American Psycho

Author: Bret Easton Ellis
Publisher:
ISBN: 3462036998
Release Date: 2006-01
Genre:

Patrick Bateman sieht gut aus, ist gut erzogen und intelligent. Tagsüber sitzt er in seinem Büro in der Wall Street und vergrößert seinen Reichtum. Seine Nächte hingegen verbringt er auf unfaßbare Weise. Er ist ein Serienmörder und lebt seinen ganz eigenen amerikanischen Traum.

American Psycho

Author: Bret Easton Ellis
Publisher: Kiepenheuer & Witsch GmbH & Company KG, Verlag
ISBN: 346202261X
Release Date: 1993
Genre: Belletristische Darstellung

Een seriemoordenaar vertelt gedetailleerd over de moorden die hij pleegt en over zijn leven.

American Psycho

Author: Bret Easton Ellis
Publisher: Pan Macmillan
ISBN: 9781447277712
Release Date: 2014-12-15
Genre: Fiction

With an introduction by Irvine Welsh A cult classic, adapted into a film starring Christian Bale. Is evil something you are? Or is it something you do? Patrick Bateman has it all: good looks, youth, charm, a job on Wall Street, reservations at every new restaurant in town and a line of girls around the block. He is also a psychopath. A man addicted to his superficial, perfect life, he pulls us into a dark underworld where the American Dream becomes a nightmare . . . Bret Easton Ellis's American Psycho is one of the most controversial and talked-about novels of all time. A multimillion-copy bestseller hailed as a modern classic, it is a violent black comedy about the darkest side of human nature.

Eingeh llt in Brilliant Disguise Bret Easton Ellis American Psycho im Kontext von Postmoderne Subjektaufl sung und S ch ein

Author: Sabine Buchholz
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638854610
Release Date: 2007
Genre:

Masterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, Note: 1,0, Universitat Siegen (Fachbreich 3: Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften), 94 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Aus dem Gutachten: "[...] Die Qualitat der Arbeit erreicht [...] das Niveau der zugrunde gelegten Forschungsliteratur, deren Erkenntnisse zu Detailfragen des betreffenden Romans ubrigens betrachtlich erweitert werden, vorliegende Thesen gestandener Wissenschaftler werden ebenso muhelos demontiert wie an anderen Stellen nahtlos in den Argumentationsgang eingebaut. Die [...] Analyse ist an jeder Stelle sowohl gut nachvollziehbar als auch von teilweise frappierendem intellektuellen Niveau [...].," Abstract: Aller Ablehnung zum Trotz gibt es zahlreiche Textbeitrage zu "American Psycho," hat doch das polarisierende Extremwerk' die Kritiker seit Erscheinen so sehr fasziniert wie schockiert. Die mit Abstand meisten Sekundartexte beschaftigen sich ausschliesslich mit dem Thema der extremen, scheinbar uberprasenten Gewalt, andere widmen sich der skandalosen Publikationsgeschichte, sind somit ebenfalls in erster Linie dem anstossigen Charakter des Werkes verpflichtet. Einige wenige Studien allerdings befassen sich z.B. mit Gegenstanden wie dem Konsum-Diskurs - und derartige Ansatze implizieren nun, dass dem Text durchaus mehr zu entnehmen ist als abnorme Brutalitat und Perversion. Die vorliegende Arbeit knupft an diesen Gedanken vollends an. Auch sie erhofft sich von Ellis' aussergewohnlichem Werk einen weitaus tieferen Sinn, als es auf den ersten oberflachlichen Blick den Anschein haben mag. Und zwar zentriert diese Studie die Frage nach dem literarischen Subjekt, welches bislang, meist vorschnell als nichtig abgetan, in der Forschung kaum Beachtung gefunden hat. Da American Psycho meist als ein bezeichnendes Werk der Postmoderne gesehen wird - und das sicherlich nicht zu Unrecht -, liegt der Verdacht nahe, auch das Subjekt des Romans als postm

American Psycho Der Film und die Kontingenz der Diskurse

Author: Marlen Vogel
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638587839
Release Date: 2006-12-31
Genre: Literary Collections

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, Note: 2,7, Universität Erfurt (Universität Erfurt), Veranstaltung: Alltag und Verbrechen. Trivialität und, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Er ist Repräsentant einer Ära, die sich als eine Art soziale, sowie politische Subkultur etabliert hat. Als „Young Urban Professional“, kurz „Yuppie“, füllt die Figur des Patrick Bateman die erste Lücke, den ersten Definitionsraum, in dem Existenz- innerhalb des Szenarios von „American Psycho“- manifestiert wird. Sein diskursiver Werdegang ist ein Sprechen zweier Realitäten. Die Einführung in die Handlung kreiert ein Bild, ein überspitztes Klischeebild, das explizit die kulturelle Bewegung ausstellt, die sich durch den Film als verlaufende Spur bis ins Perverse ausreizt. Die Annahme des urbanen Zeichensystems erfolgt von selbst. Es ist nicht Bateman selbst, der als agens fungiert. Der reziproke Prägungsprozess etabliert sich als Performativ. Bateman steht den Gepflogenheiten des Bankerlebens in nichts nach, fernerhin steht er ihnen gegenüber. Das Phänomen der Gegenüberstellung findet noch auf anderen Ebenen seine Realisierung, die die Diskurse zur Tiefe begehbar machen (Benjamin, Lacan et al.). Zu Beginn scheint es eine Spur, eine Prägung, einen Einschnitt zu geben, der sich hier als das urbane Gefüge ausstellt, in dem Bateman selbst eine Art Ornament darstellt. Auf der ersten Ebene ist er Repräsentant, eine Markierung, die sagt „Hier bin ich, das bin ich, ich bin diese Welt.“ Man erkennt hier also ein synekdochisches Verhältnis. Eine Synekdoche ist eine Trope auf der Ebene des Teiles vom Ganzen. Ein Teil repräsentiert das ganze den Zeichenprozessen unterliegende kulturelle System. Es soll gezeigt werden, dass der kontingente Charakter der Person Patrick Bateman sich in seiner Funktion als Synekdoche materialisiert. Der Begriff der Kontingenz im Kontext von „American Psycho“ scheint eine Dimension zu verfassen, deren Ausleuchtung ganz und gar der Kamera überlassen ist. Kontingenz meint einen erahnten, halb “ausgesprochenen“ begrenzten Raum, in dem mehrere Subsysteme möglich sind, diese Möglichkeiten jedoch permanent bestehen bleiben. Der Begriff des Subsystems ist hier angebracht, da die Möglichkeiten durch Leerstellen markiert werden und somit als Diskurse zum Vorschein kommen, welche nach ihren eigenen autonomisierten Regelwerken funktionieren. Die Ausstellung der Diskurse erfolgt explizit, das, was an der Oberfläche bleibt, wird fasst pornografisch, provokant ausgestellt.

Bret Easton Ellis American Psycho B se Literatur

Author: Eva Sailer
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640285457
Release Date: 2009-03-10
Genre: Literary Criticism

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 2,4, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Das Böse im Kunst- und Mediensystem, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen des Hauptseminars „Das Böse im Kunst- und Mediensystem“ zeigte sich den Teilnehmern bereits zu Beginn des Semesters, dass der Begriff des Bösen nicht einfach zu definieren ist. Schon bei dem Versuch das Böse zu erklären, wird man vor ein Problem gestellt. Allgemein bezeichnet das Böse alles, dem Guten entgegen gesetzte. Unglück, Elend und Leid gehen fast immer als Konsequenzen aus dem Bösen hervor.

Un American Psycho

Author: Chris Dumas
Publisher: Intellect Books
ISBN: 9781841505541
Release Date: 2012
Genre: Art

Brian De Palma is perhaps best known as the director behind the gangster classic Scarface. Yet as ingrained as Scarface is in American popular culture, it is but one of a sizeable number of controversial films--many of which are consistently misread or ignored--directed by De Palma over his more than four-decade career. In Un-American Psycho, Chris Dumas places De Palma's body of work in dialogue with the works of other provocative filmmakers, including Alfred Hitchcock, Jean-Luc Godard, and Francis Ford Coppola with the aim of providing a broader understanding of the narrative, stylistic, and political gestures that characterize De Palma's filmmaking. De Palma's films engage with a wide range of issues surrounding American political and social culture, and this volume offers a rethinking of the received wisdom on his work.

Parallelism of character and concept in American Psycho and Cosmopolis

Author: Timm Gehrmann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638595117
Release Date: 2007-02-19
Genre: Literary Collections

Seminar paper from the year 2006 in the subject American Studies - Literature, grade: 1,7, University of Wuppertal, course: Issues in American Society - Literary Negotiations, 2 entries in the bibliography, language: English, abstract: American Psycho by Bret Easton Ellis and Cosmpolis by Don De Lillo both are stories that depict the decadence of their time, hinting at social, moral and political issues that are of importance in their respective times. In both books New York as the world centre of capitalism serves as a stage for two main characters who are shapen by the enormous amounts of money they have at their disposal. The characters and their interaction with society are the central points in both books. While Don De Lillo’s Cosmopolis deals at a time no clearly defined, which is probably supposed to be the post modern world of the early 2000s, Bret Easton Ellis’ book is set in the booming New York of the 80s where people who work on Wall Street are treated like pop stars and many of them well known as heroes of capitalism (e.g. Warren Buffet and Donald Trump). The book by Bret Easton Ellis takes us into this decadent cocain addicted world, that basically revolves the hunger for parties and sex. The book by Don De Lillo presents a totally different atmosphere. The atmosphere is rather shapen by fear of those that have come too short in the capitalist world and the security needs of those who work on wall street who have by now become anonymous figures, that may only be identified by their stretch limousines. The world of Cosmopolis has become darker and more dangerous; wild parties are no longer celebrated, just as get togethers of business people don’t seem to happen in public, mainly for security reasons. The pace of the world has also changed as computers and video transmit news from all over the world into cars that have become indistinguishable from offices. Yet both books have a lot in common in terms of the topics they deal with and the kinds of characters they portrait. While Cosmopolis only draws a kind of gloomy atmosphere, American Psycho is also one of the funniest books I have ever read and has been turned into a fantastic movie, with which I have compared some of the scenes.

Bret Easton Ellis s American Psycho

Author: Julian Murphet
Publisher: Bloomsbury Publishing USA
ISBN: 9781441136732
Release Date: 2002-01-11
Genre: Literary Criticism

This is part of a new series of guides to contemporary novels. The aim of the series is to give readers accessible and informative introductions to some of the most popular, most acclaimed and most influential novels of recent years - from 'The Remains of the Day' to 'White Teeth'. A team of contemporary fiction scholars from both sides of the Atlantic has been assembled to provide a thorough and readable analysis of each of the novels in question.

Bret Easton Ellis

Author: Naomi Mandel
Publisher: A&C Black
ISBN: 9780826435620
Release Date: 2011-01-20
Genre: Literary Criticism

Collection of new critical essays on Bret Easton Ellis, focusing on his later novels: American Psycho (1991), Glamorama (1999), and Lunar Park (2005).

Die Logik des Konsums in Bret Easton Ellis American Psycho

Author: Kevin Rosenhoff
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783656762850
Release Date: 2014-10-07
Genre: Literary Criticism

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Germanistik - Komparatistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Weg von American Psycho, vom Manuskript zum fertig gedruckten Roman im Buchhandel und darüber hinaus war kein leichter. 1990 schickte Bret Easton Ellis sein Manuskript zu Simon & Schuster und bis dahin sah auch noch alles gut aus. Das Skript wurde akzeptiert und alle weiteren Schritte für eine Veröffentlichung eingeleitet. Im Zuge dessen wurden jedoch einige der gewaltvollen Passagen schon vorab im Time und im Spy Magazine veröffentlicht und daraufhin scharf kritisiert. Das hatte zur Folge, dass der Vertrag zwischen Schriftsteller und Verlag gebrochen wurde und Simon & Schuster von einer Veröffentlichung des Romans absah. Eine Wende kam jedoch schon kurze Zeit später. Random House sicherte sich die Rechte an dem Roman und veröffentlichte diesen schließlich im Jahre 1991. Die negativen Kritiken, die vor der Veröffentlichung schon laut wurden, flauten jedoch keineswegs ab, im Gegenteil riefen einige Feministinnen aufgrund der Gewalt gegen Frauen sogar zum aktiven Boykott des Buches auf. So wurde es mitunter als Anleitung zum Mord an Frauen bezeichnet. Da sich fast alle negativen Kritiken auf die expliziten Darstellungen von Gewalt beziehen, gegen Frauen wie auch generell, werde ich mich in der vorliegenden Arbeit genau diesen Darstellungen widmen. Vor dem Hintergrund meines ersten Leseeindrucks von American Psycho als konsumkritisches Werk möchte ich herausfinden, inwiefern die dargestellte Gewalt denn Kritik am Konsum sein kann. Dazu werde ich in dem ersten Teil der Arbeit herausarbeiten, welchen Stellenwert der Konsum in dem Roman einnimmt, wie dieser dargestellt wird und welche Motive ihm zugrunde liegen. In dem zweiten Teil soll es dann um die Rolle der Gewalt gehen, wobei ich mich ebenfalls auf die Darstellung und Motive konzentriere. Auch dabei besteht meine Analyse aus zwei Teilen, in denen ich die Gewalt gegen Frauen und gegen andere Personen getrennt voneinander untersuche, da mit der Gewalt gegen Frauen auch sexuelle Handlungen einhergehen. In einem abschließenden Fazit werden die Ergebnisse dann noch einmal in zusammengefasster Form dargestellt.

American Psycho Picador 40th Anniversary Edition

Author: Bret Easton Ellis
Publisher: Picador
ISBN: 9781743294901
Release Date: 2012-03-01
Genre: Fiction

An international bestseller and true modern classic Patrick Bateman is twenty-six and works on Wall Street; he is handsome, sophisticated, charming and intelligent. He is also a psychopath. Taking us to a head-on collision with America's greatest dream - and its worst nightmare - American Psycho is a bleak, bitter, black comedy about a world we all recognize but do not wish to confront. Celebrating 40 years of outstanding international writing, this is one of the essential Picador novels reissued in a beautiful new series style.

Auswirkungen des Konsum und Medienwahns in Bret Easton Ellis American Psycho

Author: Stefanie Brunn
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783656506799
Release Date: 2013-10-01
Genre: Literary Collections

Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Amerikanistik - Literatur, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Institut für Anglistik und Amerikanistik), Veranstaltung: Amerikanistik - Literatur, Kultur, Sprache: Deutsch, Abstract: American Psycho (1991) ist einer der umstrittensten, postmodernen Romane der frühen 1990er Jahre, der durch seine expliziten Gewaltdeskriptionen für sehr viel Aufsehen sorgte. Im Fokus von Ellis' Literatur stehen die Superreichen: extreme Charaktere, die mit der De-Individualisierung und Affektlosigkeit der Konsumgesellschaft konfrontiert werden. Das Interesse der vorliegenden Arbeit liegt darauf, mithilfe einer dichten Textarbeit zu verdeutlichen, dass American Psycho als eine überspitzte, extreme Satire des Einflusses der Medien- und Konsumgesellschaft auf die Gesamtpersönlichkeit zu verstehen ist. Hierzu erfolgt zuerst eine historische Einordnung und formale Analyse. Besonders stehen aber die physischen (Schönheitswahn und körperliche Entfremdung), psychischen (Depersonalisierungsängste, fragmentarische Identitätskonstruktion und Selbstinszenierung) als auch interpersonellen (Konformitätsstreben und Kommunikationsunfähigkeit) bis hin zu apokalyptischen (Omnipräsenz der Gewaltdarstellungen und (De)Glorifikation des Serienmörderphänomens) Auswirkungen im Zentrum. Die Allgegenwärtigkeit der Medien und der explosionsartig ausufernde Massenkonsum haben starken Einfluss auf die einzelnen Individuen und lenken in vielerlei Hinsicht deren Lebensplanung und -führung. In American Psycho werden diese durchaus symbolisch übersteigerten Auswirkungen am Beispiel Patrick Batemans, einem einerseits scheinbar optimal angepassten Gemeinschaftsmitglied und andererseits brutalen Serienmörder, auf die Spitze getrieben, um die fragwürdige, tatsächliche Gesellschaftsentwicklung und den Werteverlust offenzulegen.