British Asians Exclusion and the Football Industry

Author: Daniel Kilvington
Publisher: Routledge
ISBN: 9781317569039
Release Date: 2016-02-22
Genre: Sports & Recreation

This book examines the exclusion of British Asians from the football industry, drawing on a wealth of empirical work with players, coaches, scouts, managers, fans, anti-racist organisations, community officers, and key stakeholders. It adopts a critical race theory (CRT) perspective to offer a platform for excluded communities to discuss their experiences and offer their advice, guidance and criticisms. Notions of whiteness, intersectionalities and gender are explored and filter throughout. This book highlights historical and contemporary reasons for the British Asian exclusion from football, critically examines a number of tried and tested inclusion strategies, and offers recommendations for reform to help achieve equality and inclusion. The research aims to: dehomogenise British Asian football experiences offer the counter-narratives of British Asian male and females to challenge master-narratives comprehend the importance of intersectionalities understand identity shifts and cultural changes challenge socio-cultural stereotypes and racial myths highlight contemporary manifestations of racisms in football at all levels examine the role 'parallel football' environments have played in the exclusion cast a critical eye over inclusion initiatives promote recommendations for reform which are born out of empirical research As long as marginalized groups, such as British Asians, are excluded from a field of popular culture, in this case football, it is a topic that demands attention, deserves investigation and requires solutions. It is hoped that this book can be of use to students, researchers and policymakers who share an active interest in football, exclusion and equality.

The International Olympic Committee Law and Accountability

Author: Ryan Gauthier
Publisher: Routledge
ISBN: 9781317197256
Release Date: 2016-12-19
Genre: Sports & Recreation

The Olympic Games is unquestionably the largest and most important sporting event in the world. Yet who exactly is accountable for its successes and failures? This book examines the legitimacy and accountability of the International Olympic Committee (IOC). This non-governmental organisation wields extraordinary power, but there is no democratic basis for its authority. This study questions the supremacy of the IOC, arguing that there is a significant accountability deficit. Investigating the conduct of the IOC from an international legal perspective, the book moves beyond a critique of the IOC to explore potential avenues for reform, means of improving democratic procedures and increasing accountability. If the Olympics are to continue to be our most celebrated sporting event, those who organise them must be answerable to the citizens that they can potentially harm as well as benefit. Full of original insights into the inner workings of the IOC, this book is essential reading for all those interested in the Olympics, sport policy, sport management, sport mega-events, and the law.

Sport and Discrimination

Author: Daniel Kilvington
Publisher: Taylor & Francis
ISBN: 9781317272106
Release Date: 2017-01-20
Genre: Sports & Recreation

Despite campaigns to educate and increase awareness, discrimination continues to be a deep-rooted problem in sport. This book provides an international, interdisciplinary and critical discussion of various forms of discrimination in sport today, with contributions from world-leading academics and high-profile campaigners. Divided into five sections, the book explores racism, sexism, homophobia, disability, and the role of media in both perpetuating and tackling discrimination across a variety of sports and sporting events around the world. Drawing on examples from football, rugby, cricket, tennis, climbing, the Olympics and the Paralympics, it offers a critical review of current debates and discusses the latest empirical research on the changing nature of discrimination in sport. Taking into account the experiences of athletes and coaches across all performance levels, it presents recommendations for further action and directions for future research. A timely and challenging study, Sport and Discrimination is essential reading for all students and scholars of sports studies with an interest in the sociology of sport and the relationship between sport, society and the media.

Globalizing Cultural Studies

Author: Cameron McCarthy
Publisher: Peter Lang Pub Incorporated
ISBN: UCSC:32106018797826
Release Date: 2007
Genre: Language Arts & Disciplines

The contributors to Globalizing Cultural Studies: Ethnographic Interventions in Theory, Method, and Policy take as their central topic the problematic status of «the global» within cultural studies in the areas of theory, method, and policy, and particularly in relation to the intersections of language, power, and identity in twenty-first century, post-9/11 culture(s). Writing against the Anglo-centric ethnographic gaze that has saturated various cultural studies projects to date, contributors offer new interdisciplinary, autobiographical, ethnographic, textual, postcolonial, poststructural, and political economic approaches to the practice of cultural studies. This edited volume foregrounds twenty-five groundbreaking essays (plus a provocative foreword and an insightful afterword) in which the authors show how globalization is articulated in the micro and macro dimensions of contemporary life, pointing to the need for cultural studies to be more systematically engaged with the multiplicity and difference that globalization has proffered.

Jugend Migration und Sport

Author: Ulrike Burrmann
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658063979
Release Date: 2014-09-04
Genre: Social Science

Migrantinnen und Migranten sind im organisierten Sport in Deutschland unterrepräsentiert. Welche Faktoren definieren den Zugang zum Sport im Allgemeinen und zum Sportverein im Besonderen mit: Werte, Sprache, Religion, Herkunftsfamilie? Welche Rolle spielen dabei die Sportvereine? Wie lassen sich die erheblichen Geschlechterunterschiede in den Sportengagements erklären? Dieses Buch verkleinert unter einer sozialisationstheoretischen Perspektive bestehende Forschungslücken, indem die Sportbeteiligung von jungen Migrantinnen und Migranten sowohl quantitativ als auch qualitativ beleuchtet und mit einzelnen „Facetten“ von Kultur in Zusammenhang gebracht wird.

Globales Amerika

Author: Ulrich Beck
Publisher: transcript Verlag
ISBN: 9783839401729
Release Date: 2015-07
Genre: Philosophy

Seit einigen Jahren wird in den Sozial- und Kulturwissenschaften international kaum ein Phänomen so lebhaft diskutiert wie das der Globalisierung. Nachdem die zu Anfang vorherrschende Sichtweise von Globalisierung als Entwicklung einer homogenen Weltkultur zunehmend an Evidenz verlor, rücken die lokal unterschiedlichen kulturellen Praktiken und Perspektiven als Teil von Globalisierung ins Zentrum des Interesses. Diese Neujustierung des Fokus erlaubt auch längst überfällige neue Lesarten des vermeintlich einfachen Verhältnisses von »Amerikanisierung« und Globalisierung. Dabei wird deutlich, dass die oft als »Amerikanisierung« wahrgenommene Globalisierung weltweit heterogene Resonanzen erzeugt, hybride Kulturen, Fluchtlinien und Gegenbewegungen treten gleichermaßen hervor. Der Band »Globales Amerika«, in dem sich einige der prominentesten Denker der Globalisierung zu Wort melden, präsentiert anregende Lektüren dieser bislang wenig beleuchteten Seite der Globalisierung und leistet damit einen wichtigen Beitrag zum Verständnis des Problems insgesamt. Für das 21. Jahrhundert erweist sich die Perspektive eines »methodologischen Kosmopolitismus« (Ulrich Beck) als richtungsweisend.

Agonie des Realen

Author: Jean Baudrillard
Publisher:
ISBN: 3920986997
Release Date: 1978-01
Genre: Civilization, Modern


Fussball und Region in Europa

Author: Siegfried Gehrmann
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105029647307
Release Date: 1999
Genre: Regionalism

Thema dieses Buches ist die Bedeutung des modernen Fussballsports für die kulturelle Identität von Regionen. Es geht der Frage nach, inwieweit eine solche Identität von diesem Sport geprägt werden kann und wo die Grenzen eines solchen Bedeutungszusammenhangs verlaufen, welche Traditionen dabei eine Rolle spielen, wie tief diese in der Geschichte verwurzelt sind und auf welchen gesellschaftlichen und politischen Umständen und Voraussetzungen sie beruhen. Als Reaktion auf den europäischen Vereinigungsprozess und seine nivellierenden Tendenzen ist ein neues Interesse an der Region und ihrer Geschichte erwacht. Aus dem Grunde scheint es geboten, die angesprochene Problematik auch auf einer internationalen, d.h. europäischen, Ebene und in Verbindung mit einer populären Sportart zu erörtern.

Hoolifan

Author: Martin Knight
Publisher:
ISBN: 398090640X
Release Date: 2003
Genre:


Die feinen Unterschiede

Author: Pierre Bourdieu
Publisher:
ISBN: 3518576259
Release Date: 1982-01
Genre: Aesthetics, French

Die Analyse des kulturellen Konsums ist für alle von Interesse, die geneigt sind, ihre eigenen, meist als selbstverständlich aufgefassten kulturellen Vorlieben und Praktiken zu prüfen. Der Reiz und das Verdienst des Buches liegen darin, dass der Autor immer im Kontakt zum konkreten Alltag bleibt. Die Lektüre der Feinen Unterschiede wird ein spannender Selbsterfahrungsprozess.

Wissenschaftspopularisierung im 19 Jahrhundert

Author: Andreas Daum
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 9783486832501
Release Date: 2018-02-05
Genre: History

Mit diesem Buch werden die vielfältigen Formen, in denen noch heute Wissenschaft popularisiert wird, erstmals auf ihre Ursprünge im 19. Jahrhundert zurückgeführt und zentral in die bürgerliche Kultur dieser Zeit eingelagert. Entgegen langlebigen Vorurteilen kann nachgewiesen werden, dass es eine breite, farbige und kulturell tief verwurzelte Tradition der Populärwissenschaft in Deutschland gibt. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Bedeutung die naturwissenschaftliche Bildung in der bürgerlichen Gesellschaft entfaltete. Die Entwicklung des naturkundlichen Vereinswesens und Schulunterrichts und die Ausbreitung einer von Naturwissenschaftlern organisierten Festkultur werden ebenso als Teile der Geschichte bürgerlicher Öffentlichkeit beschrieben wie die rasante Zunahme von populärwissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern. Dabei wird zum einen deutlich, wie sich publikumsorientierte Sprach- und Darstellungsformen sowie eigene Gruppen von Wissensvermittlern etablierten. Zum anderen werden die Inhalte und ideologischen Deutungspotentiale, die über populäre Medien vermittelt wurden und zum bürgerlichen Verständnis von Natur beitrugen, besonders betont. Die Geschichte von Öffentlichkeit und Bürgerlichkeit in Deutschland gewinnt auf diese Weise neue Konturen, zumal zahlreiche Interpretationen vorgelegt werden, die über bisherige Forschungsmeinungen hinausweisen. So begreift dieses Buch die Wissenschaftspopularisierung als Teil des Nachwirkens revolutionärer Anliegen von 1848, der Darwinismus wird in seiner ideellen Prägekraft erheblich relativiert, und das Verhältnis von Naturwissenschaften und christlicher Religion findet eine neue Würdigung. Dieses Buch soll eine eklatante Forschungslücke schließen und zugleich die Geschichte der Populärwissenschaft im öffentlichen Bewusstsein der heutigen Mediengesellschaft verankern. Die Darstellung zielt darauf, eine Brücke zu schlagen zwischen der allgemeinen Geschichte, im besonderen der florierenden Bürgertumsforschung, und eher marginalisierten Bereichen wie der Geistes-, Religions- und Wissenschaftsgeschichte. Der Band hat einen fachwissenschaftlichen Charakter, ist aber in seinem leserfreundlichen Stil und der leicht zugänglichen Gliederung für einen weiten Leserkreis geschrieben. Er wendet sich zum einen an alle HistorikerInnen, die neue Erkenntnisse über die deutsche Kultur im 19. Jahrhundert und das Verhältnis von Wissenschaft, Gesellschaft und Öffentlichkeit gewinnen möchten. Zum anderen sind alle historisch interessierten Leser und die Vertreter von Nachbardisziplinen, darunter Literatur- und Kommunikationswissenschaften ebenso wie Theologie und Naturwissenschaften, angesprochen. Das Buch bietet darüber hinaus eine an keiner anderen Stelle greifbare Sammlung von Kurzbiographien, mehrere Tabellen, zahlreiche Abbildungen und erstmalig eine Bibliographie populärwissenschaftlicher Texte des 19. Jahrhunderts. Damit kann dieser Band auch hervorragend als Nachschlagewerk genutzt und über das umfangreiche Orts-, Personen- und Sachregister leicht erschlossen werden.