Ernst von der Porten 1884 1940

Author: Michael Tschöp
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642711695
Release Date: 2013-03-12
Genre: Medical

Am 16. Oktober 1846 gab Morton am Massachusetts General Hospital in Boston die erste öffentlich erfolgreiche Äthernarkose. Diese Sensation verbreitete sich für die damalige Nachrichtentechnik überraschend schnell herüber zum alten Kontinent. Noch vor Jahresende wurde in England die Äthernarkose erprobt. In Deutschland führte der Erlanger Chirurg Heydenfelder im Februar 1847 die Äthernarkose ein. Die stürmische Entwicklung der Chirurgie und damit der gesamten operativen Medizin kam in Gang und zeitigte Resultate, die auch heute noch beeindrucken. Während in der deutschen Medizinergeschichte bis in die 30er Jahre unseres Jahrhunderts Chirurgen und Operateure in großer Zahl Weltgeltung erhielten, finden sich nur spärlich Namen, die mit der Anästhesie zu verbinden sind. Carl Ludwig Schleich (Lokalanästhesie mit Kokain 1892), August Bier (Spinalanästhesie 1898), Franz Kuhn (endotracheale Intubation 1902), Sudeck, Schmidt und Killian leisteten wichtige Beiträge zur Entwicklung der lokalen und allgemeinen Anästhesie - sie blieben jedoch ihr Leben lang Chirurgen. Die Last der Narkose trugen über viele Jahrzehnte Schwestern, Pfleger und meist die jüngsten Assistenten. Sollte je ein Arzt mit dem Gedanken sich getragen haben, die Anästhesie als eigenes Spezialfach zu wählen - so wie dies in England schon im 19. Jahrhundert möglich war - mußte er rasch erkennen, daß ihm daraus keine materielle Existenz erwuchs. Die Chirurgie dominierte bis in die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Dabei war die Tragweite der mit einer Narkose verbundenen Probleme durchaus auch in Deutschland bekannt.

Aryanisation in Hamburg

Author: Frank Bajohr
Publisher: Berghahn Books
ISBN: 1571814841
Release Date: 2002-01
Genre: History

Much has been written about Nazi anti-Jewish policies, about atrocities of the Wehrmacht, and about the life of the Jews during the Third Reich. However, relatively little is known about the behavior of non-Jewish Germans. This book, published to wide acclaim in its original edition, shows how many "ordinary Germans" became involved in what they saw as a legally sanctioned process of ridding Germany and Europe of their Jews. Bajohr's study offers a major contribution to our understanding of this process in that it focusses on one of its most important aspects, namely the gradual exclusion of Jews from economic life in Hamburg, one of the largest centers of Jewish life in Europe and one in which many of them had been part of the Hanseatic patriciate before 1933. The sad conclusion of this study is that it was not necessarily antisemitism that motivated "ordinary burghers" but unrestrained greed that led them to betray their former co-citizens.

Jugend

Author:
Publisher:
ISBN: UCSD:31822042775056
Release Date: 1910
Genre: