Caesar

Author: Helga Gesche
Publisher: Wissenschaftliche Buchgesellschaft Abt. Verlag
ISBN: STANFORD:36105036582026
Release Date: 1976-01-01
Genre: Emperors


Caesar

Author: Wolfgang Will
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105132641486
Release Date: 2009
Genre: Emperors

Kaum ein Politiker hat die Meinungen der Nachwelt so sehr gespalten wie Gaius Iulius Caesar: Er wurde gefeiert als weit blickender Staatsmann, der die Geschicke des römischen Imperiums in einer krisenhaften Zeit visionär zu lenken wusste, und verdammt als zynischer, nur auf seinen eigenen Ruhm bedachter Machtpolitiker. Wer aber war dieser Caesar, der schon zu seiner Zeit so umstritten war, wirklich? Frauenheld und soldatisches Vorbild seiner Legionen, Demagoge und Ehrenmann, Literat und Welteroberer, rachsüchtig und grausam und doch gerühmt für seine Milde, die Widersprüchlichkeit dieser Persönlichkeit fasziniert bis heute. Was waren seine Ziele? Wollte er tatsächlich eine Monarchie einführen? Welche neuen Ideen hatte er der politischen und sozialen Krise seiner Zeit entgegenzusetzen? Wolfgang Will geht diesen Fragen nach und zeichnet ein so differenziertes wie unbefangenes Bild Caesars.

Caesar

Author: Martin Jehne
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406669385
Release Date: 2015-01-07
Genre: Biography & Autobiography

Caesars Weg, auf dem er seinen Aufstieg betrieb, war nicht unbedingt neu; er folgte lange Zeit einem Kurs, der zwar den Standesgenossen mißfiel, aber keine unüberbrückbaren Gegensätze aufriß. Was jedoch bei Caesar neu war, war die Höhe seines Einsatzes. Schulden machte jeder für die Karriere, aber Caesar machte so hemmungslos Schulden, daß er am Rand der Katastrophe balancierte und jeder Rückschlag zur Katastrophe hätte werden können. Caesar erlitt aber keine Rückschläge, und davon war er offenkundig ausgegangen. Er glaubte so unerschütterlich an sein Glück und seine überlegenen Talente, daß auch der höchste Einsatz für ihn nur konsequent war. Er spielte ‚Alles oder Nichts‘, und er scheint nie daran gezweifelt zu haben, daß er gewinnen würde. Der vorliegende Band enthält eine fesselnde Biographie des wohl berühmtesten römischen Politikers, Militärs und – Spielers.

Vergleich der Caesarfigur im Roman Caesar von Gisbert Haefs und im Film Julius Caesar von Uli Edel

Author: Sarah Nadjafi
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640821488
Release Date: 2011-02
Genre:

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 2,3, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster, Sprache: Deutsch, Abstract: Gaius Julius Caesar ist eine der beruhmtesten und umstrittensten Personlichkeiten der Geschichte. Er gilt als Genie und Held, aber auch als Tyrann und Zerstorer der Republik. Zu kaum einer anderen Person haben so viele Historiker und Autoren ihre Meinung geaussert. Shakespeare, Mommsen und Brecht sind nur einige Wichtige von vielen. In folgender Arbeit wird die Darstellung der Figur Caesar im Roman von Gisbert Haefs Caesar" und im Film von Uli Edel Julius Caesar" thematisiert. Beide Werke sind erst vor wenigen Jahren erschienen, der Film im Jahre 2002 und der Roman 2007. Zu dem umfassen der Erzahlteil des Romans und der Handlungsablauf des Films ungefahr den selben Zeitraum und zeigen vielfach die selben Ereignisse und Personen. Daher ist ein Vergleich der Werke gut moglich. Ziel der Arbeit ist es die beiden Hauptfiguren zu vergleichen. Daher wird von der These ausgegangen, dass der Roman eine doppelte Sichtweise - Caesar als Held und Tyrann - bietet. Dem gegenuber zeigt der Film eine idealisierte Figur, die allerdings im Handlungsverlauf eine Entwicklung erfahrt. Um die oben formulierte These zu bestatigen, wird im ersten Kapitel der Arbeit die Figur Caesar im Roman analysiert. Hierzu werden zunachst die drei Formen der Darstellung von Figuren erlautert, und dann auf dieser Grundlage die Darstellung Caesars untersucht. Im folgenden Teil der Arbeit wird der Film auf die Darstellung der Figur hin analysiert. Hierbei wird zwischen inhaltlichen und filmsprachlichen Kriterien differenziert. Es ist anzumerken, dass nur einzelne ausgewahlte Sequenzen berucksichtigt und analysiert werden konnen, um den vorgegebenen Rahmen der Arbeit einzuhalten."

Caesar De Bello Gallico

Author: Ursula Blank-Sangmeister
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783525717318
Release Date: 2011
Genre: Foreign Language Study

German description: Die Textausgabe enthalt ausgewahlte Passagen aus Caesars Bericht uber den Krieg, den er in Gallien wahrend seiner Statthalterschaft 58-51 v.Chr. gefuhrt hat. Die Texte sind mit Hilfen und Anregungen versehen und eignen sich gut fur die Erst- und Mittelstufenlekture. Den Schwerpunkt dieser Ausgabe bildet die Auseinandersetzung Caesars mit dem Germanenfuhrer Ariovist. In das Thema fuhren Auszuge aus dem 6. Buch ein, die Sitten und Gebrauche der Germanen beleuchten. So lernt der Leser zu Beginn der Lekture die spateren Feinde kennen - allerdings aus Caesars Sicht. Die Ausgabe ist in Bayern als Lernmittel zugelassen.

Julius Caesar

Author: Nigel Cawthorne
Publisher: Haus Publishing
ISBN: 1904950116
Release Date: 2005
Genre: Biography & Autobiography

Presents the life and accomplishments of the most famous military leader and politician in ancient Rome.

Claudius Caesar

Author: Josiah Osgood
Publisher: Cambridge University Press
ISBN: 9780521881814
Release Date: 2011
Genre: Biography & Autobiography

A study of the reign of Claudius (AD 41-54), exploring what it can tell us about the developing Roman Empire.

Caesar

Author: Wilhelm Hankel
Publisher:
ISBN: NWU:35556021749478
Release Date: 1992
Genre: Economic history


Caesar

Author: Luciano Canfora
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 3406518699
Release Date: 2004
Genre: Generals


A Companion to Julius Caesar

Author: Miriam Griffin
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 1444308459
Release Date: 2009-04-29
Genre: History

A Companion to Julius Caesar comprises 30 essays from leading scholars examining the life and after life of this great polarizing figure. Explores Caesar from a variety of perspectives: military genius, ruthless tyrant, brilliant politician, first class orator, sophisticated man of letters, and more Utilizes Caesar’s own extant writings Examines the viewpoints of Caesar’s contemporaries and explores Caesar’s portrayals by artists and writers through the ages

Caesar Der Gallische Krieg

Author: Michaela Hellmich
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783647710204
Release Date: 2013-12-04
Genre: Fiction

Die Caesar-Lektüre in der Mittelstufe ist oft mit großem Frust verbunden. Doch das muss nicht sein:Diese Caesar-Lektüre entschärft die Schwierigkeiten und motiviert durch die Comics, ohne auf die Beschäftigung mit Caesars Originaltext zu verzichten, was ja häufig das Problem reiner Comic-Fassungen ist.Die Lektüre ist doppelseitig aufgebaut: Auf der einen Seite ermöglicht eine Comic-Fassung ein erstes grundlegendes Textverständnis und entlastet auch Caesars sprachlich schwierige Passagen. Danach fällt die Arbeit am Originaltext – der auf der anderen Seite abgedruckt ist – wesentlich leichter.

Caesar and Christ

Author: Will Durant
Publisher: Simon and Schuster
ISBN: 9781451647600
Release Date: 2011-06-07
Genre: History

The Story of Civilization, Volume III: A history of Roman civilization and of Christianity from their beginnings to A.D. 325. This is the third volume of the classic, Pulitzer Prize-winning series.

Caesar als Schriftsteller Die Schrift de Bello Gallico

Author: Stephan Geier
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638124140
Release Date: 2002-04-30
Genre: History

Studienarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 1.0, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Institut für Alte Geschichte), Veranstaltung: Proseminar: Gaius Julius Caesar, Sprache: Deutsch, Abstract: „So wirkte und schaffte er wie nie ein Sterblicher vor und nach ihm, und als ein Wirkender und Schaffender lebt er noch nach Jahrtausenden im Gedächtnis der Nationen, der erste und auch der einzige Imperator Cäsar.“ Mit dieser kühnen und doch leidenschaftlich begründeten Aussage lässt Theodor Mommsen seine Römische Geschichte ausklingen. Jenes Standardwerk, das das Caesarbild der Moderne noch lange prägen und auf die Probe stellen sollte. In der Tat kann auch der kritischere Forscher nach der Beschäftigung mit der Person Caesars nicht umhin, seine umfassende Begabung zu würdigen, seine unumstrittene Genialität auf dem Schlachtfeld, seine rhetorischen Fähigkeiten und nicht zuletzt sein politisches Engagement. Daß seine Taten die Zeiten überdauern sollten war sicher eine seiner größten Ambitionen, wie bei vielen berühmten Römern dieser Zeit. Doch in welcher Art und Weise sich noch zwei Jahrtausende später die meisten Menschen mit seinem Werk in Berührung kommen, das hätte er sich sicher nicht träumen lassen. Nach wie vor ist seine Schrift de bello Gallico erste Wahl an Quellenliteratur im Lateinunterricht für Anfänger auf der ganzen Welt. Allein diese Tatsache macht Caesar zu einem der erfolgreichsten Schriftsteller aller Zeiten, gemessen an der Auflagenstärke seines Werkes. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dieser Facette von Caesars Persönlichkeit und versucht einen Einblick zu geben in sein schriftstellerisches Werk. Dies soll anhand seiner Commentarii de bello Gallico geschehen, nicht nur, weil es seine berühmteste und umfangreichste Schrift ist, sondern auch, weil sie als einzige vollständig überliefert ist. Der Umfang gestattet es nicht, eine vollständige Bearbeitung dieses Komplexes zu liefern. Vielmehr soll ein Eindruck von Caesars literarischer Begabung vermittelt, ein Überblick über den aktuellen Stand der Forschung gegeben und eine Deutung seiner Motive versucht werden. Denn so vielseitig sich Caesars Betätigungsfelder auch darstellen, so waren sie doch niemals isoliert. Caesars Kriege hatten stets auch einen politischen Hintergrund, seine Redekunst brachte ihm seine Stellung bis hin zum Triumvirat, seine Pakte hielten ihm den Rücken frei für seine Eroberungen. So führte in Caesars Leben immer das Eine zum Anderen. So war auch seine literarische Tätigkeit mit Sicherheit nicht frei von Hintergedanken. Ob und inwieweit sich das auf seine Glaubwürdigkeit und die Authentizität seiner Berichte auswirkt, soll ebenfalls untersucht werden. [..]