Anforderungen an die St dtebaupolitik aufgrund des Bev lkerungsr ckgangs in den neuen L ndern

Author: Fabian Prante
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640787333
Release Date: 2010-12-30
Genre: Social Science

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Soziologie - Politische Soziologie, Majoritäten, Minoritäten, Note: 1,7, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für politische Wissenschaft und Soziologie), Veranstaltung: Hauptseminar – Politische Demographie II, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Anzahl der Bevölkerung in Deutschland nimmt stetig ab. Besonders dramatisch wird sich der Bevölkerungsrückgang in den neuen Bundesländern auswirken, gerade in den ländlichen Regionen. Aber auch in den Städten zeichnet sich ein deutlicher Wandel der Bevölkerungsstruktur ab. Seit der Wendezeit gab es vor allem in den ostdeutschen Städten einen starken Trend zum Fortzug – einerseits in den wirtschaftlich besser gestellten Westen Deutschlands, andererseits in die umliegenden Gemeinden (Suburbanisierung). In beiden Fällen sind es vorwiegend jüngere, aktive, gut ausgebildete Menschen, die fortziehen. Hinzu kommt eine sehr niedrige Geburtenrate seit Ende des vergangenen Jahrtausends. Der daraus resultierende Bevölkerungsrückgang erfordert städtebaupolitische Reaktionen und eine andere Stadtplanung, als man sie noch Anfang der 1990er Jahre praktizierte. In dieser Arbeit wird die Bevölkerungsentwicklung in den neuen Ländern exemplarisch an der mecklenburgischen Hansestadt Wismar vorgestellt. Des Weiteren werden die Auswirkungen des stattfindenden Rückgangs sowie die daraus resultierenden Reaktionen, insbesondere aus städtebaulicher Sicht, beleuchtet und zukünftige Perspektiven aufgezeigt.

Die Gefahr von Fehlurteilen in der Personalauswahl aufgrund von Urteilsheuristiken Forschungsbericht und Handlungsempfehlungen

Author: Ina Glesmann
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783668276642
Release Date: 2016-08-17
Genre: Psychology

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,3, Europäische Fernhochschule Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: In der eignungsdiagnostischen Personalauswahl werden seitens des Unternehmens und seitens des Kandidaten weitreichende Entscheidungen getroffen. Als Grundlage einer Einschätzung durch den Unternehmensvertreter dient für diese bedeutsame Entscheidung meist eine überschaubare Masse von Informationen (z.B. Erkenntnisse aus einem persönlichem Gespräch oder den Bewerbungsunterlagen). Allerdings sind eignungsdiagnostische Entscheidungen fehleranfällig. Eine Störgröße können sogenannte Heuristiken sein – Faustregeln, welche die Entscheidungskomplexität reduzieren und die Entscheidungsfindung erleichtern. Sie können zu systematischen Fehleinschätzungen des Kandidaten führen. In dieser Hausarbeit soll beispielhaft anhand einer Heuristik ein Vorschlag erarbeitet werden, wie sich eignungsdiagnostische Fehleinschätzungen minimieren lassen.