Adapting to E Books

Author: William Miller
Publisher: Routledge
ISBN: 9781317990093
Release Date: 2013-09-13
Genre: Computers

Electronic books are now having a major impact on library collections. This book provides models for acquisitions policies and reports on several surveys of faculty and librarian attitudes toward e-books. It discusses issues in acquiring cataloguing and collection development regarding this important new library resource. Its subject matter deals with the different types of e-books, statistical data available for e-book usage, the development of e-book collections, learning environments, integrating e-books into local catalogues, acquisitions and usage monitoring of e-books. This book will be of interest to librarians across all educational sectors, library science scholars and e-book publishers. This book was published as a special issue of The Acquisitions Librarian.

Cataloging with AACR2 and MARC21

Author: Deborah Angela Fritz
Publisher: American Library Association
ISBN: 0838909353
Release Date: 2007-01
Genre: Education

In this unique one-stop guide, cataloging expert Fritz provides the hands-on cross-references between AACR2 and MARC21 required fro easy online cataloging.

The Patron Driven Library

Author: Dee Ann Allison
Publisher: Elsevier
ISBN: 9781780634029
Release Date: 2013-09-30
Genre: Business & Economics

Libraries in the USA and globally are undergoing quiet revolution. Libraries are moving away from a philosophy that is collection-centered to one focused on service. Technology is key to that change. The Patron Driven Library explores the way technology has moved the focus from library collections to services, placing the reader at the center of library activities. The book reveals the way library users are changing, and how social networking, web delivery of information, and the uncertain landscape of e-print has energized librarians to adopt technology to meet a different model of the library while preserving core values. Following an introduction, the first part begins with the historical milieu, and moves on to current challenges for financing and acquiring materials, and an exploration of why the millennial generation is transformational. The second part examines how changes in library practice can create a culture for imagining library services in an age of information overflow. The final chapter asks: Whither the library? Provides a synthesis of current research on the impact of technology on behaviour, and connecting it with library services Offers examples and practical advice for incorporating technology to meet user expectations and assess services Suggests management techniques to overcome barriers to change and technology innovation

Bullshit Jobs

Author: David Graeber
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 9783608115062
Release Date: 2018-08-30
Genre: Political Science

Ein Bullshit-Job ist eine Beschäftigungsform, die so völlig sinnlos, unnötig oder schädlich ist, dass selbst der Arbeitnehmer ihre Existenz nicht rechtfertigen kann. Es geht also gerade nicht um Jobs, die niemand machen will, sondern um solche, die eigentlich niemand braucht. Im Zuge des technischen Fortschritts sind zahlreiche Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt worden. Trotzdem ist die durchschnittliche Arbeitszeit nicht etwa gesunken, sondern auf durchschnittlich 41,5 Wochenstunden gestiegen. Wie konnte es dazu kommen? David Graeber zeigt in seinem bahnbrechenden neuen Buch, warum immer mehr überflüssige Jobs entstehen und welche verheerenden Konsequenzen diese Entwicklung für unsere Gesellschaft hat. Im Jahr 1930 sagte der britische Ökonom John Maynard Keynes voraus, dass durch den technischen Fortschritt heute niemand mehr als 15 Stunden pro Woche arbeiten müsse. Fast ein Jahrhundert danach stellt David Graeber fest, dass die Gegenwart anders aussieht: Die durchschnittliche Arbeitszeit ist gestiegen und immer mehr Menschen üben Tätigkeiten aus, die unproduktiv und daher eigentlich überflüssig sind – als Immobilienmakler, Investmentbanker oder Unternehmensberater. Es sind Jobs, die keinen sinnvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten. Es sind Bullshit-Jobs. Warum bezahlt eine Ökonomie solche Tätigkeiten, die sie nicht braucht? Wie ist es zu dieser Entwicklung gekommen? Und was können wir dagegen tun? David Graeber, einer der radikalsten politischen Denker unserer Zeit, geht diesem Phänomen auf den Grund. Ein packendes Plädoyer gegen die Ausweitung sinnloser Arbeit, die die moralischen Grundfesten unserer Gesellschaft ins Wanken bringt.

Die Gutenberg Elegien

Author: Sven Birkerts
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 9783105617052
Release Date: 2017-04-28
Genre: Language Arts & Disciplines

Leidenschaftliche und melancholische essayistische Variationen über das Lesen, allen Bücherfreunden zum Trost, die sich den Verheißungen der schönen neuen Bildschirmwelt nicht restlos überlassen wollen. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)

Logo Design Love

Author: David Airey
Publisher: Pearson Deutschland GmbH
ISBN: 3827329884
Release Date: 2010
Genre: Electronic books


Der Eckenknick

Author: Nicholson Baker
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 9783644019515
Release Date: 2012-07-02
Genre: Literary Collections

Es begann damit, dass Nicholson Baker, erfolgreicher Autor von Romanen wie «Vox» und «Die Fermate», in der Zeitschrift «The New Yorker» einen Artikel darüber veröffentlichte, dass die Computerisierung der Kataloge einem Bibliotheksbesuch viel von seinem Charme und seiner Effizienz genommen habe. Dann erfuhr er, dass der Neubau der San Francisco Public Library zu klein geraten war für den vorhandenen Bestand und dass die Verwaltung daraufhin ein paar hunderttausend Bände auf eine Müllkippe bringen ließ – das Raumproblem war gelöst. Schließlich entdeckte er, dass die großen renommierten amerikanischen und englischen Bibliotheken ihre wertvollen Sammlungen von Tageszeitungen nach der Mikroverfilmung auflösen. Da fing er an, ernsthaft zu recherchieren. Und fand heraus, dass es eine Lobby vom Fortschrittswahn irregeleiteter und von Raumnot bedrängter Bibliothekare gibt, - die in die Welt gesetzt hat, auf säurehaltigem Papier Gedrucktes werde «zu Staub verfallen», - die Mikroverfilmungen herstellt, die fehlerhaft, benutzerunfreundlich und hässlich sind, - die nun als «scan gang» Bücher digitalisiert, obwohl weder Hardware noch Programme eine problemlose Archivierung zulassen, - die alle Warnungen der auf Bewahrung des Vorhandenen bedachten Kollegen in den Wind schlägt ... «‹Der Eckenknick› informiert, argumentiert und verliert dabei nie die Kraft eines ironischen Manifests, das in Amerika zu erregten Diskussionen Anlass gegeben hat ... Es liest sich wie ein gut recherchierter Krimi und ein brillanter Essay zugleich ... Bibliothekare sind auch als Mörder leise. Um festzustellen, ob gestorben werden muss, genügt es ihnen oft, eine Ecke einer Buch- oder Zeitungsseite einmal vorn, einmal zurück zu falten. Wenn die Seite bricht, dann ist die Zeitung, das Buch in Lebensgefahr.» Süddeutsche Zeitung