Gibbons v Ogden

Author: Herbert Alan Johnson
Publisher: Univ Pr of Kansas
ISBN: STANFORD:36105215538013
Release Date: 2010-09-02
Genre: Biography & Autobiography


Gibbons v Ogden Law and Society in the Early Republic

Author: Thomas H. Cox
Publisher: Ohio University Press
ISBN: 9780821443330
Release Date: 2009-08-25
Genre: History

Gibbons v. Ogden, Law, and Society in the Early Republic examines a landmark decision in American jurisprudence, the first Supreme Court case to deal with the thorny legal issue of interstate commerce. Decided in 1824, Gibbons v. Ogden arose out of litigation between owners of rival steamboat lines over passenger and freight routes between the neighboring states of New York and New Jersey. But what began as a local dispute over the right to ferry the paying public from the New Jersey shore to New York City soon found its way into John Marshall’s court and constitutional history. The case is consistently ranked as one of the twenty most significant Supreme Court decisions and is still taught in constitutional law courses, cited in state and federal cases, and quoted in articles on constitutional, business, and technological history. Gibbons v. Ogden initially attracted enormous public attention because it involved the development of a new and sensational form of technology. To early Americans, steamboats were floating symbols of progress—cheaper and quicker transportation that could bring goods to market and refinement to the backcountry. A product of the rough-and-tumble world of nascent capitalism and legal innovation, the case became a landmark decision that established the supremacy of federal regulation of interstate trade, curtailed states’ rights, and promoted a national market economy. The case has been invoked by prohibitionists, New Dealers, civil rights activists, and social conservatives alike in debates over federal regulation of issues ranging from labor standards to gun control. This lively study fills in the social and political context in which the case was decided—the colorful and fascinating personalities, the entrepreneurial spirit of the early republic, and the technological breakthroughs that brought modernity to the masses.

The World Book Encyclopedia

Author:
Publisher:
ISBN: UOM:39015029201483
Release Date: 1993
Genre: Encyclopedias and dictionaries

An encyclopedia designed especially to meet the needs of elementary, junior high, and senior high school students.

The Virginian

Author: Owen Wister
Publisher: BookRix
ISBN: 9783955008321
Release Date: 2012-11-18
Genre: Fiction

The Virginian ist die Geschichte eines einzelgängerischen Cowboys in Wyoming um 1880, der sich trotz des im Westen vorherrschenden Faustrechts an seinen persönlichen Ehrenkodex hält und so allerlei Unbilden übersteht. Owen Wister war der Sohn von Sarah und Owen Wister Sr. einer Patrizierfamilie aus Philadelphia und genoss so eine privilegierte Kindheit. Seine Großmutter war die britische Bühnenschauspielerin Fanny Kemble. Nach Schulaufenthalten in der Schweiz und in England studierte er an der renommierten St. Paul's School in Concord (New Hampshire) sowie später an der Harvard University. Dort begann er mit Beiträgen für die studentische Satirezeitschrift The Harvard Lampoon seine schriftstellerische Laufbahn und lernte seinen langjährigen Freund und späteren Präsidenten der USA, Theodore Roosevelt, kennen. 1882-1884 verbrachte er zwei Jahre in Paris. Nach seiner Rückkehr ließ er sich zunächst in New York nieder, wo er in einer Bank Anstellung fand. 1885 begann er ein Zweitstudium an der Harvard Law School. Seine Approbation als Rechtsanwalt erhielt er 1888. In dieser Zeit begann sich Wister verstärkt mit dem amerikanischen Westen zu beschäftigen. Dieses Thema entsprach ganz dem Zeitgeist; der Historiker Frederick Jackson Turner verklärte in dem einflussreichen Aufsatz The Significance of the Frontier in American History (1893) die Frontier, also die weiße Siedlungrenze im Westen, zum Geburtsort des amerikanischen Gemüts und des ihm angeblich eigenen Freiheits- und Selbstbehauptungswillens. Roosevelt legte in seinem Werk The Winning of the West (1889-96) die Bedeutung der Westexpansion für das Wohl der amerikanischen Nation dar. Während die "Zivilisierung" des Westens voranschritt, also die Vertreibung der indianischen Ureinwohner, die Besiedlung durch Weiße, und die politische Organisation der Westterritorien in US-Bundesstaaten, machte sich Wister an die Verklärung dieser verschwindenden Welt und prägte mit seinem ersten Roman The Virginian (1902; dt. Der Virginier, 1955)) den in dieser Zeit entstehenden Mythos vom "Wilden Westen" entscheidend mit.

Jean Jacques Rousseau Vom Gesellschaftsvertrag

Author: Karlfriedrich Herb
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 9783050060187
Release Date: 2012-11-21
Genre: Philosophy

Bescheiden im Umfang, revolutionär in der Wirkung, kontrovers in der Deutung: Rousseaus Schrift Vom Gesellschaftsvertrag oder die Prinzipien des Staatsrechts (1762) gehört bis heute zu den unangefochtenen Klassikern der Politischen Philosophie der Moderne. Der Gesellschaftsvertrag, der Umschlagort von Naturzustand und Staat, ist paradox; er soll die völlige Freiheit der Menschen gewährleisten und dennoch aus ihnen ein gemeinsames Ich schaffen, der Mensch soll vorbehaltlos zum Bürger dieses einen Staates werden.. Das moderne Freiheitsideal wird in eine antike Polisgemeinschaft transplantiert. Die Interpretation der Schrift wird dadurch erschwert, dass sie einerseits ein an eine gelehrte Tradition anknüpfender rechtsphilosophischer Traktat ist, andererseits ein politisches Pamphlet mit rhetorischen Überhöhungen. Die Aufsatzsammlung sucht den Ambivalenzen des Buches gerecht zu werden, sie liefert einen kooperativen Kommentar zu den Hauptthemen des Gesellschaftsvertrages.

On the Road

Author: Jack Kerouac
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 9783644007918
Release Date: 2010-09-17
Genre: Fiction

Jack Kerouacs epochemachender Roman «On the Road» (deutsch: «Unterwegs») über eine Schar junger Menschen, die auf der Suche nach Wahrheit, der Liebe und dem glückseligen Leben quer durch die USA reisen, hat weltweit Generationen junger Leute inspiriert. Er gehört zu den seltenen Büchern des 20. Jahrhunderts, die nicht nur einen völlig neuen Ton anschlugen, sondern vom Geist einer neuen Zeit kündeten: Nahezu im Alleingang schuf «On the Road» mit der Beat-Generation eine der ersten großen amerikanischen Jugendbewegungen und inspirierte deren geistige Nachkommen, die Hippies. Kerouac tippte das Manuskript in drei schlaflosen Wochen mit Hilfe von viel Kaffee und Benzedrin auf eine vierzig Meter lange Papierrolle. Beim Verlag wurde es später stark bearbeitet, gekürzt und anonymisiert. Die hier zum ersten Mal auf Deutsch vorliegende Urfassung ist ein einziger, von Jazz und Marihuana inspirierter Energiestoß. Die Sprachmusik darin ist roher als in der Druckfassung, der Sex expliziter, die Figuren (u. a. Allen Ginsberg, William S. Burroughs und der heimliche Held des Romans, der geniale Autodieb und Lebenskünstler Neal Cassidy) erscheinen mit Klarnamen. Übertragen wurde die Urfassung von Ulrich Blumenbach, der seit seiner Übersetzung von David Foster Wallace’ Roman «Unendlicher Spa߻ zu den wohl renommiertesten deutschen Literaturübersetzern gehört. The beat goes on, und der wilde Rausch, den er erzeugt, verfehlt auch nach 50 Jahren nicht seine Wirkung. Dieses Buch war und ist ein «literarisches Ereignis» (Frankfurter Allgemeine Zeitung).