Menschenkenntnis

Author: Alfred Adler
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 9783743173675
Release Date: 2017-05-30
Genre: Psychology

Wer Menschenkenntnis besitzt, kann seine Persönlichkeitseigenschaften und die wesentlichen Charakterzüge seiner Mitmenschen besser wahrnehmen und kompetent mit ihnen umgehen. Der Bestseller Menschenkenntnis von Alfred Adler schärft den Blick für besondere menschliche Eigenarten und schult die soziale Kompetenz. Im Buch über die Menschenkenntnis beschreibt Alfred Adler auf verständliche Weise die menschliche Psyche und die Faktoren, die den Charakter von Menschen prägen. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und für jedermann verständlich. Seine Darstellung menschlicher Charakterzüge unterlegt Alfred Adler in seinem Werk Menschenkenntnis mit zahlreichen Beispielen, in denen viele Leserinnen und Leser sich selbst und ihre Umgebung wiedererkennen werden. Alfred Adler war einer der bekanntesten Schüler Sigmund Freuds. Seine Werke bilden die Grundlage vieler erfolgreicher psychotherapeutischer Methoden. Adlers Arbeit war wegweisend für die Entwicklung der modernen Psychosomatik. Er begründete die Individualpsychologie. Alfred Adler lebte von 1870 bis 1937. Als einer der bekanntesten Wissenschaftler an der Seite Sigmund Freuds bildete er zahlreiche bekannte Psychologen aus. Neben dem Bestseller Menschenkenntnis (1927) erlangte vor allem sein Werk Über den nervösen Charakter (1912) weltweite Bekanntheit.

W rterbuch der Psychotherapie

Author: Gerhard Stumm
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783211991312
Release Date: 2010-01-19
Genre: Psychology

Methodenübergreifend und methodenbezogen erläutern 360 Autorinnen und Autoren aus 14 Ländern in mehr als 1300 Stichwörtern die wesentlichen Begriffe der modernen Psychotherapie. Die Stichwörter sind untereinander mit Querverweisen vernetzt und bieten insgesamt 4500 weiterführende Quellenangaben. Die Neuauflage wurde durch einen Personenteil ergänzt, in dem 25 wichtige Gründerpersönlichkeiten vorgestellt werden: mit Bild und Text zu Lebensdaten, Schaffensperioden, theoretischen Schwerpunkten und ihren Verdiensten für die Psychotherapie.

Biographie und un bewusste Berufswahlmotive von Psychotherapeuten

Author: Gabriele Fürst-Pfeifer
Publisher: Waxmann Verlag
ISBN: 9783830978589
Release Date: 2013
Genre: Psychology

Im Rahmen eines offenen qualitativ-interpretativen Forschungsansatzes kommen zehn Psychotherapeutinnen bzw. Psychotherapeuten zu Wort, die aus den Fachgebieten der Tiefenpsychologie sowie der Systemischen Familientherapie stammen. Die Autorin exploriert dabei im Sinne des Lebensstil-Konzepts von Alfred Adler bewusste und unbewusste Motive zur Berufswahl und beschäftigt sich mit der Entstehung beruflicher Stilformen (Spezialisierungen/Praxisformen). Als familiäre Beweggründe der Berufswahlmotivation werden von den befragten Psychotherapeuten schwere familiäre Schicksalsschläge, problematische Bindungserfahrungen, Bindungsmängel, das Fehlen oder der Verlust der Mutter und/oder des Vaters, Sehnsucht nach den Eltern, Heimerziehung oder Todesängste geschildert. Bemerkenswerterweise spiegeln sich lebensstiltypische Charakterzüge und Verhaltensweisen ebenso in den Interviewsituationen wider und bestätigen auf diese Weise das folgende Diktum Adlers: 'Jeder Mensch verfügt über einen eigenen Lebensstil und spielt daher sein ganzes Leben lang dieselbe 'Melodie'' - womit auch die Frage von Determination und Willensfreiheit aufgeworfen wird. Wie die Ergebnisse dieser qualitativen Explorationsstudie zeigen, ist die Analyse von Berufswahlmotiven im familiären Kontext eine sinnvolle Anregung von Entwicklungspotenzialen für Aus-, Fort- und Weiterbildung von Personen sowohl in der Psychotherapie als auch in anderen Gesundheits- und Heilberufen. Mag. Dr. Dr. Gabriele Fürst-Pfeifer studierte an der Universität Wien Psychologie und absolvierte an der SFU Wien das Doktoratsstudium der Psychotherapiewissenschaft. Sie ist Klinische Psychologin, Gesundheits- und Sportpsychologin, Klinische Hypnose-Therapeutin nach Milton Erickson sowie Supervisorin. Sie arbeitet seit 1994 in eigener klinisch-psychologischer Praxis in Mödling (Niederösterreich) im Bereich Kinder-, Jugend-, Familien- und Erwachsenenpsychologie. Im Rahmen der forensischen Psychologie ist die Autorin seit dem Jahr 2000 in den Fachgebieten Familien-, Kinder- und Jugendpsychologie als Sachverständige tätig. Links - Psychologische Praxis: www.dr-fuerst-pfeifer.com www.sportpsychologin.at

Seelsorge mit jungen Menschen

Author: Matthias Günther
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783647670003
Release Date: 2009-07-22
Genre: Fiction

Für Matthias Günther sind Jugendliche keine Menschen in der Krise, sondern Menschen im Wandel. Sie reorganisieren ihre Beziehungsmuster, suchen das Gleichgewicht zwischen Fremd- und Selbstwahrnehmung, fragen nach ihrer Identität, machen Sinnfindungs- und Sinnverlusterfahrungen, auch spirituelle Erfahrungen u.v.m. Die hier vorgestellte Seelsorge mit Jugendlichen soll neue Handlungsspielräume sichtbar machen. Sie will ermutigen. Sie will den Blick für Gottes Fürsorge als glaubwürdige und relevante Perspektive der Hoffnung öffnen. Matthias Günther spürt in diesem Buch psychologischen und biblischen Impulsen für eine ermutigende Seelsorge mit jungen Menschen in Gemeinde und Schule nach und liefert viele praktische Bausteine für die Umsetzung.

Die Menschen Dostojewskis

Author: Jutta Riester
Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN: 9783847000051
Release Date: 2012-09-11
Genre: Fiction

Bei Dostojewski sind erstaunlicherweise bedeutsame Erkenntnisse der Tiefenpsychologie bereits vorhanden. Lange vor S. Freud spricht er vom Unbewussten, und vor A. Adler, dem Entdecker von Minderwertigkeitskomplexen und Kompensation im Seelischen, erwähnt er die Polaritäten von unten und oben im Persönlichkeitsgefühl der Menschen, hat Kenntnis von der widersprüchlichen menschlichen Seele, schildert Abwehrmechanismen aus innerer Sicht oder beschreibt sado-masochistische Beziehungsgestaltungen. Dostojewskis mit wenigen Strichen gezeichneten Typenschilderungen können es gut mit den Extravertierten und Introvertrierten von C. G. Jung aufnehmen. Mit seinem außerordentlichen Verständnis für die Entstehung von Delinquenz hat er einen nicht unerheblichen Beitrag zur modernen Kriminologie geleistet. Diesen avantgardistischen Leistungen spürt dieses Buch anhand von Alexej, dem Spieler, von Nastasja aus Der Idiot und von Rodion Raskolnikow exemplarisch nach.

ber Sch chternheit

Author: Margarete Eisner
Publisher: V&R unipress GmbH
ISBN: 9783899718829
Release Date: 2012-01
Genre: Psychology

Schüchternheit ist ein Begriff aus dem Kontext der alltäglichen Menschenkenntnis und lässt sich wissenschaftlich schwer einordnen. Nach Ansicht des amerikanischen Sozialpsychologen Zimbardo ist jemand schüchtern, wenn er glaubt, es zu sein. Im Zentrum dieses Buches stehen Fragen nach der innerseelischen Dynamik von Schüchternheit sowie ihrer Verankerung im Menschsein selbst. Ein Doppelgesicht der Schüchternheit wird deutlich: Einerseits steht sie für persönliche Unvollkommenheit und Hemmung im Lebensvollzug, zum anderen kann sie Ansporn zur Persönlichkeitsentwicklung und zur Realisierung des eigenen Werterlebens in Wort und Tat sein. Dies wird an vielen Beispielen aus Literatur und Biographik veranschaulicht.

Perfektionismus

Author: Raphael M. Bonelli
Publisher: Pattloch eBook
ISBN: 9783629320759
Release Date: 2014-10-29
Genre: Self-Help

»Ob in der Erziehung, der Ehe oder im Job – immer wollen wir alles richtig machen. Und dabei auch noch gut aussehen. Doch oft scheitern wir an den eigenen Ansprüchen.« Raphael Bonelli schildert in über 50 teils tragikomischen, teils erschütternden Patientengeschichten aus der eigenen Praxis, wie Perfektionisten ticken. Der Wiener Psychiater zeichnet ein Bild heutiger Seelennöte, von Ängsten, falschem Ehrgeiz und Lebenslügen, um aufzuzeigen, dass glücklich ist, wer sich in seiner ganzen Fehlerhaftigkeit, Durchschnittlichkeit und Gewöhnlichkeit selbst annehmen kann.

Gewalt aus bende Frauenfiguren in der neueren deutschen Frauenliteratur am Beispiel von Jutta Heinrichs Roman Das Geschlecht der Gedanken

Author: Andreas Di Lenardi
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 9783734764141
Release Date: 2015-04-09
Genre: Foreign Language Study

Diese primär literaturwissenschaftliche Arbeit betrachtet ein Werk, welches mit etablierten Tabus bricht. Es war und ist nicht üblich innerhalb der Frauenliteratur Gewalt ausübende Frauen zu beschreiben und passt weder in den gesellschaftlichen Diskurs, noch in den kontrollierten Kunstraum. Jutta Heinrich verschärft diesen Tabu-Bruch zudem dadurch, dass sie in ihrem Werk die Protagonistin Conni ihren Sadismus an Frauen und an Männern ausüben lässt. Zur Interpretation des Buches werden literaturwissenschaftliche werkimmanente Analysen mit tiefenpsychologischen (Persönlichkeitspsychologie) und philosophischen Konzepten (Diskursanalyse) verbunden. Die Arbeit ist somit betont interdisziplinär. Daran schließt sich eine werktranszendente, soziokulturelle Interpretation und Perspektivgebung an. Zu diesem Gesamtkontext zählen die Geschichte der Frauenbewegung, die damit verbundene Genese der Frauenliteratur, sowie der aktuelle Geschlechterdiskurs. Diese Arbeit zeigt insbesondere die Aktualität des Buches und decodiert die Kernaussagen: (a) Gewalt ist menschlich (nicht nur männlich!) (b) Die Emanzipationsbewegung steht vor der Aufgabe ihre eigenen Dogmen zu überwinden. Sie soll reflexiv und selbstkritisch aus der Negation des Alten herauswachsen, um sich für eine neue und gesunde Weiblichkeit zu entscheiden, so das Fazit.