Monopoly on Wheels

Author: William Greenleaf
Publisher: Wayne State University Press
ISBN: 0814335128
Release Date: 2011
Genre: Business & Economics

Examines the eight-year legal fight to overturn the Selden automobile patent in the early days of the American auto industry.

Catalog of Copyright Entries Third Series

Author: Library of Congress. Copyright Office
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105006280965
Release Date: 1962
Genre: American literature

Includes Part 1, Number 1: Books and Pamphlets, Including Serials and Contributions to Periodicals (January - June)

Catalog of Copyright Entries Third Series

Author: Library of Congress. Copyright Office
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105063092279
Release Date: 1962
Genre: American drama

Includes Part 1, Number 1: Books and Pamphlets, Including Serials and Contributions to Periodicals (January - June)

Die ra Gottlieb Daimlers

Author: Reinhard Seiffert
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531918891
Release Date: 2010-11-17
Genre: Technology & Engineering

Wann und von wem wurde das Automobil erfunden? Wir glauben es zu wissen, doch vieles aus der Zeit vor 1900 blieb unbekannt und unerschlossen. Reinhard Seiffert nimmt das lange unterschätzte Wirken Gottlieb Daimlers zum Anlass, in die Anfänge der Automobilgeschichte zurückzublicken. Er verfolgt über Jahrzehnte hinweg die Veränderungen der Erinnerungskultur und der Bewertung von Personen und Konstruktionen, von Marken und Mythen. Dabei legt der Autor den Schwerpunkt auf die Schlüsselfunktion der Technik und liefert zukunftsweisende Erkenntnisse im Hinblick auf den Wandel der Lebensgewohnheiten, das steigende Umweltbewusstsein und die Endlichkeit der Ressourcen. Dem Leser eröffnet sich eine neue Sicht auf scheinbar festgefügte Wissensgrundlagen.

Leben 3 0

Author: Max Tegmark
Publisher: Ullstein Buchverlage
ISBN: 9783843716703
Release Date: 2017-11-17
Genre: Social Science

Die Nobelpreis-Schmiede Massachusetts Institute of Technology ist der bedeutendste technologische Think Tank der USA. Dort arbeitet Professor Max Tegmark mit den weltweit führenden Entwicklern künstlicher Intelligenz zusammen, die ihm exklusive Einblicke in ihre Labors gewähren. Die Erkenntnisse, die er daraus zieht, sind atemberaubend und zutiefst verstörend zugleich. Neigt sich die Ära der Menschen dem Ende zu? Der Physikprofessor Max Tegmark zeigt anhand der neusten Forschung, was die Menschheit erwartet. Hier eine Auswahl möglicher Szenarien: - Eroberer: Künstliche Intelligenz übernimmt die Macht und entledigt sich der Menschheit mit Methoden, die wir noch nicht einmal verstehen. - Der versklavte Gott: Die Menschen bemächtigen sich einer superintelligenten künstlichen Intelligenz und nutzen sie, um Hochtechnologien herzustellen. - Umkehr: Der technologische Fortschritt wird radikal unterbunden und wir kehren zu einer prä-technologischen Gesellschaft im Stil der Amish zurück. - Selbstzerstörung: Superintelligenz wird nicht erreicht, weil sich die Menschheit vorher nuklear oder anders selbst vernichtet. - Egalitäres Utopia: Es gibt weder Superintelligenz noch Besitz, Menschen und kybernetische Organismen existieren friedlich nebeneinander. Max Tegmark bietet kluge und fundierte Zukunftsszenarien basierend auf seinen exklusiven Einblicken in die aktuelle Forschung zur künstlichen Intelligenz.

Ein Jahrhundert Automobiltechnik

Author: Olaf von Fersen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642957727
Release Date: 2013-03-09
Genre: Technology & Engineering

33 Experten aus 12 europäischen Ländern, darunter Professoren Technischer Hochschulen und bekannte Fachjournalisten, beschreiben in großen Zügen die gesamte Technikentwicklung des Automobils. In 20 Einzeldarstellungen schildern sie den technischen Reifeprozeß seiner Hauptkomponenten, nennen wichtige Daten und Fakten, und machen deutlich, welchen Einfluß Staat und Motorsport auf die Entwicklung hatten und haben.

100 Jahre LKW

Author: Harry Niemann
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: STANFORD:36105019447544
Release Date: 1997
Genre: Business & Economics

Inhalt: W. Konig: Vom Nutzen der Technikgeschichte - P. Kirchberg: Technik und Verkehrswirksamkeit der Lastkraftwagen in Deutschland bis zum Ende der 30er Jahre - P. Borscheid: Der Lkw wahrend der Zwischenkriegszeit - H. Rohde: Die verkehrspolitische Auseinandersetzung um die Expansion des Lkw-Verkehrs in den 30er Jahren - M. Wessel: Gaggenau als Geburtsstatte der Nutzfahrzeugproduktion der Daimler-Benz AG - A. Mischke: Geschichte der Nutzfahrzeuge fur den Guterverkehr in Deutschland nach 1945 - A. D. Clausager: Nutzfahrzeugindustrie in Grossbritannien 1896-1996 - P. Berliet: Entwicklung des Strassenverkehrs im Vergleich zum Schienenverkehr in Frankreich - C. M. Merki: Entwicklung der schweizerischen Nutzfahrzeugindustrie bis 1939 - M. Dunnebier: Entwicklung der Nutzfahrzeug-Industrie in der DDR und den RGW-Staaten - Y. Inagaki: Entwicklung der Nutzfahrzeug-Produktion in Japan - H. Trischler: Der Guterverkehr der USA seit dem Ende des 19. Jhs. - G. Mom: Kampf um den Fahrzeugantrieb bei der deutschen Feuerwehr (1900-1940) - S. Zima:Die Nfz-Motoren-Entwicklung - J. Schmadicke: Deutscher Strassenbau zwischen den Weltkriegen - W. Maywald: Das Spannungsfeld zwischen Lastwagen und Schiene - T. Zeller: Kombinierter Verkehr - H.-L. Dienel: Konkurrierende Guterfernverkehrssysteme im west-ostdeutschen Vergleich, 1945-95. (Franz Steiner 1997)

J ger des Feuers

Author: James Barclay
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 9783641087005
Release Date: 2012-04-30
Genre: Fiction

Die beste Söldnertruppe der Welt zieht wieder in die Schlacht ... Sie sind die härteste Söldnertruppe der Welt – sechs Krieger und ein Magier: der »Bund des Raben«. Seitdem die finsteren Wytchlords ihr Land in einen blutigen Krieg gestürzt haben, eilen die Raben von Schlacht zu Schlacht, um der grausamen Magie der Unholde Einhalt zu gebieten. Ein Auftrag, der dem Bund des Raben alles abverlangt – bis zum letzten Blutstropfen...

The Horse World of Victorian London

Author: W. J. Gordon, W.
Publisher:
ISBN: 1590481194
Release Date: 2011-04-01
Genre: Education

If it was true that the sun never set on the British Empire, it was equally true that it employed millions of equine subjects to defend, feed and maintain social order among its human citizens. Originally released in 1893, The Horse World of Victorian London provides an insight into the city 's incredible lost equestrian world.At the dawn of the 20th century, there were an estimated 300,000 horses living and working within the city limits of Great Britain 's capital. We are not speaking of horses lodged in farms in the nearby country who travelled in and out the city. Ironically, though the city streets were thronged with horses, few of them were used exclusively for riding. This was instead a massive four-legged work force, the likes of which today 's mechanised humans can neither remember nor relate to. For example every year London 's tram horses collectively travelled twenty-one million miles through the crowded city streets. An estimated forty thousand carriage horses pulled father to work and the children to school. Mother went shopping on the omnibus, of which 22,000 horses drew more than 2,000 vehicles every day. If the family couldn t afford a carriage, they could always travel by horse-drawn tram. London had 135 miles of horse drawn tram lines. Every year these tram horses collectively travelled twenty-one million miles through the crowded city streets. The North Metropolitan Tram Company alone employed 3,500 horses.Before the days of UPS and FEDEX, private companies delivered household goods to the family home from nearby railway stations. One company main tained 2,000 horses, which they kept stabled at twenty depots strategically placed around the great metropolis. The concept of rental cars has its roots in the London stable too. The Tilling Corporation maintained an inner-city herd of 2,500 horses which they rented to anyone, including washerwomen, the fire brigade and police. Meanwhile, the sturdy coal horses kept everyone warm by moving an average of thirty tons of coal a week.The accommodations for this enormous urban herd were as varied for the horses as the humans who employed them. Horses lived in everything from tiny huts in dark alleys to multi-storied stables which held several thousand horses under one roof. The doctor, the duke and the drayman all relied on hard-working horses, who routinely laboured ten hours a day for six days a week. From the Lord Mayor to the beggar boy, the horse influenced the daily lives of every Londoner.The nineteenth century was the golden age of the horse and this well-illustrated book serves as a unique guide through London 's vanished equine world.

Das Toyota Produktionssystem

Author: Taiichi Ohno
Publisher: Campus Verlag
ISBN: 9783593399294
Release Date: 2013-05-14
Genre: Business & Economics

Ziel des Toyota-Produktionssystems ist die optimale Nutzung von Ressourcen jeglicher Art. Dies kann nur gelingen, wenn Qualifikation der Mitarbeiter, Verfügbarkeit der Maschinen und die im Prozess erzeugten Zwischenprodukte sehr hohen Standards genügen. Wie dies zu erreichen ist, beschreibt Taiichi Ohno anschaulich und praxisnah. Diese neue Auflage wird um ein aktuelles Vorwort des Toyota-Experten Mike Rother ergänzt.

Rheinische Transitz lle im Mittelalter

Author: Friedrich Pfeiffer
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 9783050074191
Release Date: 2015-02-06
Genre: History

Von den fur die Wirtschafts-, Verfassungs-, Territorial- und Reichsgeschichte des Mittelalters bedeutsamen Institutionen ist kaum eine von der Forschung der letzten Jahrzehnte so vernachlassigt worden wie das Transitzollwesen. Dies gilt insbesondere fur die Rheinlande, denjenigen Teil des Reiches, der am dichtesten und mit den ertragreichsten Zollen ausgestattet war.Die Untersuchung von F. Pfeiffer, die den Grundlagen des mittelalterlichen rheinischen Zollwesens in frankischer Zeit einen eigenen Groabschnitt widmet, umfat drei zentrale Komplexe: die systematische Erfassung und Bearbeitung aller rheinischen Transitzollstellen (Fluzolle bis 1500, Landzolle bis 1300), die Analyse der Zolltarifierung unter exemplarischer Zugrundelegung des Koblenzer Materials sowie die Zollpolitik des Konigtums und der territorialen Gewalten (jeweils bis ca. 1325), wobei im Mittelpunkt, ihrer beispiellosen wirtschaftlichen, fiskalischen und politischen Bedeutung entsprechend, die Rheinzolle stehen.Die systematische, quellenkritische Auswertung des einschlagigen edierten und archivalischen Materials ergibt in Verknupfung von wirtschafts-, verfassungs-, landes- und reichsgeschichtlichen Fragestellungen und Methoden in nahezu allen genannten Bereichen wesentliche Korrekturen gangiger Auffassungen und stellt die Forschung zum mittelalterlichen rheinischen Transitzollwesen als einer zentralen Schnittstelle von Staat und Wirtschaft insgesamt auf neue und sichere Grundlagen.