On Killing

Author: Dave Grossman
Publisher: Open Road Media
ISBN: 9781497629202
Release Date: 2014-04-01
Genre: Social Science

A controversial psychological examination of how soldiers’ willingness to kill has been encouraged and exploited to the detriment of contemporary civilian society. Psychologist and US Army Ranger Dave Grossman writes that the vast majority of soldiers are loath to pull the trigger in battle. Unfortunately, modern armies, using Pavlovian and operant conditioning, have developed sophisticated ways of overcoming this instinctive aversion. The mental cost for members of the military, as witnessed by the increase in post-traumatic stress, is devastating. The sociological cost for the rest of us is even worse: Contemporary civilian society, particularly the media, replicates the army’s conditioning techniques and, Grossman argues, is responsible for the rising rate of murder and violence, especially among the young. Drawing from interviews, personal accounts, and academic studies, On Killing is an important look at the techniques the military uses to overcome the powerful reluctance to kill, of how killing affects the soldier, and of the societal implications of escalating violence.

On Killing

Author: Dave Grossman
Publisher: Back Bay Books
ISBN: 0316040932
Release Date: 2009-06-22
Genre: History

The good news is that most soldiers are loath to kill. But armies have developed sophisticated ways of overcoming this instinctive aversion. And contemporary civilian society, particularly the media, replicates the army's conditioning techniques, and, according to Lt. Col. Dave Grossman's thesis, is responsible for our rising rate of murder among the young. Upon its initial publication, ON KILLING was hailed as a landmark study of the techniques the military uses to overcome the powerful reluctance to kill, of how killing affects soldiers, and of the societal implications of escalating violence. Now, Grossman has updated this classic work to include information on 21st-century military conflicts, recent trends in crime, suicide bombings, school shootings, and more. The result is a work certain to be relevant and important for decades to come.

Tribe

Author: Sebastian Junger
Publisher: Karl Blessing Verlag
ISBN: 9783641203610
Release Date: 2017-04-25
Genre: Social Science

Unser Trauma: eine Gesellschaft ohne Gemeinschaft. »Entbehrungen machen dem Menschen nichts aus, er ist sogar auf sie angewiesen; worunter er jedoch leidet, ist das Gefühl, nicht gebraucht zu werden. Die moderne Gesellschaft hat die Kunst perfektioniert, Menschen das Gefühl der Nutzlosigkeit zu geben. Es ist an der Zeit, dem ein Ende zu setzen.« Sebastian Junger Warum beschließen Soldaten nach ihrer Rückkehr aus dem Krieg und in die Heimat, sich zu neuen Einsätzen zu melden? Warum sind Belastungsstörungen und Depressionen in unserer modernen Gesellschaft so virulent? Warum erinnern sich Menschen oft sehnsüchtiger an Katastrophenerfahrungen als an Hochzeiten oder Karibikurlaube? Mit Tribe hat Sebastian Junger eines der meistdiskutierten Werke des Jahres vorgelegt. Er erklärt, was wir von Stammeskulturen über Loyalität, Gemeinschaftsgefühl und die ewige Suche des Menschen nach Sinn lernen können.

On Killing The Psychological Cost of Learning to Kill in War and Society

Author: Hamzar Bulutcan
Publisher: sasra
ISBN:
Release Date: 1999-12-31
Genre:

The twentieth century, with its bloody world wars, revolutions, and genocides accounting for hundreds of millions dead, would seem to prove that human beings are incredibly vicious predators and that killing is as natural as eating. But Lieutenant Colonel Dave Grossman, a psychologist and U.S. Army Ranger, demonstrates this is not the case. The good news, according to Grossman - drawing on dozens of interviews, first-person reports, and historic studies of combat, ranging from Frederick the Great's battles in the eighteenth century through Vietnam - is that the vast majority of soldiers are loath to kill. In World War II, for instance, only 15 to 25 percent of combat infantry were willing to fire their rifles. The provocative news is that modern armies, using Pavlovian and operant conditioning, have learned how to overcome this reluctance. In Korea about 50 percent of combat infantry were willing to shoot, and in Vietnam the figure rose to over 90 percent. The bad news is that by conditioning soldiers to overcome their instinctive loathing of killing, we have drastically increased post-combat stress - witness the devastated psychological state of our Vietnam vets as compared with those from earlier wars. And the truly terrible news is that contemporary civilian society, particularly the media, replicates the army's conditioning techniques and - according to Grossman's controversial thesis - is responsible for our rising rates of murder and violence, particularly among the young. In the explosive last section of the book, he argues that high-body-count movies, television violence (both news and entertainment), and interactive point-and-shoot video games are dangerously similar to thetraining programs that dehumanize the enemy, desensitize soldiers to the psychological ramifications of killing, and make pulling the trigger an automatic response. From Publishers Weekly Drawing on interviews, published personal accounts and academic studies, Grossman investigates the psychology of killing in combat. Stressing that human beings have a powerful, innate resistance to the taking of life, he examines the techniques developed by the military to overcome that aversion. His provocative study focuses in particular on the Vietnam war, revealing how the American soldier was "enabled to kill to a far greater degree than any other soldier in history." Grossman argues that the breakdown of American society, combined with the pervasive violence in the media and interactive video games, is conditioning our children to kill in a manner siimilar to the army's conditioning of soldiers: "We are reaching that stage of desensitization at which the infliction of pain and suffering has become a source of entertainment: vicarious pleasure rather than revulsion. We are learning to kill, and we are learning to like it." Grossman, a professor of military science at Arkansas State University, has written a study of relevance to a society of escalating violence. Copyright 1995 Reed Business Information, Inc. From Library Journal Grossman (psychology, West Point) presents three important hypotheses: 1) That humans possess the reluctance to kill their own kind; 2) that this reluctance can be systematically broken down by use of standard conditioning techniques; and 3) that the reaction of "normal" (e.g., non-psychopathic) soliders to having killed in close combat can be best understood as a series of "stages" similar to the ubiquitous Kubler-Ross stages of reaction to life-threatening disease. While some of the evidence to support his theories have been previously presented by military historians (most notably, John Keegan), this systematic examination of the individual soldier's behavior, like all good scientific theory making, leads to a series of useful explanations for a variety of phenomena, such as the high rate of post traumatic stress disorders among Vietnam veterans, why the rate of aggravated assault continues to climb, and why civilian populations that have endured heavy bombing in warfare do not have high incidents of mental illness. This important book deserves a wide readership. Essential for all libraries serving military personnel or veterans, including most public libraries. Mary Ann Hughes, Neill P.L., Pullman, Wash. Copyright 1995 Reed Business Information, Inc.

T ten im Krieg

Author: Claudia Curcuruto
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640394883
Release Date: 2009-08-10
Genre: Religion

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: 1,0, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (Seminar für Moraltheologie), Veranstaltung: Seminar: Tödliche Konflikte - moralisches Handeln zwischen Leben und Tod, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Den Fragen nach der Anwendbarkeit bestimmter moralischer Prinzipien in der Ausnahme- oder Extremsituation ‚Krieg’ dürfte wohl eines der zentralen Probleme der Moralphilosophie sein. Über das Töten im Krieg wird allerdings in Darstellungen von Kriegen das Töten vorzugsweise nur indirekt zur Sprache gebracht; man redet über Ursachen und Folgen des Tötens, aber das Töten selbst verschwindet hinter verallgemeinernden Formulierungen. Insbesondere wird deutlich, dass bei der Debatte über die ethische Dimension des Privilegs von Soldaten töten zu dürfen entscheidende Fragen ausgeklammert bleiben: Auf welche Weise kommt das Privileg des Soldaten Menschen notfalls töten zu dürfen zustande und wie ist es ethisch legitimiert? Gerade diese Fragen führen zum eigentlichen Kern des Streites um die Frage, warum ein Soldat töten darf. In dieser Arbeit müssen zudem speziellere Fragen geklärt werden, um zu ermitteln, unter welchen Bedingungen es als moralisch gerechtfertigt erachtet werden kann, einen Krieg zu führen, ob sich Bedingungen spezifizieren lassen, und unter welchen Maßstäben sich ein Krieg führen lässt. Aus dieser Fokussierung ergibt sich eine Reihe von Fragen, denen die Arbeit nachgehen wird: Welche ethisch-moralischen Probleme und Prinzipien sind mit dem Krieg verbunden? Was ist mit zivilen Opfern, den so genannten ‚Kollateralschäden’? Ist der Krieg prinzipiell illegitim? Dieser Sachverhalt wird in dieser Arbeit zu berücksichtigten sein und zu Recht finden sie vor allem in den letzten Jahren in der Literatur wieder viel Beachtung. Die vorliegende 39-seitige (ohne Literaturverzeichnis) Hauptseminararbeit ist folgendermaßen gegliedert: I. „TÖTEN IM KRIEG“: EINE EINFÜHRUNG II. BEGRIFF UND PROBLEMATIK DES KRIEGES 2.1 Begriff und Definition 2.1.1 Der klassische Staatenkrieg: Einige Beobachtungen [...] 2.2 Die Problematik des Krieges und die Abgrenzung zum „Terrorismus“ III. DAS RECHT AUF SELBSTVERTEIDIGUNG 3.1 Einführung 3.2 Das Unterscheidungsprinzip von Kombattanten und Nichtkombattanten [...] 3.3 Warum dürfen Soldaten töten? 3.4 Anwendbarkeit von Angriffs- und Verteidigungskrieg [...] IV. SCHLUSSWORT – zusammenfassende Schau der Ergebnisse

Verbales Judo

Author: George J. Thompson
Publisher: MVG Verlag
ISBN: 9783961212095
Release Date: 2018-05-14
Genre: Language Arts & Disciplines

Mit diesem Longseller aus den USA lernt der Leser, wie er die größten Kommunikationsfehler durch einfache, leicht zu merkende Strategien vermeiden kann. Verbales Judo ist die Kunst, auf jeden Schlagabtausch perfekt vorbereitet zu sein. Effektiver zuhören und sprechen, andere durch Empathie für sich einnehmen, Konflikte entschärfen und einvernehmlich mit dem Partner oder dem Chef eine Lösung finden: All das und noch viel mehr verspricht George J. Thompson. Mit diesen Tipps muss man keinen Konflikt mehr scheuen!

Quicklet on Dave Grossman s On Killing The Psychological Cost of Learning to Kill in War and Society

Author: Jonathan Morse
Publisher: Hyperink Inc
ISBN: 9781614642404
Release Date: 2012-02-24
Genre: Study Aids

ABOUT THE BOOK Lt. Col. Dave Grossman’s book On Killing: The Psychological Cost of Learning to Kill in War and Society, is a soldiers account of how one person learns, right or wrong, to kill another. The Pulitzer Prize nominated work documents the mental preparations and emotional trauma born in the terror of human conflict. The book tells the story of veterans across hundreds of years of warfare. Grossman uses his book as a vessel for the words of those who have had to kill, painting a vivid portrait of the human cost to foe and victor alike. MEET THE AUTHOR Jonathan has been writing independently for two years and recently graduated from Northern Illinois University with baccalaureate degrees in journalism and political science. His time is spent reading, writing or playing whatever musical instruments he can build, find or afford. EXCERPT FROM THE BOOK Grossman begins On Killing with an explanation of the natural human aversion to violence and killing. During WWII a US Army Brigadier General named S.L.A. Marshall began observing and questioning soldiers in the Pacific on their actual behavior in combat. To the surprise of the US military establishment, he found that most men never fired their weapons. Approximately 15 to 20 percent of soldiers fired as expected; the rest pretended so they wouldn’t have to kill anyone (others disagree, see later section: A Controversial Influence). These men were not cowards, in fact many were reported to take great personal risks to assist their fellow soldiers, but still they would not attack, even under fire. Their training had taught them how to fire a gun, but not how to shoot at another human being. Buy a copy to keep reading!

Das weibliche Gehirn

Author: Louann Brizendine
Publisher: Hoffmann und Campe
ISBN: 9783455850789
Release Date: 2013-07-22
Genre: Social Science

Was Frauen zu Frauen macht Warum gebrauchen Frauen 20 000 Wörter am Tag, während Männer nur 7000 schaffen? Warum erinnern sie sich an Konflikte, von denen Männer meinen, es habe sie nie gegeben - und das, obwohl ihr Gehirn um 9 Prozent kleiner ist? Die Neuropsychiaterin Louann Brizendine präsentiert neueste Erkenntnisse der Gehirnforschung und erklärt in ihrem viel diskutierten Buch, warum Frauen die Welt so gründlich anders sehen als Männer. »Allen Männern zur Lektüre empfohlen, wenn sie gerade nicht an Sex denken.« Weltwoche

Omert Die ganze Geschichte der Mafia

Author: John Dickie
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 9783104028507
Release Date: 2013-09-27
Genre: History

+++Haarsträubendes True Crime: Erstmals die wahre Geschichte der gesamten Mafia mit all ihren Gesichtern – Camorra, Cosa Nostra, 'Ndrangheta. Von Bestsellerautor John Dickie+++ Sie stehen für Korruption, Subventionsbetrug, Menschenhandel, Erpressung und Mord. Jeder dieser Mafiaclans hat seine eigene Geschichte, dunklen Rituale, Grausamkeiten und speziellen Geschäftmethoden. Alle drei haben ihre erbarmungslose Herrschaft international etabliert, die 'Ndrangheta hat Deutschland fest in ihrer Hand. Den blutigen Werdegang dieser einstmals lokalen Verbrecherorganisationen bis hin zu international kooperierenden Unternehmen erzählt der Bestsellerautor und Historiker John Dickie anhand beeindruckender Recherchen. Die brutale Wahrheit hinter den Mythen, glänzend erzählt, packender als jeder Krimi.

Jenseits der Macht

Author: Marilyn French
Publisher: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 9783688107490
Release Date: 2017-12-07
Genre: Social Science

Die Geschichte der Menschheit ist zugleich und vor allem eine Geschichte der männlichen Macht, die vor Jahrtausenden mit den ersten Schritten zur Beherrschung der Natur einsetzte und sich heute angesichts der apokalyptischen Aura am Horizont der abendländischen Zivilisation einem verderblichen Ende zu nähern scheint. Vor diesem Hintergrund untersucht Marilyn French in ihrem umfassenden und mit reichhaltigem Quellenmaterial versehenen Werk die Ursprünge jener Macht und den Prozeß ihrer Ausweitung. Sie fragt nach ihren Auswirkungen auf die Lebensbedingungen von Mann und Frau in unterschiedlichen Kulturen und Epochen und forscht nach ihrem Niederschlag in exemplarischen Gesellschaftsbereichen: Theologie, politische Theorie, Rechtswesen, Medizin, Wirtschafts- und Erziehungswesen. Die Befunde addieren sich nicht nur zu einer allgemeingültigen Standortbestimmung der Frau und der feministischen Bewegung, sondern liefern den Beweis dafür, daß das Patriarchat weder die natürliche noch die unvermeidliche Organisationsform der menschlichen Gesellschaft darstellt. In ihrer Analyse entlarvt Marilyn French den kritischen Zustand der abendländischen Zivilisation als Folge der Zerstörung unserer moralischen Wertordnung durch die patriarchalische Machtgier. Sie weist zwingend nach, daß wir auf den Totalitarismus oder auf den Weltuntergang zusteuern, falls wir uns nicht eine Vision der menschlichen Zukunft zu eigen machen, die auf elementaren humanen Werten beruht: auf Werten, die in der Vergangenheit immer verächtlich als «weiblich» abgetan worden sind.

Der Tod wird euch finden

Author: Lawrence Wright
Publisher: DVA
ISBN: 9783641019082
Release Date: 2009-01-26
Genre: History

In einer packenden Erzählung schildert der Journalist Lawrence Wright erstmals umfassend die Vorgeschichte des 11. September. Vier Männer stehen im Mittelpunkt: Osama Bin Laden und seine Nummer zwei, Aiman al-Sawahiri, der FBI-Mann John O’Neill und der saudische Geheimdienstchef Turki al-Faisal. Meisterhaft verknüpft Wright ihre Lebenswege zu einem Gesamtbild der Ereignisse, Wendepunkte, Versäumnisse und Fehleinschätzungen, die den Anschlägen vorangingen. »Wo ihr auch sein mögt, der Tod wird euch finden, und wäret ihr im hohen Turm.« Mit diesen dem Koran entlehnten Worten mahnte Osama Bin Laden seine Kämpfer, furchtlos dem Tod entgegenzusehen. Im Rückblick lassen sie sich auch als düstere Warnung an den Feind lesen, dessen Hochhaustürme in New York zum Angriffsziel wurden. Osama Bin Ladens Aufstieg zum bekanntesten Terroristen des 21. Jahrhunderts bildet einen der Erzählstränge in der bislang vollständigsten Rekonstruktion der Vorgeschichte des 11. September durch den Journalisten Lawrence Wright. Daneben verfolgt Wright, der jahrelang recherchierte und Hunderte von Interviews führte, den Werdegang des al-Qaida-Mitstreiters Aiman al-Sawahiri, des obersten Terroristenfahnders des FBI, John O’Neill, der ausgerechnet in den Trümmern des World Trade Centers starb, sowie des saudischen Königssohns Turki al-Faisal, der als Geheimdienstchef seines Landes zwischen beiden Welten wandelte. Zu einer fesselnden Erzählung verwoben, erhellen die Lebensgeschichten zugleich die Hintergründe des Anschlags: die wachsende Radikalisierung der Islamisten, die Zerrissenheit arabischer Staaten, die widersprüchliche Haltung des Westens. Eine unglaublich spannende und gewinnbringende Lektüre. • Ein tiefer Einblick in Denken und Handeln der al-Qaida-Führer und ihrer wichtigsten Kontrahenten • Eines der besten Bücher des Jahres 2006 in Großbritannien und Amerika, Pulitzer-Preis 2007

Military Robots

Author: Jai Galliott
Publisher: Routledge
ISBN: 9781317096009
Release Date: 2016-04-22
Genre: History

Philosophers have wrestled over the morality and ethics of war for nearly as long as human beings have been waging it. The death and destruction that unmanned warfare entails magnifies the moral and ethical challenges we face in conventional warfare and everyday society. Intrinsically linked are questions and perennial problems concerning what justifies the initial resort to war, who may be legitimately targeted in warfare, who should be permitted to serve the military, the collateral effects of military weaponry and the methods of determining and dealing with violations of the laws of war. This book provides a comprehensive and unifying analysis of the moral, political and social questions concerning the rise of drone warfare.

K rpersprache f r Dummies

Author: Elizabeth Kuhnke
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 9783527800964
Release Date: 2016-11-02
Genre: Social Science

Die Autorin zeigt, wie Köpersprache wahrgenommen wird und welche Formen der Körpersprache es gibt (Gesten, Bewegungen etc.), wie sie eingesetzt werden und was sie bedeuten. Buchstäblich von Kopf bis Fuß »übersetzt« sie dann die Körpersprache. Angefangen mit der erhobenen Augenbraue bis zum wippenden Fuß erklärt Elizabeth Kuhnke, was die Körpersprache unseres Gegenübers sagt und was unsere Körpersprache über uns verrät. Dabei erläutert sie, wie der Einsatz von Requisiten (Brille, Schlüssel, Kuli etc.) die Körpersprache noch unterstützt. Sie erfahren die Bedeutung des räumlichen Abstands (»Bannmeile« und deren Überschreitung) und erhalten Tipps für die richtige Körpersprache beim Flirten oder im Vorstellungsgespräch. Ein Kapitel ist dem Verständnis der Körpersprache anderer Kulturkreise gewidmet.

Fuselfieber

Author: David Sedaris
Publisher: Heyne Verlag
ISBN: 9783641135706
Release Date: 2013-12-11
Genre: Fiction

In sechzehn autobiographischen Geschichten liefert der Star des schrägen Humors die ganze Palette zwischen Größenwahn und Menschenliebe, multipler Schizophrenie und tragikomischer Alltagssatire.