Police Occupational Culture

Author: Megan O'Neill
Publisher: Elsevier
ISBN: 9780762313075
Release Date: 2007-07-30
Genre: Political Science

Using studies from Australia, Britain, the United States, Africa and Canada, this book offers a contemporary look at police culture from an international perspective by questioning established silos in topics, by presenting new ways of thinking about police culture and suggesting forms that police culture is likely to take in the future.

Restorative Justice

Author: Holly Ventura Miller
Publisher: Emerald Group Publishing
ISBN: 9780762314553
Release Date: 2008-05-19
Genre: Social Science

Covers scholarly work in criminology and criminal justice studies, sociology of law, and the sociology of deviance.

Improving Criminal Justice Workplaces

Author: Paula Brough
Publisher: Routledge
ISBN: 9781317698074
Release Date: 2015-10-23
Genre: Social Science

All organisations, whether private or public sector, seek to improve criminal justice workplace practice from an evidence base, but often find it difficult to effectively translate research findings into policy or design best-practice interventions. This book provides a direct bridge between academic research in organisational behaviour and the management of workers within criminal justice agencies. The public sector in particular is currently experiencing significant funding cuts and increasingly needs to create optimal workplace strategies to maintain frontline services and preserve the well-being of the work force. The aim of this book is to equip managers with knowledge about key processes and appropriate research methods, thereby enabling them to more readily understand and apply academic research to their workplaces. The means to translate research findings into implementation strategies are also clearly explained. Furthermore, essential organisational issues that either impede or enhance productivity, employee effectiveness, and management responsiveness to change are discussed, following a common chapter template of problem definition, research and analysis, evidence translation, implementation, and evaluation. Written by experts in the field, this book applies cutting-edge theoretical discussions and research findings to evidence-based policy. It examines new strategies and best practice in the context of widespread demoralization of staff in the criminal justice sector due to the impact of increased austerity. Improving Criminal Justice Workplaces is essential reading for leadership teams, managers and supervisors in the court, police, probation, and prison services, as well as allied professionals such as forensic psychologists and HR professionals.

Police Services

Author: Paresh Wankhade
Publisher: Springer
ISBN: 9783319165684
Release Date: 2015-06-11
Genre: Medical

This volume provides fresh insights and management understanding of the changing role of policing against the backdrop of massive cuts in public expenditure experienced and the changing landscape of policing. The challenges of funding, training, online-crimes and cultural transformation are now felt globally. The need to learn and adapt from suitable models of police service delivery have never been greater. The book offers critical insights into the theory and practice of strategic and operational management of police services and the related professional and policy aspects. One of the highlight of this volume is to bring together scholarship using experts- academics, practitioners and professionals in the field, to each of the chosen topics. The chapters are based in the practical experiences of the authors and are written in a way that is accessible and suitable for a range of audiences. We are confident that this book will cater to a wider audience to inform policy and practice, both in the UK and internationally. Sir Peter Fahy QPM, Chief Constable, Greater Manchester Police Policing across the world is facing an increasing complexity of demand and public expectation creating new challenges for leadership and management. The contributors to this work are among the leading thinkers in policing and present important new insights into both the past and the way forward. It will be welcomed by all those convinced that radical new approaches are required across the public services. Bill Skelly, Deputy Chief Constable, Devon and Cornwall Police, UK At times it feels that the focus on leadership in the police service is all about what went wrong; the negative influences of a tightly-knit culture; and the almost inevitable rise of the technocrat. It is refreshing to read a book that seeks new insights into the positive influences of police leadership and offers the prospect of a more emotionally aware and spiritually rich approach as to how those insights may be practically employed for the benefit of all in the police family and the communities we serve.

Police Occupational Culture

Author: Megan O'Neill
Publisher: Elsevier
ISBN: 9780762313075
Release Date: 2007-07-30
Genre: Political Science

Using studies from Australia, Britain, the United States, Africa and Canada, this book offers a contemporary look at police culture from an international perspective by questioning established silos in topics, by presenting new ways of thinking about police culture and suggesting forms that police culture is likely to take in the future.

Popular Culture Crime and Social Control

Author: Mathieu Deflem
Publisher: Emerald Group Publishing
ISBN: 9781849507325
Release Date: 2010-04-21
Genre: Social Science

Contains contributions on the theme of popular culture, crime, and social control. This title includes chapters that tease out various criminologically relevant issues, pertaining to crime/deviance and/or the control thereof, on the basis of an analysis of various aspects and manifestations of popular culture, including music, and movies.

Au enseiter

Author: Howard S. Becker
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658012540
Release Date: 2013-12-11
Genre: Social Science

​ „Der Mensch mit abweichendem Verhalten ist ein Mensch, auf den diese Bezeichnung erfolgreich angewandt worden ist; abweichendes Verhalten ist Verhalten, das Menschen als solches bezeichnen“: Es ist einer der klassischen Sätze der Devianzsoziologie in einem der Klassiker des Feldes. Howard S. Becker betont fernab von alten und simplistischen Fragen danach, „warum Menschen Regeln brechen“, welche Situationen und welche Prozesse dazu führen, dass Menschen in Positionen geraten, in denen sie als „Regelbrecher“ betitelt werden, wie sie mit diesen Positionen umgehen und sich auch gegen diese wehren. „Außenseiter“ erschien erstmals 1963 in New York und wurde 1981 bei S. Fischer in deutscher Übersetzung publiziert. Seit den frühen neunziger Jahren vergriffen, liegt hier nun eine von Michael Dellwing überarbeitete und herausgegebene Version vor.

The New Jim Crow

Author: Michelle Alexander
Publisher: Antje Kunstmann
ISBN: 9783956141591
Release Date: 2016-10-19
Genre: Political Science

Die Wahl von Barack Obama im November 2008 markierte einen historischen Wendepunkt in den USA: Der erste schwarze Präsident schien für eine postrassistische Gesellschaft und den Triumph der Bürgerrechtsbewegung zu stehen. Doch die Realität in den USA ist eine andere. Obwohl die Rassentrennung, die in den sogenannten Jim-Crow-Gesetzen festgeschrieben war, im Zuge der Bürgerrechtsbewegung abgeschafft wurde, sitzt heute ein unfassbar hoher Anteil der schwarzen Bevölkerung im Gefängnis oder ist lebenslang als kriminell gebrandmarkt. Ein Status, der die Leute zu Bürgern zweiter Klasse macht, indem er sie ihrer grundsätzlichsten Rechte beraubt – ganz ähnlich den explizit rassistischen Diskriminierungen der Jim-Crow-Ära. In ihrem Buch, das in Amerika eine breite Debatte ausgelöst hat, argumentiert Michelle Alexander, dass die USA ihr rassistisches System nach der Bürgerrechtsbewegung nicht abgeschafft, sondern lediglich umgestaltet haben. Da unter dem perfiden Deckmantel des »War on Drugs« überproportional junge männliche Schwarze und ihre Communities kriminalisiert werden, funktioniert das drakonische Strafjustizsystem der USA heute wie das System rassistischer Kontrolle von gestern: ein neues Jim Crow.

Organized crime

Author: Klaus von Lampe
Publisher: Peter Lang Publishing
ISBN: 3631347219
Release Date: 1999
Genre: Organized crime


Mafia Leben

Author: Federico Varese
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406700477
Release Date: 2018-02-15
Genre: Political Science

Was würden Sie tun, wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Chef Sie gern loswerden möchte, in Ihrem Unternehmen aber leider die übliche Form der Entlassung nicht die Kündigung, sondern die Ermordung ist? Halten Sie es für besonders klug, einem Mafioso, der für seine Brutalität bekannt ist, ein Paket mit faulen Anleihen anzudrehen? Oder Ihrer Frau auszuplaudern, wer alles bei der Cosa Nostra nach Ihrer Pfeife tanzt, um Eindruck zu schinden? Federico Varese berichtet in seinem spannenden Buch vom Leben und Sterben der Mafiosi, das er so nah und privat erkundet hat wie kaum jemand vor ihm. Die Mafia ist eine verschlossene Welt voller Gewalt und Härte, in die kein Außenstehender je Einblick bekommt. Hinter den Mauern des Schweigens aber gibt es eine Gemeinschaft mit eigenen Regeln und Werten – und es gibt das Mafia-Leben. Federico Varese hat sich tief ins Herz des organisierten Verbrechens gewagt und kennt Gangster in Italien, Russland, Hongkong und Japan. Sein Buch gibt einen intimen Einblick in die Lebensweise der Mafiosi: die bizarren Rituale und schmutzigen Geschäfte, das Familienleben und den beruflichen Stress, das Sexualleben und die unerfreulichen Todesarten jener Männer, die zu den gefährlichsten Menschen der Welt gehören.

Das Panoptikum

Author: Jeremy Bentham
Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag
ISBN: 9783882211139
Release Date: 2013-02-07
Genre: Philosophy

Überwachen und Strafen Im Panoptikum, Jeremy Benthams idealem Gefängnis- und Erziehungsbau, werden die Delinquenten permanenter Überwachung durch einen Aufseher unterzogen, der im Mittelpunkt eines kreisförmigen Gebäudes sitzt. Aber zu welchem Zweck? Michel Foucault interpretierte in seinem Werk Überwachen und Strafen (1975) Benthams Bau als Prototyp für die latente Perversion bürgerlicher Aufklärung, die Schizophrenie eines Liberalismus, der stets das Gute will und stets das Böse schafft. Aber stimmt das wirklich? Die erste deutsche Übersetzung von Panoptikum offenbart die Aktualität von Benthams Gedankenwelt. Als Begründer des Utilitarismus und Anhänger des Wirtschaftsliberalismus war er davon überzeugt, dass der Kapitalismus der wahre Schlüssel zum Glück des Menschen ist - und nichts anderes als den Weg zum Glück wollte er mit dem Panoptikum jedem Menschen ebnen. Ebook-Version ohne Interview mit Michel Foucault.

Max Weber Verstehende Soziologie

Author: Mareike Speck
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638169035
Release Date: 2003-02-03
Genre: Social Science

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Soziologie - Methodologie und Methoden, Note: Leistungsnachweis, Universität Duisburg-Essen (FB Soziologie), Veranstaltung: Einführung in die Soziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Max Weber wird am 21. April 1864 in Erfurt geboren, sein Vater war ein nationalliberaler Politiker und später Abgeordneter. Diese nationalliberale Einstellung im Elternhaus prägte Weber entscheidend für sein späteres Leben. Weber studierte Jura, Nationalökonomie, Philosophie und Geschichte in verschiedenen Städten, seine Studienzeit wurde aber durch den Wehrdienst unterbrochen. Er promovierte mit Auszeichnung in Jura und die Habilitation folgte drei Jahre später in römischem Recht und Handelsrecht. Im Alter von 28 Jahren veröffentlicht Weber im Auftrag des Vereins für Sozialpolitik die Studie „Die Verhältnisse der Landarbeiter im ostelbischen Deutschland“, diese Schrift bestätigte seinen wissenschaftlichen Ruf. In dieser Schrift fordert Weber die Schließung der deutschen Grenzen gegen das Eindringen polnischer Arbeiter, da er der Meinung war, dass gesunde Bevölkerungsverhältnisse eine grundlegende Voraussetzung für eine jede Volkswirtschaft sind.1 Im Jahre 1893 heiratete Weber Marianne Schnitger, die spätere Frauenrechtlerin, eine der Hauptfiguren der Frauenbewegung. Ein Jahr später wird er zum Professor der Nationalökonomie an der Universität Freiburg/Breisgau berufen, in seiner dortigen Antrittsvorlesung legte er den Grundstein für sein später entwickeltes Werturteilsfreiheitpostulat der Wissenschaften. 1897 übernimmt Weber den Lehrstuhl für Nationalökonomie an der Heidelberger Universität, diesen muß er jedoch wegen einer Erkrankung aufgeben, insgesamt sieben Jahre kann er nur eingeschränkt arbeiten, in dieser Zeit unternimmt er mehrere Reisen durch Europa und Amerika. Erst nach dieser Zeit publiziert Weber wieder, er veröffentlicht unter anderem die Schriften „Die `Objektivität ́ sozialwissenschaftlicher und sozialpolitischer Erkenntnis“ sowie „Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus“. In der erstgenannten Schrift stellt Weber dar, dass es nicht Aufgabe einer Erfahrungswissenschaft sei, bindende Normen und Ideale zu ermitteln. In letzterer zeigt er auf wie die Religion das wirtschaftliche Verhalten prägt, die Protestanten haben laut Weber eher [...]