Seeking Equity for Women in Journalism and Mass Communication Education

Author: Ramona R. Rush
Publisher: Routledge
ISBN: 9781135623999
Release Date: 2013-04-03
Genre: Language Arts & Disciplines

This volume concentrates on the study and efforts of women and minority men to gain respect and parity in journalism and mass communication, and focuses on trends over the past three decades. Contributions to the volume provide a history of the equity efforts and offer updates on equity in the academy and in the professions. Theoretical and international perspectives on equity are also included, as are the concerns about equity from the new generations now coming into the profession. This anthology serves as a benchmark of women's current status in journalism and mass communication and provides a call to action for the future. As such, it is required reading for all concerned with establishing equity throughout the discipline.

The Handbook of Journalism Studies

Author: Karin Wahl-Jorgensen
Publisher: Routledge
ISBN: 9781135592011
Release Date: 2009-01-13
Genre: Language Arts & Disciplines

This Handbook charts the growing area of journalism studies, exploring the current state of theory and setting an agenda for future research in an international context. The volume is structured around theoretical and empirical approaches, and covers scholarship on news production and organizations; news content; journalism and society; and journalism in a global context. Emphasizing comparative and global perspectives, each chapter explores: Key elements, thinkers, and texts Historical context Current state of the art Methodological issues Merits and advantages of the approach/area of studies Limitations and critical issues of the approach/area of studies Directions for future research Offering broad international coverage from top-tier contributors, this volume ranks among the first publications to serve as a comprehensive resource addressing theory and scholarship in journalism studies. As such, the Handbook of Journalism Studies is a must-have resource for scholars and graduate students working in journalism, media studies, and communication around the globe.

An Integrated Approach to Communication Theory and Research

Author: Don W. Stacks
Publisher: Routledge
ISBN: 9781135591656
Release Date: 2014-04-08
Genre: Language Arts & Disciplines

This volume provides an overview of communication study, offering theoretical coverage of the broad scope of communication study as well as integrating theory with research. To explicate the integration process, the chapter contributors -- experts in their respective areas -- offer samples in the form of hypothetical studies, published studies, or unpublished research, showing how theory and research are integrated in their particular fields. The book will appeal to graduate students and faculty members who want a thorough overview of not only the field, but also sample research stemming from its various component parts.

Race gender media

Author:
Publisher: Pearson College Division
ISBN: 0205537359
Release Date: 2009
Genre: Language Arts & Disciplines

Race/Gender/Media contains 43 readings that help readers to think critically about issues of race and gender in the media. The readings address a multitude of topics in three major sections–Production, Content, and Audience–and approach the matter of race and gender in the media from rhetorical, social scientific, and critical/cultural perspectives. The author places a strong emphasis on introducing the material in the book and orienting the reader to the content through overviews, context-specific introductions, and descriptions of each reading.

En gendered

Author: Simone Roggendorf
Publisher:
ISBN: 3894453389
Release Date: 2004
Genre: Feminine beauty (Aesthetics)

Im Verlauf der Frühen Neuzeit entwickelte sich ausgehend vom italienischen Kulturraum ein zunehmend eigenständiger, vornehmlich von männlichen Akteuren geführter Diskurs über Gestalt, Funktion und Stellenwert der Künste. Zu den markanten Topoi dieses maßgeblich durch antike Vorbilder beeinflussten Diskurses gehört die weitgehende Gleichsetzung von idealer Weiblichkeit und vollendeter Kunst über das Vergleichsmoment der Schönheit, die sich sowohl in den kunst- und literaturtheoretischen Schriften der Zeit als auch in den bildkünstlerischen und literarischen Werken selbst sowie in den Praktiken ihrer gesellschaftlichen Handhabung nachweisen lässt. Während die problematische Verschränkung von künstlerischem Diskurs und weiblicher Porträtkultur im Bereich der italienischen Renaissance bereits angemessen erforscht ist, fehlt es an Studien zu späteren Epochen und zu den nördlich der Alpen gelegenen Kulturräumen. Die in dem vorliegenden Tagungsband versammelten kunsthistorischen und literaturwissenschaftlichen Beiträge bieten einen ersten Überblick über die komplexe Vernetzung von Geschlechter- und Kunstdiskurs, wie sie vor allem in den literarischen und bildkünstlerischen Werken selbst verhandelt wird. Verfolgt wird eine historische Sichtweise, die die Werke in ihrem jeweiligen Entstehungs- und Rezeptionskontext situiert und nach den spezifischen Darstellungsabsichten und Funktionszusammenhängen fragt. Besondere Berücksichtigung findet dabei die Auseinandersetzung mit dem problematischen und häufig ambivalent bleibenden Verhältnis zwischen idealer und individueller, abstrahierender und kontextgebundener Darstellung der Frau. Simone Roggendorf, Studium der Kunstgeschichte, Anglistik und Romanistik in Gießen und Paris. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Anglistischen Seminar der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Promotionsprojekt zur Empfindsamkeit in der englischen Kunst und Literatur des 18. Jahrhunderts. Sigrid Ruby, Dr. phil. Studium der Kunstgeschichte, Amerikanistik und Volkswirtschaftslehre in Bonn, Frankfurt a.M. und Cambridge (Mass.). Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Kunstgeschichte der Justus-Liebig-Universität Gießen. Habilitationsprojekt zum Bild der königlichen Mätresse in Frankreich.

Blogistan

Author: Annabelle Sreberny
Publisher: Hamburger Edition HIS
ISBN: 9783868545463
Release Date: 2012-10-18
Genre: Social Science

Die Protestwelle nach der umstrittenen Präsidentschaftswahl im Iran vom Juni 2009 lenkte die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit auf die lebendige Internetkultur der Islamischen Republik. Das Internet, heißt es, befördert den gesellschaftlichen Wandel in Ländern wie dem Iran, doch inwiefern unterscheidet sich das Netz von den Printmedien? Stellt es tatsächlich eine neue öffentliche Sphäre dar? Welchen Einfluss haben soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter oder YouTube auf die Organisation von Demonstrationen? Bringt die iranische Blogosphäre eine Kultur des Dissidententums hervor, die das islamistische Regime am Ende zu Fall bringen wird? Diese wegweisende Studie bietet Einblicke in die Internetkultur im heutigen Iran und untersucht die Auswirkungen der neuen Kommunikationsformen auf Gesellschaft und Politik. Die Autoren warnen davor, "Blogger" mit "Dissident" gleichzusetzen, denn auch das Regime hat längst mit der "Kolonisierung Blogistans" begonnen. Das Internet, so eine ihrer Thesen, bringt Veränderungen mit sich, die weder die Regierung noch die Demokratiebewegungen vorhersehen konnten und können. "Blogistan" ist nicht nur eine Fallstudie zur Internetaneigung in der islamischen Welt, sondern das Buch macht auch deutlich, welche Auswirkungen die Neuen Medien auf gesellschaftliche Strukturen und Prozesse haben.

Footnotes

Author:
Publisher:
ISBN: UIUC:30112077274857
Release Date: 2004
Genre: Sociology


Medien und Kommunikation

Author: Paddy Scannell
Publisher: VS Verlag für Sozialwissenschaften
ISBN: 3531165941
Release Date: 2011-03-15
Genre: Social Science

Paddy Scannells Buch bietet eine faszinierende, erhellende und sehr gut verständliche Einführung in die Medien- und Kommunikationstheorie. Scannell entwickelt anhand der historischen Entwicklungen in Nordamerika und Europa eine sehr zugängliche, systematische und gleichzeitig differenzierte Analyse der verschiedenen Zugänge der Beschäftigung mit Medien- und Kommunikation. Immer wieder schöpft er aus verschiedenen Disziplinen und fordert so insgesamt die Leserinnen und Leser heraus, sich mit Kommunikation und Medien in ihren Gesamtzusammenhängen auseinander zu setzen. Das international vielfach beachtete Werk des bekannten britischen Wissenschaftlers und Professors für Kommunikationswissenschaft an der University of Michigan liegt nun endlich in deutscher Sprache vor.

Wissenschaftspopularisierung im 19 Jahrhundert

Author: Andreas Daum
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 9783486832501
Release Date: 2018-02-05
Genre: History

Mit diesem Buch werden die vielfältigen Formen, in denen noch heute Wissenschaft popularisiert wird, erstmals auf ihre Ursprünge im 19. Jahrhundert zurückgeführt und zentral in die bürgerliche Kultur dieser Zeit eingelagert. Entgegen langlebigen Vorurteilen kann nachgewiesen werden, dass es eine breite, farbige und kulturell tief verwurzelte Tradition der Populärwissenschaft in Deutschland gibt. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Bedeutung die naturwissenschaftliche Bildung in der bürgerlichen Gesellschaft entfaltete. Die Entwicklung des naturkundlichen Vereinswesens und Schulunterrichts und die Ausbreitung einer von Naturwissenschaftlern organisierten Festkultur werden ebenso als Teile der Geschichte bürgerlicher Öffentlichkeit beschrieben wie die rasante Zunahme von populärwissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern. Dabei wird zum einen deutlich, wie sich publikumsorientierte Sprach- und Darstellungsformen sowie eigene Gruppen von Wissensvermittlern etablierten. Zum anderen werden die Inhalte und ideologischen Deutungspotentiale, die über populäre Medien vermittelt wurden und zum bürgerlichen Verständnis von Natur beitrugen, besonders betont. Die Geschichte von Öffentlichkeit und Bürgerlichkeit in Deutschland gewinnt auf diese Weise neue Konturen, zumal zahlreiche Interpretationen vorgelegt werden, die über bisherige Forschungsmeinungen hinausweisen. So begreift dieses Buch die Wissenschaftspopularisierung als Teil des Nachwirkens revolutionärer Anliegen von 1848, der Darwinismus wird in seiner ideellen Prägekraft erheblich relativiert, und das Verhältnis von Naturwissenschaften und christlicher Religion findet eine neue Würdigung. Dieses Buch soll eine eklatante Forschungslücke schließen und zugleich die Geschichte der Populärwissenschaft im öffentlichen Bewusstsein der heutigen Mediengesellschaft verankern. Die Darstellung zielt darauf, eine Brücke zu schlagen zwischen der allgemeinen Geschichte, im besonderen der florierenden Bürgertumsforschung, und eher marginalisierten Bereichen wie der Geistes-, Religions- und Wissenschaftsgeschichte. Der Band hat einen fachwissenschaftlichen Charakter, ist aber in seinem leserfreundlichen Stil und der leicht zugänglichen Gliederung für einen weiten Leserkreis geschrieben. Er wendet sich zum einen an alle HistorikerInnen, die neue Erkenntnisse über die deutsche Kultur im 19. Jahrhundert und das Verhältnis von Wissenschaft, Gesellschaft und Öffentlichkeit gewinnen möchten. Zum anderen sind alle historisch interessierten Leser und die Vertreter von Nachbardisziplinen, darunter Literatur- und Kommunikationswissenschaften ebenso wie Theologie und Naturwissenschaften, angesprochen. Das Buch bietet darüber hinaus eine an keiner anderen Stelle greifbare Sammlung von Kurzbiographien, mehrere Tabellen, zahlreiche Abbildungen und erstmalig eine Bibliographie populärwissenschaftlicher Texte des 19. Jahrhunderts. Damit kann dieser Band auch hervorragend als Nachschlagewerk genutzt und über das umfangreiche Orts-, Personen- und Sachregister leicht erschlossen werden.

Good Work

Author: Howard Gardner
Publisher:
ISBN: 3608940707
Release Date: 2005
Genre:


International Encyclopedia of Civil Society

Author: Helmut K. Anheier
Publisher: Springer Science & Business Media
ISBN: 9780387939964
Release Date: 2009-11-24
Genre: Social Science

Recently the topic of civil society has generated a wave of interest, and a wealth of new information. Until now no publication has attempted to organize and consolidate this knowledge. The International Encyclopedia of Civil Society fills this gap, establishing a common set of understandings and terminology, and an analytical starting point for future research. Global in scope and authoritative in content, the Encyclopedia offers succinct summaries of core concepts and theories; definitions of terms; biographical entries on important figures and organizational profiles. In addition, it serves as a reliable and up-to-date guide to additional sources of information. In sum, the Encyclopedia provides an overview of the contours of civil society, social capital, philanthropy and nonprofits across cultures and historical periods. For researchers in nonprofit and civil society studies, political science, economics, management and social enterprise, this is the most systematic appraisal of a rapidly growing field.