Shared Agency

Author: Michael Bratman
Publisher: Oxford University Press, USA
ISBN: 9780199339990
Release Date: 2014
Genre: Law

Human beings act together in characteristic ways that matter to us a great deal. This book explores the conceptual, metaphysical and normative foundations of such sociality. It argues that appeal to the planning structures involved in our individual, temporally extended agency provides substantial resources for understanding these foundations of our sociality.

Wir Intentionalit t

Author: Hans Bernhard Schmid
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105114793875
Release Date: 2005
Genre: Communities


Leading Change

Author: John P. Kotter
Publisher: Vahlen
ISBN: 9783800646159
Release Date: 2013-02-01
Genre: Fiction

John P. Kotters wegweisendes Werk Leading Change erschien 1996 und zählt heute zu den wichtigsten Managementbüchern überhaupt. Es wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und millionenfach verkauft. Der Druck auf Unternehmen, sich den permanent wandelnden internen und externen Einflüssen zu stellen, wird weiter zunehmen. Dabei gehört ein offener, aber professionell geführter Umgang mit Change-Prozessen zu den Wesensmerkmalen erfolgreicher Unternehmen im 21. Jahrhundert und zu den größten Herausforderungen in der Arbeit von Führungskräften. Einer der weltweit renommiertesten Experten auf diesem Gebiet hat basierend auf seinen Erfahrungen aus Forschung und Praxis einen visionären Text geschrieben, der zugleich inspirierend und gefüllt ist mit bedeutenden Implikationen für das Change-Management. Leading Change zeigt Ihnen, wie Sie Wandlungsprozesse in Unternehmen konsequent führen. Beginnend mit den Gründen, warum viele Unternehmen an Change-Prozessen scheitern, wird im Anschluss ein Acht-Stufen-Plan entwickelt, der Ihnen hilft, pragmatisch einen erfolgreichen Wandel zu gestalten. Wenn Sie wissen möchten, warum Ihre letzte Change-Initiative scheiterte, dann lesen Sie dieses Buch am besten gleich, sodass Ihr nächstes Projekt von Erfolg gekrönt wird. Ralf Dobelli, getabstract.com Leading Change is simply the best single work I have seen on strategy implementation. William C. Finnie, Editor-in-Chief Strategy & Leadership Leading Change ist ein weltweiter, zeitloser Bestseller. Werner Seidenschwarz, Seidenschwarz & Comp.

Laudato si

Author: Franziskus (Papst),
Publisher: Verlag Herder GmbH
ISBN: 9783451807367
Release Date: 2015-06-18
Genre: Religion

Mit großer Spannung wurde sie erwartet, auch von Nicht-Katholiken: Die Umwelt-Enzyklika von Papst Franziskus nimmt die heute entscheidenden Themen in den Blick; es geht um die geht um soziale, ökologische und politische Zusammenhänge. Wohl selten war ein päpstliches Schreiben so aktuell und brisant und vor allem relevant für alle Gesellschaftsschichten und Menschen weltweit. Mit "Laudato si" beweist Franziskus, dass die Kirche nach wie vor eine unverzichtbare Stimme im Diskurs zur Gestaltung der modernen Welt ist. Wer verstehen will, wie Papst und Kirche die großen Herausforderungen unserer Zeit bestehen wollen, kommt an diesem Werk nicht vorbei. Ein Muss für jeden, der an den drängenden Fragen unserer Zeit interessiert ist.

Die M glichkeit der Normen

Author: Christoph Möllers
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 9783518738863
Release Date: 2015-09-06
Genre: Law

Wenn wir von Normen sprechen, denken wir zumeist an Vorschriften, die unser Leben regeln – die uns sagen, was wir tun sollen oder was wir nicht tun dürfen. Normen, so könnte man meinen, verlangen stets bestimmte Handlungen oder Unterlassungen und erfordern eine moralische Rechtfertigung. Aber stimmt das überhaupt? Lässt sich damit das Gemeinsame all jener sozialen Praktiken, die wir als normativ bezeichnen möchten, erfassen? Christoph Möllers bestreitet das und behauptet, dass unser Umgang mit Normen an falschen Erwartungen leidet. Wir überfordern, so seine These, die Praxis des Normativen mit moralischen Ansprüchen und mit Hoffnungen auf Wirksamkeit. Beides verfehlt sie, denn die meisten Normen, denen wir begegnen, sind weder moralisch überzeugend gerechtfertigt, noch haben sie eindeutige Wirkungen. Dies ist kein Zufall, ja, es ist noch nicht einmal ein Problem, denn Normen erfüllen einen anderen Zweck: Indem sie eine bestimmte Möglichkeit des Weltverlaufs kennzeichnen und mit einer Bewertung versehen, erlauben sie es uns, inmitten einer Praxis zu ebendieser Praxis auf Abstand zu gehen und Alternativen zu ihr gegenwärtig zu halten. Dies funktioniert aber nur, wenn Normen eine distanzierende Spannung zur Welt aufbauen und auf Dauer stellen können. Ihre eigene Übertretung zuzulassen, so ein Ergebnis dieses Buches, ist deshalb nicht die geringste Aufgabe von Normen.

Planning Time and Self Governance

Author: Michael E. Bratman
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 9780190867881
Release Date: 2018-06-01
Genre: Philosophy

Our human capacity for planning agency plays central roles in the cross-temporal organization of our agency, in our acting and thinking together (both at a time and over time), and in our self-governance (both at a time and over time). Intentions can be understood as states in such a planning system. The practical thinking at the bottom of this planning capacity is guided by norms that enjoin synchronic plan consistency and means-end coherence as well as forms of plan stability over time. The essays in this book aim to deepen our understanding of these norms and to defend their status as norms of practical rationality for planning agents. The general guidance by these planning norms has many pragmatic benefits, especially given our cognitive and epistemic limits. But appeal to these general pragmatic benefits does not fully explain the normative force of these norms in the particular case. In response to this challenge some think these norms are, at bottom, norms of theoretical rationality on one's beliefs; some think these norms are constitutive of intentional agency; some think they are norms of interpretation; and some think the idea of such norms of practical rationality is a myth. These essays chart an alternative path. This path sees these planning norms as tracking conditions of a planning agent's self-governance, both at a time and over time. It seeks associated models of such self-governance. And it appeals to the idea that the end of one's self-governance over time, while not essential to intentional agency per se, is, within the planning framework, rationally self-sustaining and a keystone of a rationally stable reflective equilibrium that involves the norms of plan rationality. This end is thereby in a position to play a role in our planning framework that parallels the role of a concern with quality of will within the framework of the reactive emotions, as understood by Peter Strawson.

Selbstbewusstes Leben

Author: Andrea Kern
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 9783518754047
Release Date: 2017-01-15
Genre: Philosophy

Eine lange philosophische Tradition, die ihren Höhepunkt in der Philosophie des Deutschen Idealismus findet, vertritt die These, dass der Mensch sich grundlegend von den übrigen Tieren unterscheidet. Diese Position ist jedoch spätestens seit Darwin in die Defensive geraten, was vor allem daran liegt, dass ihre Anhänger oft genug nicht klar sagen können, worin die tiefe Differenz zwischen Mensch und Tier bestehen soll. Die in diesem Band versammelten Texte eint das Ziel, diese Differenz dagegen als eine Artikulation des Selbstbewusstseins derjenigen zu formulieren, deren Leben durch genau dieses Selbstbewusstsein einzigartig wird. Mit Beiträgen von u. a. James Conant, Andrea Kern, John McDowell, Terry Pinkard, Sebastian Rödl und Michael Thompson.

Flexibility in Modern Business Law

Author: Mark Fenwick
Publisher: Springer
ISBN: 9784431557876
Release Date: 2016-01-08
Genre: Law

This book brings together a number of contributions examining how changes associated with economic globalization have contributed to the creation of new pressures on, and expectations of, those fields of law connected to the regulation of cross-border commercial transactions. These new demands of law – in particular, that it be more agile or “flexible” in regulating the economy – have prompted lawmakers and regulators in multiple jurisdictions to adopt a range of new regulatory techniques and legal forms to respond to this challenge. In many cases, these adaptations in law have entailed compromising traditional legal principles, such as legal certainty, in favor of empowering regulators with greater discretion than has traditionally been permitted in modern law. This change raises important questions about the meaning of fairness (certainty or flexibility), as well as the relationship between the public and private good.

Autonomie und Vertrauen

Author: Holmer Steinfath
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658110741
Release Date: 2015-12-23
Genre: Medical

Die Selbstbestimmung des Patienten wird in liberalen und individualisierten Gesellschaften zu Recht hochgehalten. Doch die Handlungsfreiheit des Einzelnen in einer hochkomplexen, von wissenschaftlich-technischen Rationalitäten durchstrukturierten Welt wächst nur in dem Maße, wie Personen- und Systemvertrauen ermöglicht wird. Denn mit den Handlungsmöglichkeiten der modernen Medizin wachsen auch Verletzlichkeit und Verunsicherung der Akteure. Die Beiträge dieses Bandes aus den Bereichen Philosophie, Medizinrecht, Theologie, Medizinethik und Medizin untersuchen, inwiefern interpersonelles Vertrauen bzw. Systemvertrauen und Selbstbestimmungspraktiken zusammenhängen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei Institutionen wie dem Krankenhaus sowie Kollektivakteuren wie Familien oder Patientengruppen.

Talking to Our Selves

Author: John M. Doris
Publisher: OUP Oxford
ISBN: 9780191047329
Release Date: 2015-03-19
Genre: Philosophy

John M. Doris presents a new account of agency and responsibility, which reconciles our understanding of ourselves as moral agents with psychological research on the unconscious mind. Much philosophical theorizing maintains that the exercise of morally responsible agency consists in judgment and behavior ordered by accurate reflection. On such theories, when human beings are able to direct their lives in the manner philosophers have dignified with the honorific 'agency', it's because they know what they're doing, and why they're doing it. This understanding is compromised by quantities of psychological research on unconscious processing, which suggests that accurate reflection is distressingly uncommon; very often behavior is ordered by surprisingly inaccurate self-awareness. Thus, if agency requires accurate reflection, people seldom exercise agency, and skepticism about agency threatens. To counter the skeptical threat, John M. Doris proposes an alternative theory that requires neither reflection nor accurate self-awareness: he identifies a dialogic form of agency where self-direction is facilitated by exchange of the rationalizations with which people explain and justify themselves to one another. The result is a stoutly interdisciplinary theory sensitive to both what human beings are like—creatures with opaque and unruly psychologies-and what they need: an account of agency sufficient to support a practice of moral responsibility.

Philosophy of Action

Author: Jonathan Dancy
Publisher: John Wiley & Sons
ISBN: 9781118879245
Release Date: 2015-02-23
Genre: Philosophy

The Philosophy of Action: An Anthology is anauthoritative collection of key work by top scholars, arrangedthematically and accompanied by expert introductions written by theeditors. This unique collection brings together a selection of themost influential essays from the 1960s to the present day. An invaluable collection that brings together a selection ofthe most important classic and contemporary articles in philosophyof action, from the 1960’s to the present day No other broad-ranging and detailed coverage of this kindcurrently exists in the field Each themed section opens with a synoptic introduction andincludes a comprehensive further reading list to guidestudents Includes sections on action and agency, willing and trying,intention and intentional action, acting for a reason, theexplanation of action, and free agency and responsibility Written and organised in a style that allows it to be used as aprimary teaching resource in its own right

Warum wir kooperieren

Author: Michael Tomasello
Publisher:
ISBN: 3518260367
Release Date: 2010
Genre: Altruism

Seit vielen Jahrhunderten wird die Frage nach der Natur des Menschen von zwei grundsätzlichen Positionen bestimmt: Hobbes' Meinung, daß die Menschen egoistisch zur Welt kommen und die Gesellschaft sie zur Kooperation erziehen muß, und Rousseaus Darstellung, nach der die Menschen von Natur aus kooperativ sind und später von ihrem Umfeld zu Egoisten gemacht werden. In "Warum wir kooperieren" berichtet Tomasello von wegweisenden Studien mit Kindern und Schimpansen, die neues Licht auf diese uralte Frage werfen. Kinder sind von Geburt an hilfsbereit und kooperativ, lernen aber im Laufe ihres Heranwachsens, eher selektiv zu kooperieren und beginnen den sozialen Normen ihrer Gruppe zu folgen.