Sklaven Tr ger der athenischen Demokratie

Author: Johannes Stekeler
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783656547372
Release Date: 2013-11-22
Genre: History

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,3, Universität Konstanz (FB Geschichte und Soziologie), Veranstaltung: Proseminar: „Die Athenische Demokratie“, Sprache: Deutsch, Abstract: Die erste Demokratie der Weltgeschichte, der erste Staat überhaupt, der dem Volk als souveräner Träger die Staatsgewalt in die Hände gab, war die athenische Demokratie des 5. und 4. Jahrhunderts v. Chr.. Die nahezu eineinhalb Jahrhunderte bestehende Grundstruktur ihrer Institutionen gestand dem Demos eine bis dato nie dagewesene Machtkonzentration zu. Diese Demokratie war gekennzeichnet von einem hohen Grad an direkter und unmittelbarer Beteiligung der Bürger am Prozess der Entscheidungsfindung und der Ausübung von Ämtern. Ein Grundprinzip war die Gleichheit aller vor dem Gesetz. Jedoch war dies nur auf athenische Bürger bezogen, nicht jedoch auf „Ausländer“ (Metöken) die in Attika lebten oder gar auf Sklaven. Die Sklaverei, in einer Demokratie für uns heute unvorstellbar, war in der Antike sowohl Teil der gesellschaftlichen als auch der politischen Strukturen. Was die Sklaverei für die athenische Demokratie so besonders interessant machte, ist die Tatsache, dass der institutionelle Aufbau dieser neuen Staatsform einen immens hohen Grad an Partizipation im politischen Alltag von den Bürgern Athens forderte. Aber auch die Athener konnten nicht zugleich zur Volksversammlung gehen und ihrer Arbeit nachgehen. Wer also sorgte dafür, dass die Ökonomie nicht zusammenbrach, während die Bürger Athens so zeitintensiv ihr politisches Leben führten? An dieser Stelle drängt sich die Frage auf, ob das Funktionieren der athenischen Demokratie davon abhängig gewesen war, dass die vielen Sklaven den Ausfall an Arbeitsleistungen ausglichen, der durch die politische Tätigkeit der Bürger entstanden war ? Auf den folgenden Seiten soll nun versucht werden, die Frage zu klären, ob die weltweit erste Demokratie nur durch massive Sklavenhaltung entstehen und bestehen konnte.

Die griechische Polis

Author: Karl-Wilhelm Welwei
Publisher: Franz Steiner Verlag
ISBN: 3515071741
Release Date: 1998
Genre: History

Der Neuausgabe wurde nicht nur auf knapp 40 Seiten ein Uberblick ueber neuere Forschungen (Nachtrag 1998) beigegeben, sondern es wurden auch die Register entscheidend erweitert und die Anmerkungen als Fuanoten angeordnet. "Die Neuauflage verschafft Studenten und Lehrenden einen raschen, kompetenten und aktuellen Uberblick zu Entstehung, Ausformung und Wandel der Polisgesellschaften und wird dem Buch auch weiterhin seinen besonderen Stellenwert sichern." Anzeiger fuer die Altertumswissenschaft Rezensionen zur 1. Auflage: "Morphologisch ist an Welweis Vorgehen bedeutsam, daa er nicht, wie ueblich, von einer machtpolitischen Fragestellung oder militarischen Sichtweise ausgeht, sondern von den das Polisleben jeweils intern treibenden, steuernden und regulierenden Faktoren." FAZ "Forschungsmaaig auf hochstem Niveau, ueber die internationale Literatur lueckenlos informierend, in einem klaren, abwagenden Stil geschrieben, unterrichtet es umfassend ebenso ueber die historischen wie institutionellen Aspekte der Polis." Die Welt .

Griechische Kulturgeschichte Gesamtausgabe in 4 B nden

Author: Jacob Burckhardt
Publisher: Musaicum Books
ISBN: 9788075836823
Release Date: 2017-07-04
Genre: History

Diese Ausgabe von "Griechische Kulturgeschichte" wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Jacob Christoph Burckhardt (1818-1897) war ein Schweizer Kulturhistoriker mit Schwerpunkt Kunstgeschichte. Inhalt: Die Griechen und ihr Mythus Die Polis in ihrer historischen Entwicklung Das Königtum Sparta Untertänige Bevölkerungen anderer Polis Die Sklaverei Die griechische Aristokratie Die Tyrannis Die Demokratie und ihre Ausgestaltung in Athen Die Demokratie außerhalb Athens Lebenszähigkeit der Stadtbevölkerungen Objektive Betrachtung der Staatsformen Die Einheit der griechischen Nation Der gegenseitige Kampf und die Kräfte der nationalen Einigung Griechen und Barbaren Das hellenische Pathos Religion und Kultus: Die Metamorphosen Die Griechen und ihre Götter Der griechische Heroenkultus Die Erkundung der Zukunft Zur Gesamtbilanz des griechischen Lebens Die Bildende Kunst Das Erwachen der Kunst Die Kunstgattungen Die Philosophen und Politiker und die Kunst Poesie und Musik Die Urzeit Die hexametrische Poesie Die Musik Die Poesie ausserhalb des blossen Hexameters Zur Philosophie, Wissenschaft und Redekunst Fördernisse und Hemmung Der Bruch mit dem Mythus Die Redekunst Die freie Persönlichkeit Die wissenschaftliche Forschung Geschichte und Völkerkunde Der hellenische Mensch in seiner zeitlichen Entwicklung: Der heroische Mensch Der koloniale und agonale Mensch Der Mensch des V. Jahrhunderts Der Mensch des IV. Jahrhunderts bis auf Alexander Der hellenistische Mensch"

Eirene

Author:
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105007446516
Release Date: 1960
Genre: Civilization, Greco-Roman


Athen und Hellas

Author: Wilhelm Oncken
Publisher: BoD – Books on Demand
ISBN: 9783734005534
Release Date: 2015-08-26
Genre: History

Nachdruck des Originals von 1865.

Der Ursprung der Familie des Privateigenthums und des Staats

Author: Friedrich Engels
Publisher: tredition
ISBN: 9783842416284
Release Date: 2011
Genre: Literary Collections

Dieses Werk ist Teil der Buchreihe TREDITION CLASSICS. Der Verlag tredition aus Hamburg veröffentlicht in der Buchreihe TREDITION CLASSICS Werke aus mehr als zwei Jahrtausenden. Diese waren zu einem Großteil vergriffen oder nur noch antiquarisch erhältlich. Mit der Buchreihe TREDITION CLASSICS verfolgt tredition das Ziel, tausende Klassiker der Weltliteratur verschiedener Sprachen wieder als gedruckte Bücher zu verlegen - und das weltweit! Die Buchreihe dient zur Bewahrung der Literatur und Förderung der Kultur. Sie trägt so dazu bei, dass viele tausend Werke nicht in Vergessenheit geraten.

Die Jugend im Athen der klassischen Zeit

Author: Manolis Georg Koliadis
Publisher:
ISBN: UCAL:B3686740
Release Date: 1988
Genre: Athens (Greece)

Das Leben der Jugend hängt immer sehr von der Entwicklung im sozialen, wirtschaftlichen und politischen Bereich einer Gesellschaft ab. Damit der Leser dieser Arbeit gleich einen allgemeinen Überblick des sozialen Strukturproblems des athenischen Stadtstaates vor Augen hat und sich das Leben der Jugend besser vorstellen kann, beschäftigt sich diese Forschung am Anfang mit der Sozialentwicklung Athens. Danach stellt die Arbeit das Leben der Jugend in der Familie, in den Schulen, in der Gesellschaft, die Lebensweise der Jugend der Aristokratie, der Mittelschicht sowie die Formen des Familienzusammenlebens dar. Welchen Einfluss die Familie, die schulische, die musikalische, die staatliche Erziehung an den Gymnasien sowie die militärische Erziehung auf die Jugend hatte, kann man in diesem Buch erfahren. Anschliessend wird ein soziologischer Vergleich zwischen der klassischen und der heutigen Jugendgesellschaft unternommen, bei dem man einiges über die Subkultur der Jugend und über die Peer-Gruppen des 5. und 4. Jh. v. Chr. erfahren mag.