Sozialpsychologie der Partnerschaft

Author: Ina Grau
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642555909
Release Date: 2013-03-11
Genre: Psychology

Sozialpsychologie der Parnerschaft - ein umfassender Überblick über die Partnerschaftsforschung Welche Faktoren halten Partnerschaften zusammen und welche Faktoren stellen die Stabilität enger Beziehungen in Frage? Welche Rolle spielen Konflikte, Fairness und emotionale Nähe in der Partnerschaft? Ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand zur Partnerschaft aus sozialpsychologischer Perspektive vor. Ina Grau und Hans Bierhoff liefern Erklärungsansätze für das Gelingen oder Scheitern enger Beziehungen.

Der globalisierte Mensch

Author: Dr. Peter Kastner
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105114738284
Release Date: 2004
Genre: Social change

Wenn der neue Kapitalismus in Gestalt der Globalisierung verstanden wir als konkreter universlaer Herrschaftsanspruch, dem sich nicht nur die Wirtschaft verschrieben hat, sondern der auch von der Politik als unveränderbarer Rahmen akzeptiert wird, dann stellt sich die Frage nach den Auswirkungen dieser Globalisierung auf die menschlichen Beziehungen. Wie reagiert der "homo oeconomicus" psychisch und damit in der Gestaltung seiner Beziehungen auf die Zumutungen der Globalisierung? Dieses Buch ist in der Lage, weitaus umfassender über die Auswirkungen der Globalisierung auf den Menschen zu informieren, als dies einseitige Schuldzuschreibungen oder sehr ökonomische Erklärungsversuche vermögen.

Partnerschaft und Pers nlichkeit

Author: Svenja Barner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638677752
Release Date: 2007
Genre:

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Manner, Sexualitat, Geschlechter, Note: 1,0, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster (Institut fur Soziologie), Veranstaltung: Ressourcen in der Jugend und soziale Verselbstandigung im Lebenslauf, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein immer haufigeres und beliebteres Thema in den Medien ist die Partnerschaft bzw. das zunehmende Auftreten des Single-Daseins. Ausfuhrlich werden dabei Grunde beschrieben und diskutiert, die die neuen Lebensformen erklaren sollen. Es wird dabei von einem Beziehungscode gesprochen, der sich auf den Lebensstil und die Partnerschaft auswirkt. War die Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau im 19. Jahrhundert noch die Angelegenheit ihrer Familien, hat sich die Partnerwahl im Laufe der letzten zwei Jahrhunderte deutlich verandert. Neben der Partnerwahl muss inzwischen noch eine weitere Lebensform betrachtet werden. Wurde vor geraumer Zeit das Phanomen Single noch mit Befremden betrachtet, hat es sich mittlerweile immer mehr in unserer Gesellschaft integriert. So existieren neben Partnerschaften auch eine Anzahl an Personen, die ohne feste Beziehung leben. Bei der Partnerwahl, Partnerfindung und der Partnerschaftsfuhrung spielt die Personlichkeit eine wichtige Rolle. Welchen Einfluss hat die Personlichkeit letztendlich auf die drei Prozesse, bzw. welchen Einfluss ubt die Partnerschaft auf die Personlichkeit aus?

Partnerschaftsprobleme Diagnose und Therapie

Author: Ludwig Schindler
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783662092118
Release Date: 2013-07-01
Genre: Psychology

Partnerschaftsprobleme nehmen in der therapeutischen Praxis immer mehr Raum ein. Die Scheidungsraten steigen, und immer häufiger sind Partnerschaftsprobleme Ursache für neurotische, psychosomatische und psychiatrische Störungen. Daher ist das Interesse an Ehe- und Partnerschaftstherapie in den letzten Jahren weiterhin stark angewachsen. Das Therapiemanual stellt Theorie und Praxis der Ehe- und Paartherapie auf dem aktuellen Wissensstand dar. Praxisnah und verständlich beschreiben die Autoren ein umfassendes Therapieprogramm, das nicht zuletzt auf das Training von Kommunikationsfertigkeiten der Paare fokussiert ist. Zahlreiche anschauliche Fallbeispiele. Das Manual vermittelt leicht umsetzbare Praxishilfen für die Anwendung des vorgestellten Therapie-Programms.

Konflikte in der Partnerschaft und ihre Bew ltigung

Author: Ina Wesner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640236541
Release Date: 2008-12-29
Genre: Psychology

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1, Freie Universität Berlin, 75 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Diese Arbeit befasst sich mit Konflikten in der Paarbeziehung, ihren Ursachen und Bewältigungsmöglichkeiten. Dabei möchte ich weniger auf therapeutische Methoden und Vorgehensweisen eingehen, sondern mögliche Selbsthilfemaßnahmen in den Mittelpunkt stellen. Im nächsten Abschnitt werde ich nach einer Begriffsbestimmung des „Konflikts“ versuchen, mehrere theoretische Ansätze zu Paarkonflikten darzustellen und miteinander in Beziehung zu bringen. Schließlich sollen Möglichkeiten zur Prävention von Konflikten aufgezeigt werden, um die Liebe der Partner zu erhalten und das Scheitern der Beziehung zu verhindern. Die Ratschläge sollen helfen, eine längerfristig glückliche Partnerschaft zu gestalten. Doch zunächst möchte ich auf einige Aspekte eingehen, die zum Verständnis der 5 hier bearbeiteten Thematik beitragen: die Partnerschaft im Wandel der Zeit, die Liebe und den Verlauf der Paarbeziehung. In dieser Arbeit werden die Begriffe Ehe und Partnerschaft oft synonym gebraucht, zum einen, um der Tatsache gerecht zu werden, dass viele Partner eine dauerhafte Beziehung führen ohne zu heiraten, zum anderen, weil in Ehe und fester Partnerschaft z.T. gleiche Entwicklungen stattfinden. Statt von Partner und Partnerin zu sprechen, wird aus Lesbarkeitsgründen das verallgemeinernde Maskulinum verwendet, auch wenn beide Geschlechter gemeint sind. Ich halte es für wichtig, zu erwähnen, dass hier heterosexuelle Paare im Mittelpunkt der Betrachtung stehen.

Die Dummheit der Informationsgesellschaft

Author: Gerhard Schmidtchen
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783322932655
Release Date: 2013-09-03
Genre: Social Science

Unsere Epoche kennt Humanität und Entsetzen, höchste Intelligenz und organisierte Verblödung. Alles erwächst aus den Orientierungssystemen der Menschen und ihrer Gesellschaft. Dies ist das Motiv für die Analyse, wie die Orientierungen der Menschen sich aufbaut und welche Unterstützung oder Behinderungen sie durch die Institutionen erfährt. Um sich orientieren zu können, fabrizieren Menschen eine Landkarte ihrer sozialen Welt im eigenen Kopf. Ihr Maßstab ist Sympathie, Nähe und Ferne. Ausgehend von diesen Einblicken in die psychische Werkstatt der Orientierung wird dargelegt, wie sich der Einzelne in der modernen Welt zu Recht findet, und wo er scheitert. Zu den überraschenden Befunden der Untersuchung zählt: Wir urteilen ästhetisch, wenn wir nichts wissen; in unseren Erklärungen und Ursachenzuschreibungen lauern Gefahrenpotenziale; mit besserer Information wächst die Anbivalenz, auch Entscheidungsunfähigkeit; die Gewalt als Beispiel für einen falschen Zusammenhang von Geist und Organisation. Dummheit erwächst der Informationsgesellschaft aus der Erwartung, der Markt neuer Techniken der Kommunikation verbürge allseitige Transparenz, Aufklärung und Humanität. Keine Technik führt automatisch eine bessere Welt herbei. Buchdruck und Bibelübersetzung haben Auschwitz nicht verhindert. Wenn Institutionen sich nicht modernisieren und ihren Aufklärungsauftrag vergessen, senken sie das Niveau der in der Gesellschaft verfügbaren Intelligenz, Wissen wird nicht genutzt. Zonen der Dummheit entstehen paradoxerweise auch in einer Welt intelligenter Technik. Das Buch bietet ein sozialpsychologisches Panorama unserer Zeit, der Orientierungsprobleme in der Gesellschaft, Politik und Religion. Es schließt mit einer kulturgeschichtlichen Betrachtung: Unter dem Schock neuer Entdeckungen und Orientierungslasten wird die Person auf sich selbst zurückgeworfen. Darin gleicht die Gegenwart der Renaissance.

Partnerschaftszufriedenheit von Deutschen und t rkischen Migranten

Author: Sabine Diabaté
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783531195186
Release Date: 2012-10-29
Genre: Social Science

Sind in Deutschland lebende türkische Paare zufriedener als deutsche Paare? Oder sind türkische Paare aufgrund ihrer sozioökonomischen Deprivation „krisenanfälliger“ und daher unzufriedener? Unter Anwendung von Strukturgleichungsmodellen prüft Sabine Gründler die Wirkung der sozialen Lage auf die Partnerschaftszufriedenheit. Insgesamt sind eingewanderte türkische Paare, trotz sozialstruktureller Benachteiligung, weniger „krisenanfällig“ als deutsche Paare. Damit widerlegt sie die häufig vertretende Vulnerabilitätsthese in der Migrationsforschung und entschlüsselt vermittelnde Mechanismen, die die ökonomische Benachteiligung kompensieren. Die Ergebnisse zeigen zudem einen Wandel des Beziehungsgefüges bei türkischen Paaren von der ersten zur zweiten Generation.

Der Zusammenhang zwischen dem Erfolg einer Partnerschaft und der Geschwisterposition beider Partner in der Ursprungsfamilie

Author: Anja Lange
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638713221
Release Date: 2007
Genre:

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: sehr gut, Universitat Leipzig (Institut fur Entwicklungspsychologie, Personlichkeitspsychologie und Psychodiagnostik), Sprache: Deutsch, Abstract: Geschwisterkonstellation und Qualitat der Paarbeziehung Einer der wichtigsten Faktoren fur das personliche Lebensgluck in unserem Kulturkreis ist eine gluckliche und harmonische Partnerschaft. Es ist bekannt, dass das psychische und physische Wohlbefinden Verheirateter hoher ist als das Lediger oder gar Geschiedener. Auch die Sterblichkeit verheirateter Menschen ist niedriger als die lediger oder verheiratet gewesener. Das Leben in einer Partnerschaft allein reicht allerdings nicht aus, um hoheres Wohlbefinden zu garantieren. Unzufriedenheit mit der Beziehung fuhrt zur Beeintrachtigung der Befindlichkeit. In konfliktbelasteten Ehen lasst sich zudem eine erhohte Belastung der Kinder feststellen. So erstaunt es nicht, dass immer wieder versucht wird, die Determinanten von Ehe- bzw. Paarqualitat zu definieren. Das Wissen darum, welche Faktoren eine erfolgreiche Partnerschaft ausmachen, kann den Paaren selbst, aber auch ihren Therapeuten und Paarberatungsstellen weiterhelfen, wenn es darum geht, die Paarqualitat zu verbessern. Ausgangspunkt der vorliegenden Arbeit war eine Beobachtung von Therapeuten einer Familienberatungsstelle. Diese stellten fest, dass einige der von ihnen beratenen Paare sich bei Konflikten in der Beziehung durch das Verhalten des Partners an eines ihrer Geschwister in der Ursprungsfamilie erinnert fuhlten. Besonders auffallig war dabei, dass diese Paare ofter eine komplementare Paarstruktur in Bezug auf ihre jeweiligen Geschwisterstellungen aufwiesen. Das heisst, beide Partner hatten einander so gewahlt, dass sie die Geschwisterkonstellation ihrer jeweiligen Ursprungsfamilie wiederholten. Ein Beispiel hierfur ware die Partnerschaft eines Menschen, der in seiner Herkunftsfamilie das alteste Kind war mit einer Person, di

Aspekte variierender Partnerschaftszufriedenheit und ihre Faktoren

Author: Josef Lang
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640568819
Release Date: 2010-03-19
Genre: Psychology

Wissenschaftlicher Aufsatz aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die Studie referiert im Schwerpunkt die Auswertung der Fragebogenantworten von 27'354 Personen, worunter 4401 Paare, die über ein Onlineprojekt gewonnen wurden. Die Analyse der Ergebnisse zeigt signifikante Unterschiede bei den Faktoren Alter, Stand und Beziehungslänge. Die Testwerte (Zufriedenheit mit der Partnerschaft) aller User sinken im Laufe der ersten drei Jahrzehnte einer Beziehung markant ab bis zur Wende ab dem 30. Beziehungsjahr. Die Kategorie ‚Achtung und Gefühle’ erhält die höchsten, ‚Zärtlichkeit und Sexualität’ die tiefsten Werte in der Selbsteinschätzung der Paare und Partner. Ein facettenreiches Resultat entsteht bei der differenzierten Analyse der 35 Fragen. Die 12 beobachteten Untergruppen wechseln je nach Frage die Ränge, wobei die jüngeren Testnehmer bis 40 mehrheitlich an der Spitze stehen. Eine Sonderanalyse der Paare zeigt, dass Differenzen der beiden Partner bei der Beurteilung der Paarbeziehung je nach Stand und Beziehungsjahre variieren.