Sozialpsychologie der Partnerschaft

Author: Ina Grau
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783642555909
Release Date: 2013-03-11
Genre: Psychology

Sozialpsychologie der Parnerschaft - ein umfassender Überblick über die Partnerschaftsforschung Welche Faktoren halten Partnerschaften zusammen und welche Faktoren stellen die Stabilität enger Beziehungen in Frage? Welche Rolle spielen Konflikte, Fairness und emotionale Nähe in der Partnerschaft? Ein Überblick über den aktuellen Forschungsstand zur Partnerschaft aus sozialpsychologischer Perspektive vor. Ina Grau und Hans Bierhoff liefern Erklärungsansätze für das Gelingen oder Scheitern enger Beziehungen.

Der globalisierte Mensch

Author: Dr. Peter Kastner
Publisher:
ISBN: STANFORD:36105114738284
Release Date: 2004
Genre: Social change

Wenn der neue Kapitalismus in Gestalt der Globalisierung verstanden wir als konkreter universlaer Herrschaftsanspruch, dem sich nicht nur die Wirtschaft verschrieben hat, sondern der auch von der Politik als unveränderbarer Rahmen akzeptiert wird, dann stellt sich die Frage nach den Auswirkungen dieser Globalisierung auf die menschlichen Beziehungen. Wie reagiert der "homo oeconomicus" psychisch und damit in der Gestaltung seiner Beziehungen auf die Zumutungen der Globalisierung? Dieses Buch ist in der Lage, weitaus umfassender über die Auswirkungen der Globalisierung auf den Menschen zu informieren, als dies einseitige Schuldzuschreibungen oder sehr ökonomische Erklärungsversuche vermögen.

Sozialpsychologie

Author: Robin M. Akert
Publisher: Pearson Deutschland GmbH
ISBN: 3827372763
Release Date: 2010
Genre: Social psychology


Partnerschaft und Pers nlichkeit

Author: Svenja Barner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783638677752
Release Date: 2007
Genre:

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Manner, Sexualitat, Geschlechter, Note: 1,0, Westfalische Wilhelms-Universitat Munster (Institut fur Soziologie), Veranstaltung: Ressourcen in der Jugend und soziale Verselbstandigung im Lebenslauf, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein immer haufigeres und beliebteres Thema in den Medien ist die Partnerschaft bzw. das zunehmende Auftreten des Single-Daseins. Ausfuhrlich werden dabei Grunde beschrieben und diskutiert, die die neuen Lebensformen erklaren sollen. Es wird dabei von einem Beziehungscode gesprochen, der sich auf den Lebensstil und die Partnerschaft auswirkt. War die Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau im 19. Jahrhundert noch die Angelegenheit ihrer Familien, hat sich die Partnerwahl im Laufe der letzten zwei Jahrhunderte deutlich verandert. Neben der Partnerwahl muss inzwischen noch eine weitere Lebensform betrachtet werden. Wurde vor geraumer Zeit das Phanomen Single noch mit Befremden betrachtet, hat es sich mittlerweile immer mehr in unserer Gesellschaft integriert. So existieren neben Partnerschaften auch eine Anzahl an Personen, die ohne feste Beziehung leben. Bei der Partnerwahl, Partnerfindung und der Partnerschaftsfuhrung spielt die Personlichkeit eine wichtige Rolle. Welchen Einfluss hat die Personlichkeit letztendlich auf die drei Prozesse, bzw. welchen Einfluss ubt die Partnerschaft auf die Personlichkeit aus?

Kritische Sozialpsychologie des modernen Alltags

Author: Thomas Kühn
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658064686
Release Date: 2014-08-26
Genre: Social Science

Der soziale Wandel ist allgegenwärtig und wird in der Soziologie unter verschiedenen Schlagwörtern wie Globalisierung, Beschleunigung, Individualisierung oder Entgrenzung diskutiert. Der moderne Alltag birgt deshalb zahlreiche Herausforderungen für biographische Verläufe sowie die Konstruktion von Identität und Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen. Wie Individuen damit umgehen, ist eine zentrale Frage für die Sozialpsychologie, der damit eine wichtige Rolle für das Verständnis sozialer Wandlungsprozesse zukommt. Um dieses Potenzial zu nutzen, bedarf es einer zugleich kritischen und dynamischen Perspektive, welche nicht vorrangig auf experimenteller, sondern vor allem auf qualitativer Forschung beruht.

Sozialpsychologie des K rpers

Author: Gisela Steins
Publisher: W. Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170196618
Release Date: 2007
Genre: Psychology

Wie wir unseren Korper erleben, bestimmt, wie wir uns in unserer sozialen Welt bewegen. So muss es alarmieren, dass viele Frauen und Manner mit ihrem Korper unzufrieden sind. Wie kommt es dazu? Diese Frage wird in diesem Band umfassend beantwortet, indem die Einflusse unseres Alltags und unserer Kultur auf das Korpererleben aufgedeckt und diskutiert werden. Die Autorin beschreibt auch, wie gegen pathologische Formen von Korperunzufriedenheit und -modifikationen praventiv vorgegangen werden kann. Dabei wird der Bereich "Korper und Schule" vertieft behandelt.

Sind Partnerschaften evaluierbar Konzeptualisierung und Messung des partnerschaftlichen Erfolgs

Author: Sylwia Malkusch
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640444045
Release Date: 2009-10-13
Genre: Social Science

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, Veranstaltung: Partnerschaftliche Interaktionsstile, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Soziologen setzen sich schon seit Jahren mit der Entwicklung von Partnerschaften auseinander. Sie versuchen die Ursachen für eine negative oder positive Partnerschaftsverläufe zu erforschen. Entsprechend bedeutsam ist die Kenntnis von Faktoren, welche einen ungünstigen Partnerschaftsverlauf (Scheidung) vorhersagen lassen, um dann diese Informationen beispielsweise in Rahmen einer Paartherapie verwenden zu können. Es ist das Anliegen dieser Arbeit den partnerschaftlichen Erfolg näher zu analysieren. Da sich der partnerschaftliche Erfolg nach den Aussagen über ihrer Qualität und Stabilität bemisst, müssen erstmals die Kriterien analysiert werden. Diese Arbeit enthält also nicht nur Erläuterungen über Konstrukte, die den partnerschaftlichen Erfolg determinieren, sondern verschafft einen kleinen Einblick in den umfassenden Bereich der Partnerschaftsdiagnostik. Im ersten Teil meiner Arbeit werden die Gründe für eine Evaluierung von Partnerschaften dargestellt. Ich möchte die Wichtigkeit des Bemessungsprozessen verdeutlichen, da die Ergebnisse der Evaluierung nicht nur für die Wissenschaft sondern für alle Menschen (Bsp. Paartherapie) von Bedeutung sind. Ins Zentrum der Arbeit rücken die Kriterien des partnerschaftlichen Erfolgs, die Qualität und die Stabilität einer Partnerschaft, die in der Wissenschaft ein oft untersuchter Gegenstand sind. Eine konzeptuelle Unterscheidung zwischen den beiden Konstrukten ist von großer Bedeutung. Diese Aspekte korrelieren zwar eng, aber sind keinesfalls deckungsgleich. Man findet Konstellationen von hoher Stabilität bei geringer Qualität und umgekehrt. Für die Partnerschaftsqualität -stabilität spielt es eine bedeutende Rolle, inwieweit die Partner in ihren Zielvorstellungen übereinstimmen oder differieren, da die Lebensform der Partnerschaft zunehmend an der Vereinbarkeit des gemeinsamen Zielen und Interessen bewertet wird. Die Dimensionen und Rahmenbedingungen der partnerschaftlichen Determinanten werden im folgenden analysiert. Im Anschluss daran werden die Arten der Messung des partnerschaftlichen Erfolgs und deren Unterteilung charakterisiert. In der Schlussphase meiner Arbeit werde ich die wichtigsten und am meisten gebrauchten Messinstrumente und -skalen, die für die Evaluierung entwickelt worden sind, darstellen.

Sozialpsychologie

Author: Hans-Werner Bierhoff
Publisher: W. Kohlhammer Verlag
ISBN: 3170188429
Release Date: 2006
Genre: Psychology

Nach didaktischen Gesichtspunkten aufgebaut stellt dieses Lehrbuch den modernen Forschungsstand des Faches systematisch, umfassend und verstandlich dar. Diese Neuauflage ist vollstandig uberarbeitet worden. Sie behandelt - den aktuellen Schwerpunkten der sozialpsychologischen Forschung und Theoriebildung folgend - die Bereiche Soziale Motive, Soziale Kognitionen, Einstellungen, Interaktion und Gruppeneinflusse einschliesslich Fuhrung in Gruppen. Neu aufgenommen wurden das Allgemeine Aggressionsmodell, die Terror-Management-Theorie, die Selbst-Kategorisierungs-Theorie sowie die Themen "Positive Illusionen und Beziehungsgluck" und "Entscheidung und Leistung in Gruppen."

Familien St rken

Author: Rüdiger Retzlaff
Publisher: Klett-Cotta
ISBN: 9783608104707
Release Date: 2013-04-15
Genre: Psychology

Welche Stärken zeichnen Familien behinderter Kinder aus, denen es gelingt, »trotz alledem« ein erfülltes Leben zu führen? Und wie können Beratung und Therapie diese Stärken fördern? Rüdiger Retzlaff untersucht, wie Akzeptanz und Resilienz entstehen und gibt detaillierte Anleitungen für die ressourcenorientierte Arbeit. Das Leben mit einem behinderten Kind ist für Eltern eine große Herausforderung - doch viele Familien kommen mit ihrer Lebenssituation bemerkenswert gut zurecht. Welche Stärken zeichnen kompetente Familien aus, denen es gelingt, »trotz alledem« ein erfülltes Leben zu führen? Und wie können Beratung und Therapie diese Stärken fördern? Ausgehend von Konzepten der systemischen Therapie, der Familien- und Kohärenzforschung und Interviews mit Familien vermittelt Retzlaff ein Verständnis davon, welche Familienmuster und Einstellungen dazu beitragen, dass Akzeptanz und Resilienz entstehen. In einem ausführlichen praktischen Teil finden Berater konkrete Hinweise und detaillierte Anleitungen für die ressourcenorientierte Arbeit, die gezielt die Stärken von Familien behinderter Kinder ansprechen. Zielgruppen: - Systemische Familientherapeuten - Kinderärzte - BeraterInnen aus Frühfördereinrichtungen, Sozialpädiatrischen Zentren, Rehabilitationseinrichtungen, Sonderpädagogischen Beratungsstellen, Kinderkliniken - Betroffene

Konflikte in der Partnerschaft und ihre Bew ltigung

Author: Ina Wesner
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783640236541
Release Date: 2008-12-29
Genre: Psychology

Zwischenprüfungsarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Psychologie - Sozialpsychologie, Note: 1, Freie Universität Berlin, 75 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: [...] Diese Arbeit befasst sich mit Konflikten in der Paarbeziehung, ihren Ursachen und Bewältigungsmöglichkeiten. Dabei möchte ich weniger auf therapeutische Methoden und Vorgehensweisen eingehen, sondern mögliche Selbsthilfemaßnahmen in den Mittelpunkt stellen. Im nächsten Abschnitt werde ich nach einer Begriffsbestimmung des „Konflikts“ versuchen, mehrere theoretische Ansätze zu Paarkonflikten darzustellen und miteinander in Beziehung zu bringen. Schließlich sollen Möglichkeiten zur Prävention von Konflikten aufgezeigt werden, um die Liebe der Partner zu erhalten und das Scheitern der Beziehung zu verhindern. Die Ratschläge sollen helfen, eine längerfristig glückliche Partnerschaft zu gestalten. Doch zunächst möchte ich auf einige Aspekte eingehen, die zum Verständnis der 5 hier bearbeiteten Thematik beitragen: die Partnerschaft im Wandel der Zeit, die Liebe und den Verlauf der Paarbeziehung. In dieser Arbeit werden die Begriffe Ehe und Partnerschaft oft synonym gebraucht, zum einen, um der Tatsache gerecht zu werden, dass viele Partner eine dauerhafte Beziehung führen ohne zu heiraten, zum anderen, weil in Ehe und fester Partnerschaft z.T. gleiche Entwicklungen stattfinden. Statt von Partner und Partnerin zu sprechen, wird aus Lesbarkeitsgründen das verallgemeinernde Maskulinum verwendet, auch wenn beide Geschlechter gemeint sind. Ich halte es für wichtig, zu erwähnen, dass hier heterosexuelle Paare im Mittelpunkt der Betrachtung stehen.