The Anthropology of food Linking maize to Mexican identity and the Chiapas uprising from a Bourdieusian perspective

Author: Lee Hooper
Publisher: GRIN Verlag
ISBN: 9783656512592
Release Date: 2013-10-08
Genre: Education

Seminar paper from the year 2012 in the subject Pedagogy - Science, Theory, Anthropology, grade: 1,5, Massey University, New Zealand, course: Kulturanthropologie, language: English, abstract: On New Year’s Day of 1994, guerrilla rebels from a south-eastern district called Chiapas captured several key municipalities, declaring armed resistance and the desire for an autonomous region from the Mexican government (Mertes, 2004, p. viii). This date coincided with the beginning of the North American Free Trade Agreement (NAFTA), which would allow for the removal of tariffs and the opportunity for American corporations to buy large sections of land across Mexico. The potential impact of this agreement meant that local farmers and indigenous communities would have to compete with new ‘cash crops’ and this would have a direct impact on the traditional farming of Mexico’s most important staple food maize. The aim of this essay is to explore how maize is connected to the production and reproduction of national identity in Mexico, specifically how this is reproduced in the local area of Chiapas, and its influence on the Chiapas uprising. Through first outlining the theories of Bourdieu and then applying these to the situation in Chiapas, it will be shown that maize is directly tied to national identity and that national identity is closely linked to both class and ethnic identities in the region of Chiapas. It is concluded that the effects of both class and ethnic division, in relation to maize production and consumption, played an important role in precipitating the Chiapas uprising and changing local identity.

Hirtenarbeit

Author: Gerd Spittler
Publisher: R. Koppe Verlag
ISBN: UOM:39015043042913
Release Date: 1998-01-01
Genre: Cameleers


Direkte Aktion

Author: David Graeber
Publisher:
ISBN: 3894017759
Release Date: 2013
Genre: Anti-globalization movement


Die Lebenswelt

Author: Edmund Husserl
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9781402064777
Release Date: 2008-03-19
Genre: Philosophy

Der Band versammelt Forschungsmanuskripte Edmund Husserls aus zwei Jahrzehnten, in denen er das bis heute auf die Sozialwissenschaften wirkende Konzept der Lebenswelt detailliert entwickelt. In den deskriptiven Analysen zu den Dimensionen und Strukturen der Lebenswelt geht er weit über die programmatischen Äußerungen in seiner „Krisis"-Abhandlung hinaus. Die Texte bieten wichtige Struktureinsichten in die allgemeinste Verfassung der Welt und sind daher für alle Disziplinen der Geistes- und Sozialwissenschaften von Nutzen.

Being

Author: Kevin Brooks
Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783423410465
Release Date: 2011-09-01
Genre: Juvenile Fiction

Als Robert Smith, 17 Jahre alt, nach einer Magenspiegelung aus der Narkose erwacht, ist das Leben, das er kannte, auf einen Schlag vorbei. Fassungslos starren die Ärzte auf das Videobild seiner inneren Organe: ein Gewirr von Plastik und Metall. Neben dem medizinischen Personal steht ein Mann im schwarzen Anzug - der Geheimdienstler Ryan, der wild entschlossen ist, das Rätsel um Roberts offenbar außermenschliche Identität zu lösen. Es gelingt Robert jedoch, sich zu befreien und zu fliehen. Nachdenken über das Erlebte will er später. Bald wird ihm klar, dass ihn Ryan und seine Leute mit allen Mitteln finden wollen und auch nicht davor zurückschrecken, ihm einen Mord anzuhängen. Eine wilde Jagd kreuz und quer durch England beginnt. Robert hat nur eine Chance, wenn er untertauchen kann. Und dabei hilft ihm Eddi, die Freundin eines früheren Freundes. Sie ahnt nichts von Roberts geheimnisvoller Identität...

Macht

Author: Bertrand Russell
Publisher:
ISBN: 9783905811469
Release Date: 2012-03-07
Genre: Philosophy

Bertrand Russell (1872-1970) war Mathematiker und als solcher, was seine philosophischen Neigungen anbelangt, zunächst an der Ergründung einer Prinzipienlehre als Grundlage einer "Universalmathematik" interessiert. Als sein philosophisches Hauptwerk gilt dem gemäß auch ganz folgerichtig das gemeinsam mit seinem Lehrer Alfred North Whitehead verfasste dreibändige Werk Principia mathematica (1910-1913). Doch früh schon wandte sich Russell populär- und sozialphilosophischen Themen zu. Letzteren auch als "Aktivist", was ihm neben dem Verlust seiner Dozentur in Cambridge 1918 eine sechsmonatige Gefängnisstrafe einbrachte. Nicht nur hatte er öffentlich und vehement die Beendigung des Ersten Weltkrieges gefordert, er hatte darüber hinaus lautstark und kompromisslos zur Kriegsdienstverweigerung aufgerufen. Von dieser brennenden Jugendlichkeit ist das gesamte sozialphilosophische Werk geprägt. Neben dem mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichneten Essay Ehe und Moral (1950) insbesondere die ebenso kraftvoll-naive wie hellsichtig-analytische Studie Macht aus dem Jahre 1938, die der Europa Verlag nun neu aufgelegt hat. In 18 Kapiteln analysiert Russell den menschlichen Machttrieb, seine institutionellen Manifestationen, das Verhältnis von Führern und Geführten, das Phänomen der nackten Gewalt und auch subtile Formen der Macht, wie die wirtschaftliche oder jene über die (öffentliche) Meinung. Und auch wenn das globale Organisationsmodell, das Russel als Ausweg aus der Macht-Falle anbietet, als in jeder Hinsicht überholt gelten dürfen sollte, seine Einsichten in die Strukturregeln von Machtverhältnissen sind dies zweifellos nicht. Und seine grundsätzlichen Überlegungen zu den anthropologischen Ursachen, Bedingungen und Konsequenzen des Phänomens der Macht als eines der zentralen gesellschaftlichen Probleme lohnen nach wie vor die Lektüre. --Andreas Vierecke -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Naturrisiken und Sozialkatastrophen

Author: Carsten Felgentreff
Publisher: Spektrum Akademischer Verlag
ISBN: 3827415713
Release Date: 2007-10-23
Genre: Science

Ziele dieses Lese- und Lehrbuches zur Katastrophenforschung aus geographischer Sicht ist es, Wissenschaftler aus der Physio- und der Humangeographie gleichermaßen zu Wort kommen zu lassen, welche die naturräumlichen Perspektiven wie auch die soziologischen Komponenten berücksichtigen. Dieses Buch vermittelt die Grundlagen und die Vielfalt von Problemstellungen in der Katastrophenforschung, es zeigt die gleichberechtigte Darstellung von natur- und sozialwissenschaftlichen Forschungsansätzen auf und trägt dazu bei, das Themenfeld „Hazardforschung“ in der Geographie in Deutschland zu etablieren. Neben den Grundlagen der Katastrophenforschung berücksichtigt es die Bewältigung wie auch die Prävention von Katastrophen. Es veranschaulicht die Theorie an eindrucksvollen Beispielen der vergangenen Jahre.