The Looting Machine

Author: Tom Burgis
Publisher: PublicAffairs
ISBN: 9781610397483
Release Date: 2016-05-03
Genre: History

The trade in oil, gas, gems, metals and rare earth minerals wreaks havoc in Africa. During the years when Brazil, India, China and the other “emerging markets” have transformed their economies, Africa's resource states remained tethered to the bottom of the industrial supply chain. While Africa accounts for about 30 per cent of the world's reserves of hydrocarbons and minerals and 14 per cent of the world's population, its share of global manufacturing stood in 2011 exactly where it stood in 2000: at 1 percent. In his first book, The Looting Machine, Tom Burgis exposes the truth about the African development miracle: for the resource states, it's a mirage. The oil, copper, diamonds, gold and coltan deposits attract a global network of traders, bankers, corporate extractors and investors who combine with venal political cabals to loot the states' value. And the vagaries of resource-dependent economies could pitch Africa's new middle class back into destitution just as quickly as they climbed out of it. The ground beneath their feet is as precarious as a Congolese mine shaft; their prosperity could spill away like crude from a busted pipeline. This catastrophic social disintegration is not merely a continuation of Africa's past as a colonial victim. The looting now is accelerating as never before. As global demand for Africa's resources rises, a handful of Africans are becoming legitimately rich but the vast majority, like the continent as a whole, is being fleeced. Outsiders tend to think of Africa as a great drain of philanthropy. But look more closely at the resource industry and the relationship between Africa and the rest of the world looks rather different. In 2010, fuel and mineral exports from Africa were worth 333 billion, more than seven times the value of the aid that went in the opposite direction. But who received the money? For every Frenchwoman who dies in childbirth, 100 die in Niger alone, the former French colony whose uranium fuels France's nuclear reactors. In petro-states like Angola three-quarters of government revenue comes from oil. The government is not funded by the people, and as result it is not beholden to them. A score of African countries whose economies depend on resources are rentier states; their people are largely serfs. The resource curse is not merely some unfortunate economic phenomenon, the product of an intangible force. What is happening in Africa's resource states is systematic looting. Like its victims, its beneficiaries have names.

Der Fluch des Reichtums

Author: Tom Burgis
Publisher: Westend Verlag
ISBN: 9783864896507
Release Date: 2016-11-02
Genre: Political Science

Afrika ist der wohl weltweit ärmste Kontinent und gleichzeitig der reichste: Ein Drittel der weltweiteren Rohstoffvorkommen liegen unter der Erdoberfläche - ein immenser Reichtum, der für die Mehrheit der Bevölkerung allerdings weit mehr Fluch als Segen bedeutet. Auf den Spuren eines finanziellen Kolonialismus begibt sich Tom Burgis auf eine mitreißende und schockierende Reise durch anonyme Sitzungssäle und protzige Verwaltungsbauten. Das afrikanische Wirtschaftswunder wird getrieben von einem unbändigen Hunger auf die natürlichen Ressourcen des Kontinents, besonders durch aufstrebende Weltmächte wie China. Mittlerweile gibt es ein verzweigtes Netzwerk von zwielichtigen Händlern, Bankern und kapitalistischen Freibeutern, welches die lokalen Behörden unterwandert hast und mit Schmiergeldern unterhält: Ein System der Ausbeutung mit dem Zweck, Afrikas rohstoffreichste Länder auf Kosten der Bevölkerung systematisch auszuplündern. Tom Burgis nennt die Schuldigen und Profiteure beim Namen und zeichnet ein ebenso grausames wie wahrheitsgetreues Bild über den ärmsten reichen Kontinent der Welt.

Narconomics

Author: Tom Wainwright
Publisher: Karl Blessing Verlag
ISBN: 9783641161743
Release Date: 2016-09-19
Genre: Business & Economics

Was haben Coca-Cola, McDonald’s und der internationale Drogenhandel gemeinsam? Der Drogenhandel ist ein globalisiertes, vernetztes und hoch professionalisiertes Geschäftsfeld mit einem Jahresumsatz von 300 Milliarden Dollar, Tendenz steigend. Wie man sich als aufstrebendes Kartell ein Stück vom Kuchen sichert? Indem man von den Besten des Big Business lernt. Denn die Strategien, die für Konzerne wie H&M, Coca-Cola und McDonald’s funktionieren, haben sich längst auch international erfolgreiche Drogenbarone angeeignet – von der richtigen PR über Offshoring, Assessment-Center und E-Commerce. In Narconomics vollzieht Wirtschaftsjournalist Wainwright die Wertschöpfungskette von Drogen wie Kokain nach, von der Koka-Ernte in den Anden bis zum Verkauf an unseren Straßenecken. Jahrelange Recherchen, gefahrenreiche Reisen zu den Brennpunkten des Drogenhandels und Interviews mit Beteiligten, ob minderjähriger Profikiller in den Straßen von Mexico City oder Polizist, Ganglord oder Staatspräsident, haben Wainwright tiefe Einblicke in eine einzigartig einträgliche und tödliche Branche beschert.

Sand im Getriebe

Author: Florian Weber
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 9783658215262
Release Date: 2018-04-16
Genre: Social Science

Wie vielfältige gesellschaftliche Kontexte in Deutschland zeigen, kommt es zunehmend zu Protesten, mit denen Politik, Planung, Verbände und Unternehmen umgehen müssen. In diesem Buch werden erstmalig Konflikte um die Gewinnung mineralischer Rohstoffe untersucht. Dazu werden verschiedene Analysebestandteile vor dem Hintergrund der Konflikttheorie Ralf Dahrendorfs ausgewertet und es wird danach gefragt, welche Regelungen denkbar erscheinen. Der InhaltTheoretische Grundlagen: Konstruktivistische Zugänge zugunsten einer Konfliktanalyse in Anschluss an Ralf Dahrendorf • Multiperspektivischer Zugang: quantitativ und qualitativ ausgerichtete Analysebausteine • Analyse: Sich verfestigende Konfliktlinien neben Chancen im Zuge des Abbaus • Konflikttheoretische und -praktische Einordnung: Von der Herauskristallisierung einer konfligierenden Ausgangslage bis hin zu Ansätzen einer Konfliktregelung • Fazit: Konfliktregelungen als multidimensionale Herausforderungen Die AutorenDr. Florian Weber ist Akademischer Rat am Lehrstuhl für Stadt- und Regionalentwicklung (Forschungsbereich Geographie) der Eberhard Karls Universität Tübingen. Dr. Dr. Olaf Kühne ist Professor für Stadt- und Regionalentwicklung (Forschungsbereich Geographie) an der Universität Tübingen. Corinna Jenal forscht und lehrt als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Stadt- und Regionalentwicklung (Forschungsbereich Geographie) der Universität Tübingen. Dr. Erik Aschenbrand ist seit 2018 Geschäftsführer des Naturparks Reinhardswald (Hessen) und war zuvor an der Universität Tübingen tätig. Ante Artuković arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Stadt- und Regionalentwicklung (Forschungsbereich Geographie) der Universität Tübingen.

In Afrika Reise in die Zukunft

Author: Alex Perry
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 9783104006680
Release Date: 2016-02-25
Genre: History

»Afrika entwickelt sich unaufhaltsam. Letzten Endes wird es sich befreien.« Alex Perry Wir wissen alles darüber, wie die Menschen in Afrika sterben, aber nichts darüber, wie sie heute leben. Das ändert Alex Perry, der als Auslandskorrespondent des »Time Magazine« fast ein Jahrzehnt durch den großen Kontinent reiste und ein Afrika erlebte, das sich in einer Phase geradezu wütender Selbstbehauptung befindet. Er sprach mit Unternehmern, Warlords, Entwicklungshelfern, Wissenschaftlern, Drogenschmugglern, Präsidenten, mit Menschen aus allen Bereichen der afrikanischen Gesellschaft. Ein ebenso eindringlicher wie facettenreicher Blick auf einen modernen und sich im Aufbruch befindenden Kontinent – literarische, hervorragend recherchierte und ganz und gar verblüffende Geschichten aus dem neuen Afrika. Mit einem aktuellen Nachwort für die Taschenbuchausgabe.

Dead Aid

Author: Dambisa Moyo
Publisher: Haffmans & Tolkemitt
ISBN: 9783942989718
Release Date: 2014-03-08
Genre: Social Science

Afrika ist ein armer Kontinent. Ein Kontinent voller Hunger, blutiger Konflikte, gescheiterter Staaten, voller Korruption und Elend. Um zu helfen, adoptieren Prominente afrikanische Halbwaisen und flanieren durch Flüchtlingslager, laden die Gutmenschen unter den Popstars zu Benefiz-Konzerten, und westliche Staaten haben in den letzten 50 Jahren eine Billion Dollar an afrikanische Regierungen gezahlt. Aber trotz Jahrzehnten von billigen Darlehen, nicht rückzahlbaren Krediten, Schuldenerlassen, bilateraler und multilateraler Hilfe steht Afrika schlimmer da als je zuvor. Mit Dead Aid hat Dambisa Moyo ein provokatives Plädoyer gegen Entwicklungshilfe und für Afrika geschrieben. Knapp, faktenreich und zwingend legt sie ihre Argumente dar. Entwicklungshilfe, im Sinne von Geld-Transfers zwischen Regierungen, macht abhängig. Sie zementiert die bestehenden Gegebenheiten, fördert Korruption und finanziert sogar Kriege. Sie zerstört jeden Anreiz, gut zu wirtschaften und die Volkswirtschaft anzukurbeln. Entwicklungshilfe zu beziehen ist einfacher, als ein Land zu sanieren. Im Gegensatz zu Bono und Bob Geldoff weiß Moyo, wovon sie spricht. Die in Sambia geborene und aufgewachsene Harvard-Ökonomin arbeitete jahrelang für die Weltbank. In Dead Aid erklärt sie nicht nur, was die negativen Folgen von Entwicklungshilfe sind und warum China für Afrika eine Lösung und nicht Teil des Problems ist; sie entwirft zudem einen Weg, wie sich Afrika aus eigener Kraft und selbstbestimmt entwickeln kann. In den USA und Großbritannien löste Dead Aid eine hitzige Debatte aus. Es stand mehrere Wochen auf der New York Times Bestsellerliste und wurde vom Sunday Herald zum Buch des Jahres gewählt. Das Time Magazine wählte Dambisa Moyo 2009 zu einer der 100 wichtigsten Persönlichkeiten der Welt.

Die Macht der Geographie

Author: Tim Marshall
Publisher: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN: 9783423428569
Release Date: 2015-11-20
Genre: History

Wie Geografie Geschichte macht Weltpolitik ist auch Geopolitik. Alle Regierungen, alle Staatschefs unterliegen den Zwängen der Geographie. Berge und Ebenen, Flüsse, Meere, Wüsten setzen ihrem Entscheidungsspielraum Grenzen. Um Geschichte und Politik zu verstehen, muss man selbstverständlich die Menschen, die Ideen, die Einstellungen kennen. Aber wenn man die Geographie nicht mit einbezieht, bekommt man kein vollständiges Bild. Zum Beispiel Russland: Von den Moskauer Großfürsten über Iwan den Schrecklichen, Peter den Großen und Stalin bis hin zu Wladimir Putin sah sich jeder russische Staatschef denselben geostrategischen Problemen ausgesetzt, egal ob im Zarismus, im Kommunismus oder im kapitalistischen Nepotismus. Die meisten Häfen frieren immer noch ein halbes Jahr zu. Nicht gut für die Marine. Die nordeuropäische Tiefebene von der Nordsee bis zum Ural ist immer noch flach. Jeder kann durchmarschieren. Russland, China, die USA, Europa, Afrika, Lateinamerika, der Nahe Osten, Indien und Pakistan, Japan und Korea, die Arktis und Grönland: In zehn Kapiteln zeigt Tim Marshall, wie die Geographie die Weltpolitik beeinflusst und beeinflusst hat.

An einem Dienstag geboren

Author: Elnathan John
Publisher:
ISBN: 9783884235539
Release Date: 2017-08-23
Genre: Fiction

Dantala, der Protagonist des Romans, lebt mit anderen Kindern und Jugendlichen auf den Straßen von Bayan Layi, einer Kleinstadt im Norden Nigerias. Die Koranschule, auf die sein Vater ihn geschickt hat, hat er verlassen, um sich stattdessen einer Gang anzuschließen. Er stiehlt, um zu essen und raucht Gras. Nachdem er und andere Straßenkinder im Zuge eines Wahlkampfs beauftragt werden, die Zentrale der oppositionellen Partei in Brand zu stecken und dieses Unterfangen desaströs schiefgeht, muss er fliehen. In Sokoto findet er in einer Moschee Zuflucht, Essen und in Sheikh Jamal einen Imam, der durch seine charismatische Persönlichkeit schnell zu seinem Mentor wird. Mit seinem besten Freund Jibril teilt Dantala sich nicht nur ein Zimmer, sondern auch den Drang, der Komplexität der politischen und religiösen Ereignisse um ihn herum eine Sprache zu geben. Die erste Liebe, dunkle Geheimnisse und die Frage nach persönlicher Loyalität gehören zum Alltag. Es ist eine brutale Welt, in der junge Menschen Verbrechen im Namen von Ideologien verüben, die sie nicht verstehen. Nach einem Besuch im Dorf seiner Mutter kehrt Dantala über ihren gesundheitlichen Verfall schockiert zurück und gerät mitten in einen Machtkampfs um die religiöse Vorherrschaft in der Moschee. Plötzlich muss Dantala sich entscheiden: Welche Art von Moslem, und letztendlich, welche Art von Mann möchte er sein? Ein kraftvoller Bildungsroman, der das mediale Bild eines von Boko Haram dominierten Norden Nigerias herausfordert und uns in eine vielschichte Welt mitnimmt, in der wir trotz religiösem Fundamentalismus Freundschaft, Liebe und Brüderlichkeit finden.

Foreign Aid and the Future of Africa

Author: Kenneth Kalu
Publisher: Springer
ISBN: 9783319789873
Release Date: 2018-06-23
Genre: History

During the past five decades, sub-Saharan Africa has received more foreign aid than has any other region of the world, and yet poverty remains endemic throughout the region. As Kenneth Kalu argues, this does not mean that foreign aid has failed; rather, it means that foreign aid in its current form does not have the capacity to procure development or eradicate poverty. This is because since colonialism, the average African state has remained an instrument of exploitation, and economic and political institutions continue to block a majority of citizens from meaningful participation in the economy. Drawing upon case studies of Angola, Cameroon, Chad, Equatorial Guinea, Democratic Republic of the Congo, and Nigeria, this book makes the case for redesigning development assistance in order to strike at the root of poverty and transform the African state and its institutions into agents of development.

Das digitale Kalifat

Author: Abdel Bari Atwan
Publisher: C.H.Beck
ISBN: 9783406697289
Release Date: 2016-07-28
Genre: Political Science

Der "Islamische Staat“ beruht auf zwei Pfeilern: auf seinem Territorium und auf einer digitalen Infrastruktur, mit der er hocheffizient organisiert wird. Abdel Bari Atwan, der das IS-Gebiet bereist und zahllose Interviews mit Jihadisten geführt hat, bietet in seinem Buch erstmals Einblicke in die digitalen Institutionen und Kommandostrukturen des IS und stellt dessen führende Köpfe vor. Viele Computerspiele faszinieren durch die Verbindung von mittelalterlichem Ambiente und Hightech. Genau hier liegt für viele Jihadisten auch die Faszination des IS, der eine "mittelalterliche“ Ordnung mit Hilfe des Internets aufrechterhält. Das Steuersystem orientiert sich am Koran, wird aber digital organisiert. Das Finanzwesen beruht auf dem Zinsverbot, verwaltet aber den Staatshaushalt und die Einnahmen aus Ölexport, Antiquitätenhandel und Entführung mit elektronischen Krypto-Währungen. Das Bildungswesen sorgt für Koranlektüre, aber auch für digital kompetenten Nachwuchs – auch weiblichen. Der Propagandaapparat setzt auf die Inszenierung von Gewalt und beschäftigt dafür eine ganze Armee von Fotografen, Video-Filmern und Spiele-Entwicklern. Atwan beschreibt die Rolle des Darknet und erklärt, warum die Cyber-Jihadisten dem elektronischen "Counter-Jihad“ immer eine Nasenlänge voraus sein werden. Sein alarmierender Bericht sollte allen zu denken geben, die den IS mit militärischen Mitteln besiegen wollen.

The Four

Author: Scott Galloway
Publisher: Plassen Verlag
ISBN: 9783864705434
Release Date: 2017-11-20
Genre: Political Science

"Die vier apokalyptischen Reiter" – so bezeichnet Marketing-Guru Galloway Amazon, Apple, Facebook und Google. Diese Tech-Giganten haben nicht nur neue Geschäftsmodelle entwickelt. Sie haben die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. In dem respektlosen Stil, der Galloway zu einem der gefeiertsten Wirtschaftsprofessoren der Welt gemacht hat, zerlegt er die Strategien der Vier. Er führt vor, wie sie unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, wie man die Lehren aus ihrem Aufstieg auf sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job anwenden kann. Ob man mit ihnen konkurrieren will, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen.

Managing Resource Abundance and Wealth

Author: Jonathon W. Moses
Publisher: Oxford University Press
ISBN: 9780191090936
Release Date: 2017-05-11
Genre: Business & Economics

Managing Resource Abundance and Wealth: The Norwegian Experience describes the sundry and significant challenges, both economic and political, facing petroleum-producing countries. The volume outlines the pitfalls that policymakers encounter in the aftermath of a major resource discovery, and what they can do to protect their countries from the most adverse consequences. These lessons are derived from two very different sources: The broader-if still underdeveloped-social science literature that examines the 'Paradox of Plenty' in its disparate forms; and the experience of a country that has successfully managed its natural resources over several decades. As a small country on the margins of Europe, Norway has stood up to powerful international interests in one of the world's most powerful industries. Norway has exerted sovereign control over its natural environment, and exploited its resources in a way that has delivered significant wealth to its citizens. This volume explains how Norway has largely avoided the 'Paradox of Plenty'. It aims to demonstrate the variety of policy tools that are available to states rich in natural resources, and how these tools can be adjusted to changing (domestic and international) contexts. It considers a number of questions, such as how countries need to administer and regulate the industry to consider the costs and benefits associated with various contract and licensing regimes, and fiscal arrangements; to maintain competitiveness and avoid becoming too dependent upon the sector; to maximize local content; and to protect the broader economy from the volatility of petroleum prices. The volume shows how the industry can be managed in a democratic, just, and ethical manner, and for the benefit of the general population.