The Fall and Rise of Freedom of Contract

Author: F. H. Buckley
Publisher: Duke University Press
ISBN: 0822323338
Release Date: 1999-08-27
Genre: Law

DIVOriginal essays by prominent legal scholars on the recent intellectual revival of freedom of contract and the value of free bargaining; the essays will be gleaned from a series of conferences organized around areas where bargaining rights might be expande/div

Internationalisierung des Rechts und seine konomische Analyse Internationalization of the Law and its Economic Analysis

Author: Hans-Bernd Schäfer
Publisher: Springer-Verlag
ISBN: 3835008773
Release Date: 2008-06-12
Genre: Business & Economics

Die ökonomische Analyse des Rechts durchdringt heute sämtliche Rechtsgebiete, vom allgemeinen Zivilrecht über das Wirtschaftsrecht bis hin zu den verfassungsrechtlichen Grundlagen. Vor dem Hintergrund von Europäisierung und Internationalisierung des Rechts beschäftigen sich 59 namhafte Rechtswissenschaftler und Ökonomen aus 15 Ländern mit aktuellen Grundsatzfragen und künftigen Perspektiven der ökonomischen Analyse des Rechts. The interrelationship of law and economics has penetrated several areas of law, including general civil law, business law as well as constitutional law. 59 renowned legal scholars and economists of 15 countries discuss current fundamental issues in law and economics as well as its future perspectives. A special focus is placed on the Europeanisation and the internationalisation of the law.

Postkapitalismus

Author: Paul Mason
Publisher: Suhrkamp Verlag
ISBN: 9783518744789
Release Date: 2016-04-11
Genre: Political Science

Drei Dinge wissen wir: Der Kapitalismus hat den Feudalismus abgelöst; seither durchlief er zyklische Tiefs, spätestens seit 2008 stottert der Motor. Was wir nicht wissen: Erleben wir eine der üblichen Krisen oder den Anbruch einer postkapitalistischen Ordnung? Paul Mason blickt auf die Daten, sichtet Krisentheorien – und sagt: Wir stehen am Anfang von etwas Neuem. Er nimmt dabei Überlegungen auf, die vor über 150 Jahren in einer Londoner Bibliothek entwickelt wurden und laut denen Wissen und intelligente Maschinen den Kapitalismus eines Tages »in die Luft sprengen« könnten. Im Zeitalter des Stahls und der Schrauben, der Hierarchien und der Knappheit war diese Vision so radikal, dass Marx sie schnell in der Schublade verschwinden ließ. In der Welt der Netzwerke, der Kooperation und des digitalen Überflusses ist sie aktueller denn je. In seinem atemberaubenden Buch führt Paul Mason durch Schreibstuben, Gefängniszellen, Flugzeugfabriken und an die Orte, an denen sich der Widerstand Bahn bricht. Mason verknüpft das Abstrakte mit dem Konkreten, bündelt die Überlegungen von Autoren wie Thomas Piketty, David Graeber, Jeremy Rifkin und Antonio Negri und zeigt, wie wir aus den Trümmern des Neoliberalismus eine gerechtere und nachhaltigere Gesellschaft errichten können.

Contract Law in Perspective

Author: Linda Mulcahy
Publisher: Psychology Press
ISBN: 185941771X
Release Date: 2004
Genre: Law

This book complements 'black letter' treatments of contract by looking at legal doctrine and statutes in their social. political and economic context. In addition to describing the key doctrines in the field it explains the ideology behind them and considers the extent to which they serve the needs of the business community and consumers. The book aims to broaden understanding and appreciation of the subject by reference to the 'big ideas' in contract theory and how these relate to practice at a level which is suitable for students. This latest edition of an established text has been substantially revised. The chapters on standard form contracts. government contracts. contract and competition. and clauses regularly found in business contracts have been updated. In addition there are new chapters on contemporary critiques of contract and dispute resolution in the post Woolf era which introduce students to new ideas about the modern day role of contract.

Das unbeschriebene Blatt

Author: Steven Pinker
Publisher: S. Fischer Verlag
ISBN: 9783104903903
Release Date: 2017-11-23
Genre: Social Science

Mit einem aktuellen Vorwort zur Neuausgabe! Auf John Locke geht die Vorstellung zurück, der Mensch sei ein leeres Blatt, auf dem im Verlauf des Lebens die persönlichen Erfahrungen eingetragen werden. In seinem mittlerweile klassischen Buch »Das unbeschriebene Blatt. Die moderne Leugnung der menschlichen Natur« bezieht Bestseller-Autor Steven Pinker ganz die Gegenposition: Mit Witz, Brillanz und Gelehrsamkeit analysiert er die Geschichte dieser Idee und zeigt, wie falsch sie ist – mit allen kruden Auswirkungen auf Vorstellungen von Sexualität, Rasse, Kindererziehung, Intelligenz usw. Die Rolle der Gene wird systematisch unterschätzt; aber das bedeutet nicht, dass wir ihnen völlig ausgeliefert sind. Pinker zeigt nämlich auch, wie befreiend diese Sichtweise sein kann. Ein unterhaltsames und anschauliches Buch zur Natur des Menschen, ein echter Lesegenuss.

The Philosophical Origins of Modern Contract Doctrine

Author: James Gordley
Publisher: Clarendon Press
ISBN: 9780191029615
Release Date: 1993-02-11
Genre: Law

This study traces the influence of philosophical ideas on the development of contract law from the post-Roman period to the 19th century, focusing upon the synthesis of Roman law and the moral philosophy of Aristotle and Aquinas.

Die Vertragstreue

Author: Marc-Philippe Weller
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161496833
Release Date: 2009
Genre: Law

English summary: Under German law, the sanctity of contracts ( pacta sunt servanda ) consists of three elements: the binding force of contract, the principle of specific performance and the principle of good faith. Marc-Philippe Weller analyzes these elements and compares them to the sanctity of contracts in common law.The sanctity of contracts does not benefit the creditor alone; it can also benefit the debtor. One of the theories advocated by the author is that according to German law the debtor has an (unenforceable) right to perform the contract specifically. The actionability of the creditor's primary right to specific performance in the German Civil Code can be traced back to Savigny and Windscheid. Thus the structure of claims under the German Civil Code differs from the structure of claims in common law, where a difference is made between the (non-actionable) primary right to performance and the (actionable) remedy of specific performance. This difference in the structure of claims explains some important differences in the design of the contractual legal framework in common law systems and in civil law systems as well. German description: Der Grundsatz der Vertragstreue ( pacta sunt servanda ), im Rechtsverkehr immer wieder angefuhrt, wurde durch die Schuldrechtsmodernisierung 2001 nachdrucklich gestarkt (Recht zur zweiten Andienung), jedoch immer noch nicht ausdrucklich kodifiziert.Marc-Philippe Weller analysiert diesen Grundsatz rechtsdogmatisch. Er bezieht dabei auch die Rechtsvergleichung ( common law, Draft Common Frame of Reference ) und die Privatrechtsgeschichte mit ein und identifiziert drei Elemente der Vertragstreue: Die Vertragsbindung, den Naturalerfullungsgrundsatz und die Leistungstreue. Alle drei Elemente werden gesondert untersucht und im BGB verortet. Dabei werden neue Zusammenhange aufgezeigt: Der Vertragstreue wohnt in allen ihren Elementen nicht nur eine glaubiger-, sondern jeweils auch eine schuldnerbegunstigende Seite inne. Denn der Schuldner hat ein schadensersatzbewehrtes Recht, seine Leistung in Natur zu erbringen.Da der Naturalerfullungsgrundsatz - international betrachtet - nicht unumstritten ist, sondern mit dem Pekuniarerfullungsprinzip (Schadensersatz statt der Leistung) konkurriert, hat sich der Autor zum Ziel gesetzt, die Legitimation der Naturalerfullung sowie ihre - fur die Privatrechtsordnung insgesamt - systembildende Funktion herauszuarbeiten. Insbesondere analysiert er die auf Savigny und Windscheid zuruckgehende Struktur des Naturalerfullungsanspruchs des Glaubigers ( 241 Abs. 1 BGB) und stellt sie dem im common law und in Einheitsprojekten vorherrschenden remedy -Konzept (Rechtsbehelfsmodell) gegenuber. Der Autor zeigt in diesem Zusammenhang die Vorzuge der Vertragsrechtsdogmatik des BGB auf.Das Buch wurde im Oktober 2009 mit dem Helmut-Schippel-Preis der Deutschen Notarrechtlichen Vereinigung e.V. ausgezeichnet.

Richtiger Vertrag und lauterer Wettbewerb

Author: Matthias Leistner
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161492285
Release Date: 2007
Genre: Law

English summary: Matthias Leistner examines the complex relationship between German and European contract law and unfair competition law. Based on the principle of equality, he develops a model which makes it possible to align legal standards in both fields of law. This reflects the process of the increasing de-individualization and institutionalization of contract law as well as the increasing significance of the protection of the contracting party as an objective of the reformed and liberalized Unfair Competition Act. The principle of equality makes it possible to make a large number of practical deductions, and thus it could set the pace for a further liberalization of unfair competition law, for the development of the doctrine of culpa in contrahendo and for a just interpretation of the new liability for information given in advertisements in the law relating to the sale of goods. German description: Matthias Leistner untersucht die komplexe Wechselbeziehung zwischen dem Recht des unlauteren Wettbewerbs einerseits und dem Vertragsrecht andererseits sowohl fur das deutsche Recht als auch fur das Gemeinschaftsprivatrecht. Der Brandmauerthese der bisher herrschenden Meinung, derzufolge die Wertungen in beiden Rechtsgebieten nur sehr eingeschrankt miteinander verglichen werden konnen, setzt er als Kernthese einen Gleichmassgrundsatz entgegen. Demnach kommt in konkreten funktionalen Uberschneidungsbereichen ein wechselseitiger Abgleich der Wertungen durchaus in Betracht. Diese Kernthese wird aus okonomischer, rechtsphilosophischer und rechtssystematischer Sicht grundlagenorientiert abgesichert. Sie reflektiert letztlich den zum Teil europaisch angestossenen Prozess zunehmender Entindividualisierung und Institutionalisierung des Vertragsrechts insbesondere durch Aufnahme verbraucherschutzender Elemente gleichermassen wie die wachsende Bedeutung des Kundenschutzes als Zielsetzung des reformierten und liberalisierten UWG. Der Gleichmassgrundsatz gestattet eine Vielzahl praktischer Ableitungen. So kann im Rahmen bestimmter Fallgruppen der culpa in contrahendo auf Wertungen des Wettbewerbsrechts zuruckgegriffen werden, um in gewissem Umfang eine vorvertragliche Werbehaftung zu begrunden. Daneben lassen sich die Vorschriften uber die Werbeangabenhaftung des Verkaufers aus wettbewerbsrechtlich orientierter, verobjektivierter Perspektive betrachten, was zu interessengerechten Losungsansatzen fuhrt. Schliesslich vermag der Gleichmassgrundsatz im Wechselspiel verbraucherschutzender Widerrufsrechte und wettbewerbsrechtlichen Verbraucherschutzes Anstosse zur weiteren Liberalisierung des deutschen Rechts des unlauteren Wettbewerbs zu geben.

Faschismus

Author: Madeleine Albright
Publisher: Dumont Buchverlag
ISBN: 9783832184100
Release Date: 2018-07-16
Genre: Political Science

»Manche mögen dieses Buch und besonders seinen Titel alarmierend finden. Gut!« MADELEINE ALBRIGHT Weltweit kommt es zu einem Wiedererstarken anti-demokratischer, repressiver und zerstörerischer Kräfte. Die ehemalige amerikanische Außenministerin Madeleine Albright zeigt, welche großen Ähnlichkeiten diese mit dem Faschismus des 20. Jahrhunderts haben. Die faschistischen Tendenzen treten wieder in Erscheinung und greifen in Europa, Teilen Asiens und den Vereinigten Staaten um sich. Albrights Familie stammt aus Prag und floh zweimal: zuerst vor den Nationalsozialisten, später vor dem kommunistischen Regime. Auf Grundlage dieser Erlebnisse und der Erfahrungen, die sie im Laufe ihrer diplomatischen Karriere sammelte, zeichnet sie die Gründe für die Rückkehr des Faschismus nach. Sie identifiziert die Faktoren, die zu seinem Aufstieg beitragen und warnt eindringlich vor den Folgen. Doch Madeleine Albright bietet auch klare Lösungsansätze an, etwa die Veränderung der Arbeitsbedingungen und das Verständnis für die Bedürfnisse der Menschen nach Kontinuität und moralischer Beständigkeit. Sie zeigt, dass allein die Demokratie politische und gesellschaftliche Konflikte mit Rationalität und offenen Diskussionen lösen kann.