Das kleine Wunder

Author: Lena Hesse
Publisher: Hueber Verlag
ISBN: 9783195695954
Release Date: 2012
Genre: Bilingual books

Neil is stunned when he discovers a small being in the grass. But why is it so sad? A heart-warming story about a little wonder.

Ein Wunder f r Matt

Author: Tammy Falkner
Publisher: Night Shift Publishing
ISBN: 9781634550161
Release Date: 2015-02-08
Genre: Fiction

Er brauchte ein Wunder… Matthew Reed hat keine leichte Zeit hinter sich. Doch er ist ein Reed - und Reeds sind zäh. Zusammen mit seinen Brüdern arbeitet Matt in ihrem Tattooladen und ist eigentlich zufrieden. Das einzige, was ihm fehlt, ist eine eigene Familie. Dann führt sein Kampf gegen den Krebs ihn zu einer Frau, die ihn vielleicht genauso braucht, wie er sie. Sie brauchte gar nichts… Skylar Morgan ist glücklich. Sie hat einen Freund. Er lässt ihr Herz zwar nicht schneller schlagen und unterstützt sie auch nicht sonderlich, wenn sie mal Hilfe braucht. Aber das ist schon okay - sie braucht sowieso fast nichts. Oder? Skylar ist froh, unabhängig zu sein und nicht viel Verantwortung tragen zu müssen. Sie ist gebildet, hat einen tollen Job und mehr Geld, als sie ausgeben kann. Doch was ihr fehlt, bemerkt sie erst, als sie ihn trifft. Und die drei. Sie werden Skylars Leben für immer verändern.

The Wunder War

Author: Hal Colebatch
Publisher: Baen Books
ISBN: 9780743436199
Release Date: 2003
Genre: Fiction

After the peaceful, utopian colony world of Wunderland is devastated by the attacks of the felinoid Kzin warriors, the human defenders are forced to turn to guerrilla warfare in the planet's jungles and caves after the Kzin devastate the cities, in a new novel based on the universe created by Larry Niven.

Wunder und Wirklichkeit in den Briefen des Apostels Paulus

Author: Stefan Alkier
Publisher: Mohr Siebeck
ISBN: 3161474155
Release Date: 2001
Genre: Religion

English summary: In a new methodical approach, Stefan Alkier focuses on the relationship between miracles and reality. He begins by developing a semiotic text concept and then rewords the question of miracles: What do concepts of reality look like in those worlds in which reports of miracles are allowed to unfold their credibility? What function do the reports of miracles have for the creation of these worlds? Using these questions as a backdrop, Stefan Alkier examines the Pauline Epistles. In doing so, he attains a new understanding of miracles which leads the reader away from the dilemma of the oppositional 'fact versus fiction' or 'rehistorization versus demythologization'. German description: Wie kam es im Zuge der Aufklarung in der Wunderfrage zu dem Gegensatz zwischen Faktum und Fiktion? In welcher Weise wurde durch die Etablierung der Formgeschichte die Wunderfrage unsachgemass auf narrative Texte beschrankt?Stefan Alkier stellt in einem methodischen Neuansatz die Frage nach dem Verhaltnis von Wunder und Wirklichkeit. Als Grundlage dient hierbei der Zeichenbegriff Charles Sanders Peirce'. Zunachst entwickelt er einen semiotischen Textbegriff und kombiniert diesen mit den Konzepten von Intertextualitat, Enzyklopadie, Diskursuniversum, Rezeptionsasthetik und dem Konzept des kulturellen Gedachtnisses. Anschliessend formuliert er die Wunderfrage neu: Wie sehen die Wirklichkeitskonzepte der Welt(en) aus, in denen Aussagen uber Wunder ihre Glaubhaftigkeit entfalten konnen? Welche Funktion haben Aussagen uber Wunder fur die Konstruktion dieser Welt(en)? Vor diesem Hintergrund untersucht Stefan Alkier die Paulusbriefe. Dabei beschrankt er sich nicht auf die wenigen Stellen der Paulusbriefe, in denen die Begrifflichkeit des Wunderbaren Verwendung findet, sondern fragt nach dem Wunderdiskurs im Rahmen des jeweiligen gesamten Briefes. Auf diese Weise gelangt er zu einem neuen Wunderverstandnis, das aus dem Dilemma der Oppositionen 'fact versus fiction', bzw. 'Rehistorisierung versus Entmythologisierung' herausfuhrt. Gleichzeitig zeigt er, dass die Theologie der paulinischen Briefe als eine Theologie des Wunders gegengelesen werden kann. Im Mittelpunkt dieser Theologie steht die Jesus-Christus-Geschichte (Reinmuth), die Stefan Alkier als die grund-legende Wundergeschichte der paulinischen Theologie erschliesst.

Ich Glaube Nicht an Wunder Ich Verlasse Mich Auf Sie

Author: Books on Demand GmbH
Publisher:
ISBN: 3837089371
Release Date: 2009
Genre:

Dass Gott nicht wrfeln wrde, kennen wir bereits von Einstein, und auch wenn der Nobelpreistrger nicht ber einen weibrtigen Mann am Spieltisch schrieb, so macht dieser Satz doch deutlich, dass im Universum Gesetze herrschen und, ob auf dem ersten Blick ersichtlich oder nicht, dass alles nach einer Ordnung oder einem unausgesprochenen Gesetz funktioniert. In diesem Buch wird ebenfalls die Bezeichnung Gott verwendet, jedoch setzt ihn die Autorin bewusst als Begriff fr eine Art Energie, fr ihren roten Faden des Lebens ein und beschreibt anhand von Briefen, dass nicht nur das Universum von Naturgesetzen beherrscht wird, sondern dass auch der Mensch als Teil dieses Ganzen ihnen unterliegt, sich ihnen nicht entziehen kann und dass ihm stets die Wahl bleibt, sie fr oder gegen sich zu nutzen. Eine junge Frau auf der Suche nach sich selbst, nach ihrer eigenen Identitt, nach ihrer Mitte, die ihr in frhen Jahren verloren gegangen ist. Das Schicksal gibt ihr die Mglichkeit, die Vergangenheit zu reflektieren, um ihrem bisherigen Leben eine Wende zu geben. Dieses Buch besticht durch seine schonungslose Offenheit, mit der die Protagonistin uns einldt, teilzuhaben an der bemerkenswerten Suche nach sich selbst. ber das Leben in Extremen, Himmels- und Hllenfahrten, begleitet von einer auergewhnlichen Haltung des TROTZDEM wird hier der Beweis angetreten, dass die eigene Biografie nur einen Teil von uns ausmacht und wir TROTZDEM in der Lage sind, den Weg selbst zu bestimmen. Dieses Buch gibt Hoffung fr all diejenigen, die daran zweifeln, ihren eigenen Weg jemals zu finden und zeigt uns, dass mit der Grundhaltung des Vertrauens in die Welt das Unmgliche mglich werden kann. Ein auergewhnliches Buch von einer auergewhnlichen Frau, die das Kmpfen nie aufgegeben hat !" Susanne Sundheim, Psychotherapeutin, Wien Beim Lesen dieses wunderbaren Buches ging mir immer wieder der Satz von Henry Miller durch den Kopf: Das Leben ist das, was wir daraus machen." Das ist